Der Schnee ist weg …

… dafür habe ich nen dicken Kopf.

Was für ein Wetterumschwung! Kein Wunder, dass mir der Schädel brummt. Deshalb habe ich mich gestern auch nicht gemeldet. Mehr noch, ich war nicht mal tanzen.

Vielleicht könnt Ihr daran ermessen, dass es mir wirklich schlecht gegangen ist. So schnell lass ich ans Tanzen ja nix rankommen.

Doch erstens möchte ich für das Weihnachtbasteln im Sobeaxa am kommenden Samstag wieder fit sein, zweitens halte ich nichts davon Dinge mit der Brechstange zu erzwingen und drittens wollte ich mir nach zwei kompletten Tagen auf dem Weihnachtsmarkt ein wenig Zeit für die Familie nehmen.

So kommt es, dass wir uns erst heute wieder lesen.

Habe ich Euch davon berichtet, dass ich dieses Jahr einen Adventskalender bekommen habe? Unser Töchterchen hat mich mit einem selbst gebastelten Kalender überrascht.

Nun bekomme ich jeden Tag ein Origami-Schächtelchen mit einer gebastelten Kleinigkeit darin. Das ist so süß!

Die Idee zu diesem Kalender bekam unsere Tochter, als ich diese Swaps für Mainz gefaltet habe

(ich hatte ja diesmal zwei verschiedene Swaps).

Sobald ich es schaffe, mache ich für Euch mal ein Foto von dem Kunstwerk unserer Tochter. Sie ist ja so stolz und ich freue mich jeden Morgen über die niedlichen Origami-Tiere und selbst gebastelten Kleinigkeiten in meiner Schachtel.

Momentan bin ich schon froh, wenn ich Zeit für das Notwendigste finde. Der Vorweihnachtswahnsinn hat begonnen. Elternabende, Elterncafes, Weihnachtsfeiern mit Eltern … Dazu noch die Verteidigung der Seminarfacharbeit vom Ältesten, die vielen Untersuchungstermine mit dem Mittleren (der noch immer nicht wieder ganz hergestellt ist).

Ich weiß gerade nicht, wo mir der Kopf steht. Kein Wunder, dass er brummt. Die Großwetterlage ist nicht nur meteoritisch gesehen ein Auf und Ab.

Morgen kommt erst einmal der Nikolaus. Hätte ich doch fast vergessen, dass morgen schon der 6. Dezember ist …

Bleibt gesund und gelassen. Wir lesen uns bald wieder.

Eure

Dörthe

2 Kommentare für “Der Schnee ist weg …

  1. Steffi H.
    7. Dezember 2017 at 22:03

    Liebe Doerthe,
    ich hoffe, Dir waechst der Alltag nicht zu arg ueber den Kopf (der hoffentlich bald wieder klar wird). Ich bin ja der Meinung, dass alle Nicht-Weihnachts-Termine (wie Elternabende) im Dezember nichts zu suchen haben. Leider scheint diese Meinung nicht dem allgemeinen Trend zu entsprechen …
    Liebe Gruesse aus Seattle,
    Steffi

  2. Dörthe
    7. Dezember 2017 at 22:27

    Ach, liebe Steffi,
    Du sprichst mir aus der Seele. Abgesehen davon sind mir schon die Weihnachtstermine zu dicht gepackt. Bei 5 Familienmitgliedern kommt das so Einiges zusammen.
    Aber ich will nicht klagen. Immerhin, wir sind froher Stimmung, was nicht jeder auf dieser Erde von sich behaupten kann.
    Wenn der Stresspegel wächst, hilft nur eins: langsamer und weniger machen.
    Liebe Grüße aus Jena in die Ferne
    Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*