Wenn man E und A verwechselt

… dann kann es schon mal sein, dass alle Kreativen, die eigentlich an einem Challenge teilnehmen möchten, selbigen nicht aufspüren können. Nun ja, ich dachte eigentlich nicht, dass mein Englisch so schlecht ist.

Immerhin, ein paar Menschen haben die Herausforderung eine Heavy Metal Grußkarte zu gestalten trotzdem in meinen verschiedenen Blogeinträgen entdeckt und unserem Junior zur Jugendweihe eine Karte geschickt. Sogar aus den fernen USA kam ein großer Umschlag an und hat den Teenager in Verzücken versetzt.

Bis kommenden Mittwoch (21. Juni) nehmen alle eingehenden Karten noch am Challenge teil. Alle erhalten als Dankeschön eine kleine Überraschung von mir, versprochen.

Bei der Bestellung meiner Behandlungsliege habe ich mich zum Glück nicht vertippt. So kam heute endlich, endlich die richtige Liege bei mir an.

Nachdem mein Wunschprodukt plötzlich nicht mehr lieferbar war, hätte ich 4 Wochen auf die Liege warten müssen. Das war mir schlicht zu lang. Ich möchte endlich loslegen und habe mir deshalb eine alternative Liege ausgesucht, die rasch und unkompliziert geliefert wurde.

Holzbeine wären mir zwar lieber gewesen aber nun ist es ein Alu-Modell geworden, schlicht um Gewicht zu sparen. Wenn man drauf liegt, sieht man die Beine ja nicht mehr. 🙂

Der Flauschsupport und Töchterchen haben heute schon mal Probe gelegen und waren zufrieden. Ich muss erst noch schauen wie sich die mobile Liege in den nächsten Wochen bewähren wird.

Hier ist sie in voller Schönheit und Länge:

Mit den Vorbereitungen für unser Fest sind wir prima voran gekommen und können so entspannt auf morgen schauen.

Fast hätte ich vergessen die Gäste-Goodies zu fotografieren, aber eben nur fast.

Diese kleinen Teile werde ich Euch noch etwas genauer vorstellen. Für heute belasse ich es bei diesem etwas mystischen Bild.

Die Auflösung war sich in diesen Tüten befindet, gibt es bald hier auf meinem Blog.

Was sich hinter diesen Ziffern verbirgt, das verrate ich ebenfalls in Kürze. Ich bin mir sicher, unsere Gäste werden es mögen!

Vielleicht erratet Ihr es anhand des nächsten Fotos …

… vielleicht aber auch nicht. Die Armbänder sind auf jeden Fall leicht zu erkennen.

Sie werden morgen unsere Gäste schmücken.  Goldene für die Erwachsenen und schwarze für die Teens und Kids. So ist an der Bar schnell klar, wer nur alkoholfreie Cocktails bestellen darf. 😉

Außerdem sieht man auf einen Blick wer zu unserer Party gehört und wer nicht.

Drückt uns die Daumen für schönes Wetter!

Bis Sonntag mit einem ausführlichen Bericht

Eure

Dörthe

Challenge – die erste Karte kam an

Ihr Lieben, jetzt kommen ja doch die ersten Karten im Heavy Metal Look. Wie schön, vielen Dank. Noch darf Junior sie natürlich nicht sehen, aber ich verspreche, ich werde alle zeigen.

Zur Erinnerung, am Samstag feiern wir Jugendweihe und der Mittlere mag nun mal Symphonic Metal gern, während beim Ältesten das Thema Schifffahrt angesagt war. Wer Junior mit einer Karte überraschen möchte, der erhält im Anschluss eine kleine Überraschung von mir.

Ihr dürft Eurer Fantasie freien Lauf lassen und natürlich auch Stempel und Material verwenden, das nicht von Stampin‘ Up! ist. Alle Karten, die in dieser und bis Mitte kommender Woche noch bei uns eintrudeln (Stichtag 21. Juni, Sommeranfang) nehmen am Challenge teil.

So, nun aber zu etwas Aktuellerem, dem Farbvergleich Nummer zwei rund um Limette. Dieser Farbton ist ganz eindeutig mein Favorit unter den fünf Neuen.

Man kann Limette natürlich nicht nur mit Grün- und Gelbtönen zusammen bringen, sondern auch wunderbar mit unseren Neutralfarben, wie Savanne auf meiner Karte.

Besonders gut gefällt mir die Kombination mit dem neuen Designerpapier in Holzoptik. Das macht meinen Schmetterling sehr majestätisch, wie ich finde.

Die Punkte im Hintergrund und den Spruch habe ich mit Motive aus dem Stempelset „Kreativkiste“ gestempelt. Da reichen schon einige wenige Akzente und schon hat meine eine hübsche Karte, um jemandem einen kleinen Gruß zu schicken.

Und wenn es nicht Limette sein soll, …

… dann geht natürlich auch Sommerbeere, eine Farbe, die mich auch begeistert.

Weniger begeistert war ich gestern Abend im Tanzkurs erst einmal von einem neuen Tanz, den wir für einen Weltrekordversuch erlernen, der im November stattfinden wird. Discosamba! Na, damit muss ich wohl erst einmal warm werden. Ein Paso Doble wäre mir offen gestanden lieber gewesen.

Aber beim Discofox hat es bei mir bekanntlich auch erst spät gefunkt. Wer weiß, bis November ist ja noch ein Weilchen hin.

