Nur noch bis morgen

…könnt Ihr einen zusätzlichen GastgeberInnen-Freibetrag von 25 € verdienen. Eine Party könnt Ihr so kurzfristig leider nicht mehr bei mir buchen. Das wäre selbst mir zu spontan. Morgen werde ich den freien Tag zum Auftanken nutzen.

Wie Ihr in letzter Minute doch noch 25 € zusätzlich für Stampin‘ Up! Produkte ergattern könnt? Ganz einfach: Telefon schnappen, Freunde anrufen, Wünsche sammeln und zusammen eine größere Bestellung bei mir aufgeben. Wer eine lange Wunschliste hat, der kann sich natürlich auch allein den zusätzlichen Freibetrag sichern. Bis 17:00 Uhr nehme ich Eure Bestellwünsche entgegen.

Diese Geburtstagskarte habe ich mit einem Embossing Diffuser gestaltet. Deshalb ist nicht der gesamte Hintergrund embossed.

20130907_35101_Stampin_Up_Karte_geburtstag (1 von 1)Das Oval in der Mitte (oder eine andere „Aussparung“ – je nach Form) wird dann nicht mitgeprägt. Ich hatte mir von der Kreativmesse in Leipzig zwei verschiedene Sizzix Embossing Diffuser mitgebracht, die ich natürlich auch mal ausprobieren wollte.

20130907_35099_Stampin_Up_Karte_geburtstag (1 von 1)Interessante Gestaltungsmöglichkeiten bieten diese Werkzeuge auf jeden Fall. Für meine Weihnachtskarten habe ich schon eine Idee. Überhaupt finde ich, dass sich Weihnachtskarten ganz besonders für das Embossen mit der Big Shot eignen. Prägungen wirken eben sehr edel.

Und eine Big Shot günstig zu bekommen, dass ist bis morgen ganz besonders einfach. 🙂 Ab 425 € Bestellwert gibt es 70 € Freiware, morgen noch 25 € zusätzlich und einen Artikel zum halben Preis. Details findet Ihr in den aktuellen Katalogen, oder lasst Euch von mir beraten.

Liebe Grüße

Dörthe

 

Bald gehen die Geister um

Momentan sind die großen Geister aus dem Haus. Ruhig ist es trotzdem nicht. Nach dem Abendessen, Zähneputzen – kurz vorm Schlafengehen also – verkündete unsere Jüngste sie müsse morgen im Halloweenkostüm im Kindergarten erscheinen. Super! Der Familienvater durchwühlt noch immer unseren Kostümfundus nach etwas Passendem. Mein Vorschlag, unsere Tochter in ein Prinzessinenkostüm zu stecken und sie als Skelett zu schminken -sozusagen als verstorbene Prinzessin – kam nicht so gut an.

Aber passend zum Anlass habe ich wenigstens ein paar Ideen für Boxen und Tüten für Euch.

20131013_35476_Stampin_Up_Envelope_Box 20131013_35481_Stampin_Up_Envelope_Box

In diesen Boxen kann man ein paar Süßigkeiten verstecken.

20131013_35474_Stampin_Up_Envelope_BoxWenn Ihr an Halloween gierige Geister erwartet, dann solltet Ihr vielleicht besser auf die transparenten schmalen Stampin‘ Up! Tüten zurückgreifen. Dann müsst Ihr wenigstens nicht zusehen, wie die Boxen im Halbdunkel vor Eurer Haustür auseinandergerissen werden, um ihren Inhalt freizulegen, diesen in einen Korb mit schätzungsweise 2 kg unhygienisch durcheinanderschlingernden Süßigkeiten zu schütten und mit angesäuertem WersolldiesenMistdennessen – Gesicht weiterzuziehen.

20131019_35513_Stampin_Up_Halloween20131019_35508_Stampin_Up_Halloween

Nicht wahr, liebe Olivia. Kommt Dir bekannt vor, oder? Waren es im letzten Jahr nicht sogar 5 k? Wohin mit diesen Unmengen? Das hat Oliva uns beim letzten Workshop verraten. Als pragmatische Mutter hat sie gleich einen Teil der süßen Beute in die Adventskalender ihrer Kinder gefüllt. Glotzaugen am Advent – das hat was!

Ihr seht, beim Stempeln bekommt man ganz nebenbei eine Menge lebenspraktischer Tipps und lustig ist es in den Runden auch immer.

20131019_35510_Stampin_Up_HalloweenFür die Älteren könnt Ihr in solche handelsüblichen Tüten auch solche netten durchsichtigen Lollies mit Insektenfüllung packen. Kennt Ihr die? Man lutscht und hat irgendwann den Kopf eines Mehlwurms oder einer Heuschrecke freigelegt. Jedenfalls stelle ich mir das immer so vor, oder hat irgendwer diese Dinger tatsächlich schon mal gegessen?

So, nun aber genug von dererlei Verpackungen. Stampin‘ Up! ist längst im Advent (nicht nur Olivia denket an Halloween schon so weit). Deshalb gibt es ab heute die neue Aktion „Schöner Schenken“.

Morgen verrate ich Euch dazu ein wenig mehr. Im Beitrag von gestern könnt Ihr Euch über die verschiedenen Boxen informieren (einfach auf das Foto mit der Geschenkbox klicken).

Der Familienvater hat inzwischen aufgegeben und einen Traum in rosa und gold für Töchterchen aus der Verkleidekiste gezogen. Ich muss noch mal in den Garten und  das Kleid ein wenig durch den Dreck ziehen, damit das Outfit morgen auch nach Zombie-Prinzessin aussieht.

In diesem Sinne und bis morgen

Eure

Dörthe

 

Kleiner „Einkaufsführer“ für Stampin‘ Up! Boxen

Während es draußen stürmt und die Blätter von den Bäumen wirbeln, die Großen bei Oma und Opa sind, und Töchterchen schlummert, mache ich mich an die Planung für die Adventszeit. Meine Workshops wollen vorbereitet sein. Es soll aber auch genug Zeit für die Familie bleiben. Und dann ist da im November noch die Convention in Manchester.

Eine Frage, die mir seit Erscheinen des neuen Kataloges häufiger gestellt wurde ist die, welche der Stampin‘ Up! Boxen ich empfehlen würde.

20131028_35653_Stampin_Up_GeschenkboxHier seht Ihr die extragroße Geschenkbox. Da passt wirklich eine Menge rein. Die anderen Boxen sind ebenso leicht zu gestalten. Aber welche eignet sich besonders wofür?

Meine Empfehlungen dazu findet Ihr in meinem Infobrief „Geschenkboxen“. Das pdf Dokument öffnet sich, wenn Ihr auf das Foto der extragroßen Geschenkbox klickt. Viel Spaß beim Schmöckern!

Ich muss gestehen, ich war überrascht, als ich den Einzelpreis je Box ausgerechnet und mich näher mit den „Stärken“ der verschiedenen Boxen beschäftigt habe. Wenn Ihr den Infobrief inzwischen gelesen habt, werdet Ihr ja nun wissen, welche der 4 Stampin‘ Up! Boxen mein Favorit ist.

Meldet Euch gern, wenn Ihr noch Fragen habt, Anregungen oder natürlich auch Bestellwünsche.

Schönen Abend wünscht Euch

Dörthe