Wenn man E und A verwechselt

… dann kann es schon mal sein, dass alle Kreativen, die eigentlich an einem Challenge teilnehmen möchten, selbigen nicht aufspüren können. Nun ja, ich dachte eigentlich nicht, dass mein Englisch so schlecht ist.

Immerhin, ein paar Menschen haben die Herausforderung eine Heavy Metal Grußkarte zu gestalten trotzdem in meinen verschiedenen Blogeinträgen entdeckt und unserem Junior zur Jugendweihe eine Karte geschickt. Sogar aus den fernen USA kam ein großer Umschlag an und hat den Teenager in Verzücken versetzt.

Bis kommenden Mittwoch (21. Juni) nehmen alle eingehenden Karten noch am Challenge teil. Alle erhalten als Dankeschön eine kleine Überraschung von mir, versprochen.

Bei der Bestellung meiner Behandlungsliege habe ich mich zum Glück nicht vertippt. So kam heute endlich, endlich die richtige Liege bei mir an.

Nachdem mein Wunschprodukt plötzlich nicht mehr lieferbar war, hätte ich 4 Wochen auf die Liege warten müssen. Das war mir schlicht zu lang. Ich möchte endlich loslegen und habe mir deshalb eine alternative Liege ausgesucht, die rasch und unkompliziert geliefert wurde.

Holzbeine wären mir zwar lieber gewesen aber nun ist es ein Alu-Modell geworden, schlicht um Gewicht zu sparen. Wenn man drauf liegt, sieht man die Beine ja nicht mehr. 🙂

Der Flauschsupport und Töchterchen haben heute schon mal Probe gelegen und waren zufrieden. Ich muss erst noch schauen wie sich die mobile Liege in den nächsten Wochen bewähren wird.

Hier ist sie in voller Schönheit und Länge:

Mit den Vorbereitungen für unser Fest sind wir prima voran gekommen und können so entspannt auf morgen schauen.

Fast hätte ich vergessen die Gäste-Goodies zu fotografieren, aber eben nur fast.

Diese kleinen Teile werde ich Euch noch etwas genauer vorstellen. Für heute belasse ich es bei diesem etwas mystischen Bild.

Die Auflösung war sich in diesen Tüten befindet, gibt es bald hier auf meinem Blog.

Was sich hinter diesen Ziffern verbirgt, das verrate ich ebenfalls in Kürze. Ich bin mir sicher, unsere Gäste werden es mögen!

Vielleicht erratet Ihr es anhand des nächsten Fotos …

… vielleicht aber auch nicht. Die Armbänder sind auf jeden Fall leicht zu erkennen.

Sie werden morgen unsere Gäste schmücken.  Goldene für die Erwachsenen und schwarze für die Teens und Kids. So ist an der Bar schnell klar, wer nur alkoholfreie Cocktails bestellen darf. 😉

Außerdem sieht man auf einen Blick wer zu unserer Party gehört und wer nicht.

Drückt uns die Daumen für schönes Wetter!

Bis Sonntag mit einem ausführlichen Bericht

Eure

Dörthe

2 Kommentare für “Wenn man E und A verwechselt

  1. Ines aus Gera
    16. Juni 2017 at 21:24

    Liebe Dörthe- das sieht nach einer tollen Partydeko aus. Ich bin echt schon gespannt auf den ausführlichen Bericht und die Bilder. Mir ist leider zu dem Thema nicht viel eingefallen…außer vielleicht viele Fahrradrahmen auf einer Waage…eben heavy Metal. Aber ich wünsche deinem Sohn und euchtrotzdem eine tolle Feier und eine Super zeit als Erwachsener. Vielen Dank auch nochmal für das Falzbrett- hat mir sehr geholfen. Und die Liege sieht toll aus. Wenn du Versuchskaninchen brauchst…Ich stehe zur Verfügung. Liebe Grüße und viel Spaß am Wochenende

  2. Dörthe
    16. Juni 2017 at 21:37

    Liebe Ines,
    also die Karte mit dem Fahrradrahmen auf der Waage die hätten wir genommen.
    🙂 Herrlich, so eine Art Humor ist genau unser Ding.

    Das Ausleihen war doch selbstverständlich. Gern!

    Und Du darfst sehr gern auf meiner Liege Platz nehmen

    Bericht folgt…

    Liebe Grüße
    Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*