Die Feier vom Mittleren dagegen rückt näher und näher. Es kann also gut sein, dass ich mich mal einen Tag lang nicht melde. Im Grunde ist das Meiste erledigt, aber die eine oder andere Kleinigkeit ist noch zu tun. Wohnung putzen zum Beispiel, damit die Gäste nicht rückwarts wieder aus der Tür fallen, wenn sie auf einen Abstecher zu uns nach Hause kommen.

Da hilft es schon, dass der Älteste gerade auf Achse in Berlin ist. Zwei statt drei der Kinder im Haus zu haben, macht einen großen Unterschied, wie ich immer wieder entsetzt feststelle. Was soll das nur werden, wenn der Erste auszieht?

Ich wünsche Euch allen eine Woche nach Eurem Geschmack. Vielleicht ja auch mit Discosamba. Dann lasst mich gern wissen, ob Eure Tanzschule auch beim Weltrekordversuch im November dabei sein wird.

Eure

Dörthe

Gezwitscherte Geburtstagsgrüße

Was wollte ich eigentlich schreiben bevor Töchterchen mit einem selbst geschriebenen Gedicht zu mir kam? Manchmal lässt man sich doch gern aus dem Konzept bringen …

Ach ja, die Geburtstagskarte in Sommerbeere. Ihr seht, ich wage mich zunehmend an neue Farben und wenn Ihr meine Finger auf der Tastatur sehen könntet, dann würdet Ihr sogar meinen Nagellack erkennen. *kicher*

Ganz dezent in Perlmut, also nur ein Hauch.

Ähnlich wie der kleine Piepmatz auf dieser Karte, der der Blüte offenbar etwas zu erzählen hat. Ob Pflanzen die Sprache der Vögel verstehen?

Ihr seht, ich habe beide Motive aus dem Gastgeberinnen-Set „Feathery Friends“ nicht vollständig coloriert, denn mit den Markern kann das schnell zu viel des Guten werden. Jedenfalls finde ich, dass da weniger mehr ist.

Es gibt ja Menschen, die mögen Vögel nicht so besonders. Wenn sie mir nicht gerade auf den Kopf …, dann sind mir die gefiederten Freunde willkommen – als Stempelmotiv sowieso.

Meinen „Geburtstagsgruß“ habe ich ganz klein und dezent gestaltet, damit das Motiv für sich wirken kann.

Ich bin mir übrigens ziemlich sicher, dass Tiere und Pflanzen miteinander kommunizieren können. Wußtet Ihr, dass Pflanzen erkennen, dass sie gleich angefressen werden sollen und dann Abwehrstoffe ausdünsten. Faszinierend, nicht wahr!

Im Max-Planck-Institut für chemische Ökologie hier in Jena untersuchen die Forscher die Kommunikation zwischen Pflanzen und Insekten und wir durften dort bei der Langen Nacht der Wissenschaft auch schon mal hinter die Kulissen schauen. Spannend, kann ich Euch sagen.

Weniger spannend ist, dass der Mittlere heute mit Kopfschmerzen und Übelkeit nach Hause kam. Ich hoffe, er wird bis zu seinem Fest am Samstag wieder ganz fit.

Außerdem ist meine Behandlungsliege, die ich mir geich nach dem Jin Shin Jyutsu Kurs bestellt hatte, nun plötzlich erst in vier Wochen lieferbar (eigentlich sollte sie schon am Freitag hier ankommen).

Nun ist Geduld ja nicht so meins, aber wie sagte meine Kollegin in all ihrer jugendlichen Weisheit: „Vielleicht sind Sie noch nicht soweit und die Liege wartet deshalb noch.“

Verflixt, woher weiß sie nur, dass ich einige der Punkte am menschlichen Körper noch immer nicht im Schlaf herunterbeten kann, die für die Arbeit wichtig sind. 🙂

Also, keinen Ärger aufkommen lassen, erst recht nicht stornieren und eine andere Liege aussuchen. Ich wollte diese Liege und nun werden wir aufeinander warten. *ha, ha*

Soll ich Euch verraten, welche Farbe sie hat? Nun, Sommerbeere kommt schon nah dran. Nicht zu glauben, oder…

Ebenfalls leider nicht zu glauben, Stampin‘ Up! hat nicht mit dem Bestellansturm auf die Gänseblümchenstanze gerechnet. Der Lagervorrat für ein gesamtes Jahr hat sich innerhalb der letzten Wochen fast komplett verkauft.

Ab morgen, 13. Juni wird die Stanze deshalb aus dem Bestellsystem genommen werden. Ebenfalls betroffen ist dadurch das Produktpaket „Gänseblümchengruß“.

Leider sind auch die Stanzen, die für heute angekündigt worden waren, erst ab der kommenden Woche bestellbar. Zur Erinnerung, das waren diese Produkte:

Alle, die die Produkte eigentlich heute zum Sammelbestelltermin ordern wollten, werde ich kontaktieren. Ich schicke Euch die Stanzen bei Bedarf natürlich versandkostenfrei nach, sobald diese lieferbar sind.

Alle Kunden, die meinen Onlineshop nutzen, bitte wundert Euch nicht, dass die betroffenen Artikel aktuell immer noch nicht in den Warenkorb gelegt werden können.

Wenn das Interesse ausreichend groß ist, schiebe ich in der kommenden Woche nochmal einen extra Bestelltermin für Euch ein.

So, Ihr Lieben, ich muss mich noch lockern und stretchen – quatsch, ich möchte mit der etwas geschrumpften Flauschfamilie essen (der Älteste in Berlin, der Mittlere im Bett). Immerhin brauche ich fürs Tanzen ja Energie.

Bin dann mal weg!

Auf bald

Eure

Dörthe