Nun bleiben keine Wünsche mehr offen

In den nächsten Tagen und Wochen benötige ich für gute Freunde und Bekannte ein paar Geschenke. Gut, dass es Schachteln und Boxen inzwischen in mehreren Größen gibt. In die extragroße Box passt wirklich viel rein. Ab 29. August könnt Ihr sie aus dem Herbst-/Winterkatalog bestellen.

20130823_34968_Stampin_Up_Box-XLDiese Box habe ich mit dem Designerpapier „Zauber des Orients“ gestaltet. Die Farben sind wunderschön: Curry-Gelb, Flüsterweiß, Jade und Schiefergrau. Die Designs dieser Reihe wirken frisch, sehr harmonisch und zugleich edel. Das Richtige für eine ansprechende Geschenkverpackung!

Mir gefällt die ganze Produktreihe „Zauber des Orients“ gut. Den passenden Stempel „Beautifully Baroque“ und den Prägefolder habe ich leider nicht. Kein Problem, denn gut harmoniert auch „Daydream Medallions“, das ich schließlich für die Dekoration des Deckels genommen habe.

20130823_34969_Stampin_Up_Box-XLNur Blütenrahmen zu verwenden war mir zu brav und süßlich. Deshalb habe ich ein Motiv aus dem Set „Tafelrunde“ quer eingeschoben. Mit dem Fischgrät-Band kommt zusätzlich etwas mehr Nüchternheit als Kontrast zu den verspielten Medallions hinzu. Ich liebe dieses Band und hätte davon am liebsten sämtliche Farben im Schrank.

20130823_34967_Stampin_UpNun fehlt nur noch der Inhalt. Mit dem tue ich mich diesmal schwerer als mit der Verpackung. Ich verschenke gern etwas, von dem ich glaube, dass es der beschenkten Person gefallen wird. Irgendwas, nur um etwas zu schenken, das ist nicht so meins. Aber was schenkt man Menschen, die überhaupt nicht an materiellen Dingen interessiert sind? Na, mir wird sicher noch etwa einfallen.

Für den Fall, dass Ihr ein paar – ganz und gar materiellen – Stempelsachen nicht ganz abgeneigt seid, habe ich mir schon vor Längerem etwas einfallen lassen. Nicht sonderlich kreativ, aber ich bin stolz, dass es jetzt funktioniert.

Ihr könnt ab sofort via PayPal bei mir einkaufen. Keine Wartezeit mehr. Ist das nicht toll? Fehlt Euch ein Stempelset oder wollt Ihr rasch noch eine Aktion von Stampin‘ Up! nutzen, dann schickt mir Euren Wunsch. Ich prüfe die Lieferbarkeit und schicke Euch eine Rechnung. Bitte wartet meine Bestätigungsmail immer erst ab, bevor Ihr aufs Bezahlknöpfchen drückt. Ihr findet es übrigens rechts unten auf meiner Seite.

Ein Gutschein gewünscht? Kein Problem. Auch den könnt Ihr zukünftig einfach per PayPal bezahlen, Workshopgebühren ebenfalls.

Apropos Workshops, da gibt es schon bald ein paar Neuigkeiten für Euch. Der Stempelflausch hat sozusagen etwas ausgebrütet. … Mehr über dieses süße Geheimnis verrate ich Euch im Laufe der kommenden Woche.

Bis dahin!

Eure Dörthe

PS:  Fast hätte ich es vergessen. Ich wollte Euch doch verraten, wofür ich ein Hotelzimmer brauche. Ich fahre nun doch zum großen Teamtreffen von Jenni Pauli! Jenni ist die Demo in Deutschland und ich gehöre praktisch zu ihrem Team. Ihr dachtet ich gehöre zum Team „Stempelkunst-by-Helga“? Richtig, aber Helga, die für mich immer noch unübertroffen ist, gehört zum Team von Jenni. Deshalb gehöre ich auch dazu. Toll, oder?!

Wenn Ihr zu mir ins Team kommen möchtet, könnt Ihr also gleich mehrfach von erfahrenen Demos profitieren. Meldet Euch, falls Ihr Lust habt!

Stress statt Wochenende

Meine Güte, was für ein Tag! Kranke Kinder sind schon übel – aber kranke Tiere erst. Gestern Abend haben wir bemerkt, dass es einer unserer Kängururatten nicht so gut ging. Also heute Morgen große Fangaktion mit anschließendem Tierarztbesuch. Alles ist wieder okay. Der arme Kerl steht etwas unterm Pantoffel des Weibchens und war daher ein wenig gebeutelt.

Wie gut, dass ich gestern noch alle Sachen für den Workshop am Montag fertig gemacht hatte.

20130823_34962_Stampin_Up_Box_Workshop_Kit

Natürlich zeige ich den Inhalt des Workshop-Kits noch nicht. Wer sie noch nicht kennt: Auf dem Bild seht Ihr meine Bonuskarte.

