Seit zwei Wochen online

Unglaublich wie die Zeit vergeht. Heute vor zwei Wochen ist meine Seite online gegangen. Vielen Dank für Eure Kommentare, Ermutigungen und Tipps.  Zugegeben, es ist eine Herausforderung den Blog täglich mit interessanten Beiträgen zu füttern, aber es macht mir riesengroßen Spaß!

Meine Stammkunden werden weiterhin meinen monatlichen Newsletter digital zugeschickt bekommen. Dort stelle ich exklusive Projekte vor, die ich hier nicht zeige. Außerdem gibt es in meinem  Newsletter Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Danke an meine treuen Kundinnen! Ihr könnt Euch Themen und Beiträge für den Newsletter wünschen. Schreibt mir einfach eine Mail.

Zurück zum Thema online. Es wird sich schon in der Stampin‘ Up! Fangemeinde herumgesprochen haben, dass es seit zwei Tagen die ersten „Online-Shops“ auf einzelnen Demoseiten auch in Deutschland gibt (oder besser gab, denn viele Demos haben ihre Shops wieder deaktiviert). Ja, Stampin‘ Up! ermöglicht  jetzt auch in Deutschland Onlinebestellungen!

Wenn Ihr Euch auf meiner Seite umschaut, werdet Ihr einen Shop bislang noch vermissen. Für die nächsten Wochen wird das auch so bleiben. Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Gern möchte ich Euch heute sagen, warum ich diese Bestelloption zunächst nicht anbieten werde.

Die Vorstellungen durch einen virtuellen Shop voller toller Stempelprodukte wandern zu können ist sicher verlockend. Mehr noch, wenn in wenigen Tagen die Liste der letzten Gelegenheiten mit den Auslaufprodukten erscheinen wird. Schnell alles in den Warenkorb gepackt, ab zur Kasse und die Lieblingsprodukte gesichert! Aber so einfach ist es leider nicht. Noch nicht!

Momentan müssen sich Kunden, die im Online-Shop von Stampin‘ Up! bestellen möchten, noch durch einen Bestellprozess in englischer Sprache hangeln. Ihr dürft also wählen zwischen „Retiring Products“; „Clearance Rack“; „Ribbon and Trim“, „Punches“… Das frisst kostbare Zeit und aus meiner Sicht sind Irrtümer nicht unwahrscheinlich (auch wenn ich meine Kunden für pfiffig halte).

Außerdem gibt es noch einige Fragen, die für mich als Demo nicht ausreichend beantwortet sind. Deshalb warte ich noch mit dem Online-Shop.

Ich möchte weiterhin gern für alle Interessenten da sein. Die Individuelle Beratung meiner Kunden hat für mich einen hohen Stellenwert. Sie ist für mich das Herzstück des Demodaseins. So soll es erst einmal bleiben.

Keine Sorge, auch Stempelflausch wird sich weiter entwickeln. Es wird der richtige Moment kommen! Bitte habt bis dahin noch Geduld.

Eure

Dörthe

Einzigartig – Prüfung bestanden

Eine liebe Bekannte hat heute diese Karte von mir bekommen.

 20130518_30656_Stampin_Up_Geschafft

Anna hat es geschafft als allein erziehende Mutter einer kleinen Tochter neben Ihrem Job noch einen Studienabschluss zu machen. Dabei hatte sie schon ein Studium in der Tasche! Da das aber nicht für alle Zukunftspläne ausreichend schien, hat sie eben noch einen zweiten Abschluss gemacht. So „ganz nebenbei“ und dann noch mit einer Traumnote.

Liebe Anna, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg! Du hast mich einmal mehr beeindruckt. Meine persönlicheren Wünsche findest Du auf meiner Karte, die Dir hoffentlich gut gefallen hat.

Und was hätte besser auf die Karte gepasst als die Kombination folgender Stempel aus dem Stempelset „Einzigartig“: „Du hast es geschafft…“ „…mich wieder zu begeistern.!“ Das „Vielen Dank“ färbt man beim zweiten Spruch einfach nicht ein. Schon wird aus einem Dankestempel ein Gratulationsstempel.

Die Rückseite mit dem zweiten Teil des Spruches habe ich nicht fotografiert. Was dort steht, bleibt Annas und mein Geheimnis. Dafür habt Ihr sicher Verständnis. Ihr könnt mir trotzdem gern schreiben, wie Euch die Karte gefällt. Die Kommentarfunktion findet Ihr, wenn Ihr den Blog-Beitrag einzeln öffnet.

Ich werde Euch immer wieder mal Karten mit Sprüchen zeigen, die ich nach Lust und Laune kombiniert und oft nur teilweise eingefärbt habe. Man kann ja selbst als Demo nicht jeden Stempel im Schrank haben – schön wäre es. … Und selbst mit allen Sets im Schrank fehlt garantiert der eine Stempel. Oder die Stanze ist zu klein für den gewünschten Spruch. Meist gibt es einen Weg damit kreativ umzugehen. Wie? Schaut vorbei und lasst Euch inspirieren.

Gruß

Dörthe

Hochzeitskarte & Workshoptermine

Heute und in den kommenden Tagen zeige ich Euch einige Auftragsarbeiten. Den Beginn macht eine Hochzeitskarte. Wie oft sollte es ganz schnell gehen. Farbwünsche gab es keine, aber den Hinweis, dass die Hochzeit unter dem Farbmotto „Ivory und Salbei“ stehen würde. Außerdem sollten unbedingt Schmetterlinge und etwas Glamour auf die Karte. Nun war guter Rat teuer.

Ivory (Elfenbein) ähnelt ja mehr dem Vanille-pur von Stampin‘ Up! als dem Flüsterweiß. Trotzdem habe ich mich beim Farbkarton für eine Kombination aus Flüsterweiß und Saharasand entschieden. So wirkt die Karte festlich und außerdem passen die ausgestanzten Schmetterlinge aus Pergamentpapier besser zum Flüsterweiß. Spruch und Hochzeitstorte sind in Savanne gestempelt, die kleinen Schmetterlinge in Olivgrün. Für den gewünschten Glamour habe ich ein paar Perlen aufgeklebt.

 20130409_30607_Stampin_Up_Hochzeit

Das Innere der Karte ist ebenfalls gestaltet. Die Schmetterlinge sind clear embosst (auch wenn sie auf dem Foto wie ivory aussehen).

20130409_30610_Stampin_Up_Hochzeit

Den Umschlag zur Karte habe ich mit dem passenden Hochzeitskleid aus dem Set „Zum schönsten Tag im Leben“ in Olivgrün gestempelt, der Kleiderbügel ist in Savanne gehalten. Dazu färbt Ihr den Stempel mit den Markern in den passenden Farben ein. Ihr könnte den Stempel aber auch mit dem Stempelkissen in der Hauptfarbe komplett einfärben. Dann einfach mit einem Wattestäbchen den Bügel (oder einen anderen Teil eines beliebigen Stempels) gründlich säubern und diesen mit einem Marker einfärben. Beide Techniken funktionieren. Probiert einfach aus, was Euch mehr liegt.

Ich mag es sehr, wenn die Briefumschläge passend zur Karte gestaltet sind. Das stimmt den Empfänger schon mal auf den Inhalt ein und macht außerdem neugierig.

Neugierig auf mehr Stempeltechniken und –ideen? Dann meldet Euch zu den Workshops im FranCa hier in Jena an. Alle Informationen dazu findet Ihr hier. Es sind noch Plätze frei.

Ich freue mich auf Euch

Dörthe