Stampin‘ Blends treffen Art Déco

Dieser Auftrag war, um es mit den Drei Fragezeichen zu sagen, die unsere Tochter gerade Buch um Buch verschlingt „ein spezialgelagerter Sonderfall“.

Mein Schwiegervater wird Anfang nächsten Jahres 90 Jahre und ich sollte die Einladungen gestalten. Die Karten sollten zum Ort der Feier passen. Das war so ziemlich der einzige Wunsch zum Design.

Wie gut, dass uns der Inhaber des Restaurants beim Besprechen des Buffets einen Stapel Postkarten von seinem Haus in die Hand gedrückt hatte. So konnte ich die Farben darauf abstimmen.

Das Bauersfeld ist ein sehr schöner Ort zum Feiern. Mit dem Flauschsupport war ich dort schon einige Male zum Brunch und sogar schon mal zum Lindy Hopp.

Das Ambiente ist durch und durch Art Déco und für mich stand schnell fest, dass ich das bei meiner Karte gern aufgreifen würde. Ich liebe den Stil aus dieser Epoche und was würde wohl besser zu einem 90. passen als die Zwanziger.

Freilich, da waren die Weimaer Republik und andere dunkle Kapitel aber eben auch der erste Non-Stop-Flug über den Atlantik, der erste Tonfilm, der Nobelpreis für Einstein, Schriftsteller wie Hemingway, Hesse und Virginia Wolf, Picasso, Klee, Bauhaus, Swing, Comedian Harmonists …

Die Musik der Zwanziger ist mir sehr ans Herz gewachsen. Vielleicht können wir bei der Feier ja sogar das Tanzbein schwingen.

Für das dezente Motiv hinter der 90 habe ich ein Stempelset genutzt, das es leider nicht mehr gibt. Die Sektkelche stammen aus „Silvesterparty“, coloriert sind sie mit dem neuen Stampin Blend im Farbton Elfenbein.

Ihr seht, es reicht schon eine einzige Farbe, um Schattierungen entstehen zu lassen.

Den Parkettboden im reservierten Saal konnte ich mit dem Designerpapier in Holzoptik ins Design meiner Karte holen. Einzig der Papierstreifen ist kein Stampin‘ Up Produkt, sondern aus dem Foiled Paper Pack Art Deco (A6 von docrafts papermania).

Eigenlob stinkt, ich weiß, aber ich muss schon sagen, ich war sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. (Wenn meine Schwiegereltern wüssten, wie viele Gedanken ich mir gemacht habe …. Diese Karten sind quasi unbezahlbar. :)).

Die neuen Stampin‘ Blends kamen für mich zum perfekten Zeitpunkt. Ich nutze sie sehr gern für solch kleine Details und natürlich auch mal für größere Motive.

Lasst Euch überraschen, was ich Euch in den nächsten Wochen noch so zeigen werde.

Erst einmal bin ich gespannt, womit uns unser Tanzlehrer heute überraschen wird. Vor zwei Wochen haben wir eine neue Figur im Langsamen Walzer gelernt, die schon recht gut klappt. Bald müsste etwas Neues in einem anderen Standardtanz kommen.

Bis bald!

Eure

Dörthe

2 Kommentare für “Stampin‘ Blends treffen Art Déco

  1. Ines II
    7. November 2017 at 19:11

    Sehr edel und geschmackvoll die Einladungskarten, liebe Dörthe.
    Quasi ein Volltreffer!
    Die Empfänger werden staunen!

    LG Ines

    • Dörthe
      7. November 2017 at 19:23

      Liebe Ines,
      das freut mich. Wenn die Karte Deinen „TÜV“ bestanden hat, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. 🙂
      Bin gespannt, wie das Feedback ausfallen wird.
      LG
      Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*