Wer auf Rabatte hofft oder nach Schnäppchen sucht, den muss ich enttäuschen. Stampin‘ Up! bietet Käufern wirklich lohnende Prämien und Aktionen an. Noch läuft z.B. die Designerpapier-Aktion. Ihr müsst dafür auch keine riesigen Bestellungen aufgeben, sondern könnt Euch mit Freunden zusammenschließen um zu profitieren. Es gibt daher keinen Grund mit eigenen Aktionen Käufer zu locken. Ich biete lieber guten Service und schätze die Beziehungen zu meinen Demokolleginnen als Quelle der Inspiration.

Warum dann die Bonuskarte? Ganz einfach, ich möchte den treuen TeilnehmerInnen meiner Workshops damit danken. Manche kommen nur mal schnuppern. Wer aber wiederkommt – und das sind bisher die Meisten – der bekommt bei der fünften Workshop-Teilnahme ein kleines Geschenk von mir. Natürlich ist das etwas aus dem schönen Produktsortiment von Stampin‘ Up!

20130823_34962_Stampin_Up_Box_Workshop_KitIhr könnt gemeinsam mit Freunden sammeln. Wer eine Bonuskarte einlösen möchte, muss allerdings mindestens 2x selbst teilgenommen haben. Das ist doch was, oder!

So, nun muss ich mich erst mal um all das kümmern, was heute Vormittag liegen geblieben ist. Und ein Hotelzimmer brauche ich auch noch. Oje! Wofür, dass verrate ich Euch morgen. So viel: es hat fast schon natürlich mit Stampin‘ Up! zu tun (aber nur zum Teil).

Bis dann

Dörthe

Bienen zum Geburtstag…

… wünscht man höchstens einem Imker. Wie ich diese kleinen pelzigen Tierchen auf der Geburtstagstafel hasse. Insekten sind nicht mein Ding, v.a. nicht wenn sie stechen.

Auf dieser Geburtstagkarte gefallen sie mir aber ganz gut.

20130810_32438_Stampin_Up_Karte_Geburtstag

Ich habe dafür die Stempelsets „Tafelrunde“ und „Geburtstagsallerlei“ benutzt. Die Bienen sind aus „Nature Walk“. Zu schade, dass es dieses Stempelset nicht mehr gibt. Gut, dass ich es im Schrank habe.

20130810_32440_Stampin_Up_Karte_GeburtstagDie Bienen sind in Espresso gestempelt, einmal auf das Papier und noch einmal – natürlich auch auf Papier. Ich habe die Bienen per Hand ausgeschnitten und mit leicht gefalteten Flügeln passend aufgesetzt.

20130810_32442_Stampin_Up_Karte_Geburtstag

So wirkt die Biene sehr „lebendig“. Dazu passend habe ich das Fähnchen mit dem Geburtstagswunsch gestaltet. Der Farbton ist Mango, wirkt auf dem Foto aber eher wie Curry oder Senfgelb. Eins meiner liebsten Bänder kam auch zum Einsatz: besticktes Satinband.

Vielleicht wundert Ihr Euch, warum ich nicht den Waben-Prägefolder genommen habe. Sicher, der passt perfekt zu Bienen. Ich wollte die Karte aber lieber romantisch. Deshalb habe ich zum Mosaik-Folder gegriffen. So gefällt mir die Karte richtig gut.

Richtig gut ist auch, dass ich alle Kits für den Workshop am Montag gepackt habe. Eine logistische Herausforderung, denn mein Arbeitsbereich fürs Basteln ist nur etwa 30×50 cm groß, also ein wenig größer als das karierte Konzeptpapier von Stampin‘ Up! Einen Vorteil hat das Ganze, man muss sich auf das Wesentlich beschränken und nach dem Werkeln ordentlich aufräumen.

In Workshops bedauern ab und an Teilnehmerinnen, sie hätten so wenig Platz zu Hause. Deshalb schrecken sie vor Anschaffungen zurück. Ich kann sie und Euch da draußen beruhigen. Stempeln ist ein Hobby, das man in der kleinsten Bude betreiben kann. Für Srapbooking braucht Ihr auch keinen eigenen Hobbyraum.

Alles was Ihr braucht sind gut kombinierbare, universelle Produkte – wie die Produktreihen von Stampin‘ Up! Findet raus, welche Farben Ihr am liebsten nutzt und beschränkt Euch darauf. Mit etwas Erfindungsreichtum lässt sich Kreativ-Zubehör gut organisiert verstauen. Haustiere, Modellbau,  Nähmaschine oder Lego 🙂 braucht mehr Platz als Stempelzubehör.

Ich berate Euch gern, falls Ihr Euch ein „Einstiegspaket“ zusammenstellen möchtet. Schreibt mir einfach eine Mail.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Dörthe