You move me …

… nicht gerade etwas, das ich der Deutschen Bahn bescheinigen würde, dafür aber lieben Menschen in meinem Leben.

Am Titel habt Ihr es vielleicht erkannt, das neue Stempelset „You move me“ ist eins meiner aktuellen Lieblinge. Der Flattereffekt ist einfach zu schön.

Ich weiß, ich weiß – ein Video muss her. Nehmt vorerst bitte mit dem offiziellen Produktvideo von Stampin‘ Up! vorlieb. Eigene Videos werden wohl noch ein wenig warten müssen …

Ich habe gerade viel am Start und die Zeit rauscht nur so dahin. Kaum noch in Bonn, werde ich morgen in Aschaffenburg sein, um dort einen anderen Ausbildungsteil abzuschließen.

Das bedeutet früh starten, ziemlich früh sogar. Mein Zug geht 6:34 Uhr. Früher geht nur noch der vom Ältesten, der morgen 5:20 Uhr von Jena aus für eine Woche mit dem Spezialkurs Physik nach Berlin fahren wird. Dann ist der Flauschsupport mit den beiden Jüngsten allein, bevor ich morgen Abends spät wieder anlanden werde.

Am Samstag in einer Woche feiern wir dann schon die Jugendweihe unseres Mittleren.

Ich erinnere in diesem Zusammenhang noch einmal an den Challenge, den ich Euch gestellt hatte: Wer also die Herausforderung annehmen möchte, unserem Junior eine Grußkarte in Heavy Metal Optik zu werkeln, dessen Projekt zeige ich später sehr gern auf meinem Blog. Außerdem bekommen alle, die sich beteiligen ein kleines Dankeschön von mir!

Doch zurück zu „You move me“. Die Produktpaket war eins aus der riesengroßen Lieferung, die daheim auf mich gewartet hatte, während ich noch fleißig Jin Shin Jyutsu in mich aufsog und übte. Gestern habe ich noch alle Punkte an meiner Akkupunktur-Figur eingezeichnet und heute war dann endlich Zeit für meinen Basteltisch. Die neuen Schätze wollen ausprobiert werden.

Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welches Flattertier ich ins Fenster setze. Schmetterling oder doch lieber Kolibri?

Am Ende habe ich beide Varianten gestaltet. Das Ganze ist bewußt dezent gehalten und die Kombi aus Schiefergrau und Meeresgrün gefällt mir richtig gut.

Ihr seht, trotz meiner Jin Shin Jyutsu Begeisterung habe ich meine Stampin‘ Up! Leidenschaft nicht aufgegeben und das wird mit Sicherheit so bleiben. Beides kann, so finde ich, wunderbar Hand in Hand gehen.

Für mich ist es ja auch nichts Neues, das ich für mehrere Dinge gleichzeitig brenne und daraus meinen Lebenspuls zusammenrühre. Die Menschen sind dabei natürlich immer am Wichtigsten und so lasse ich Euch jetzt mit diesem Blogbeitrag allein, um dem Ältesten beim Packen zu helfen.

Ich wünsche Euche ein zauberhaftes Wochenende.

Bis Sonntag!

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*