Kleine Geschenke vom Workshop

… manche waren eigentlich schon große Geschenke.

Gern möchte ich Euch heute noch zeigen, was einige Gäste uns mitgebracht hatten – einfach so, als kleines Dankeschön.

Diese gruselige Spinne (am Stiel) saß in einer Schachtel meine lieben Stammkundin Ulrike.

Ich sag immer, Ulrike ist schon sowas wie ein Ehrenmitglied im Team. Demo möchte sie nicht werden, obwohl sie absolut das Potential hat andere Menschen zu inspirieren.

Die Rückmeldungen, die ich von Ulrikes Tischnachbarinnen bekommen habe, geben mir dabei mehr als Recht.

Für uns gab es eine niedliche Halloween-Verpackung, für die kreativen Frauen an Ulrikes Tisch gab es jede Menge Tipps und Bastelempfehlungen .

„Vielen Dank Ulrike, ich werde jetzt nicht wiederholen, was ich schon so oft gesagt habe. Außerdem bin ich glücklich, Dich schon so lange als treue Kundin zu haben.“

Am gleichen Tisch saß Beate, eine tolle Frau, die schon genauso lange meine Kundin ist. Stellt Euch vor, sie war vor Jahren sogar schon mal in Helgas Bastelwohnung und dürfte nicht zuletzt deshalb zu mir gefunden haben. Schließlich wohnt sie nicht weit von Jena entfernt.

Von Beate gab es dieses Geschenk mit praktischer Lippenpflege für die kalte Jahreszeit (jedenfalls bin ich mir da zu 98% sicher, der Start in den Tag war ja doch recht turbulent).

„Danke Beate, ich schätze unsere Gespräche sehr und bin dankbar für Deine Ratschläge.“

Kommen wir zu einem Geschenk, das Helga und mir erst einmal ein wenig Kopfzerbrechen bereitet hat. Wunderschön, aber was in aller Welt ist das genau?

Ich habe auf ein Utensilo getippt und lag damit ziemlich nah dran. Das Teil nennt sich Hängebeutel-Ei und wir haben alle eins von meiner lieben Stammkundin Silke bekommen, der ich eine ziemlich erfolgreiche Zukunft in meinem Team vorhersage.

Noch hat Silke ein paar Großprojekte, die einen Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt nicht ideal machen würden, doch der Tag wird kommen.

„Danke liebe Silke für diese Schachtel in Farben, die mir so sehr gefallen und vor allem für das tolle Ei!“

Das Hängebeutel-Ei hängt bei uns übrigens inzwischen im Bad und bewahrt unsere Wäscheklammern sicher auf. Bei einem 5-Personen-Haushalt kommt ja so Einiges zusammen, also denke ich jetzt mehrmals pro Woche an Silke (und ein wenig natürlich auch an meine Workshopgäste, Kunden und Stampin‘ Up!). Wie schön!

Als mich Helga fragte: „Was tut man da hinein?“, hatte ich ihr übrigens vorgeschlagen: „Knoblauch oder ein Kängurubaby“. 🙂

Damit wäre auch dieser kleine Rückblick aufgeschrieben.

Bei mir steht jetzt erstmal OnStage im Mittelpunkt des Bastelgeschehens. In einer Woche ist es ja schon soweit. Gestern ist mir erst gedämmert, dass ich am 11.11. in Mainz sein werde. Ob wir Konfetti auf den Frühstücksbrötchen haben werden?

Ihr werdet es erfahren …

Eure

Dörthe

Willkommen Stampin‘ Blends

… willkommen zurück sozusagen.

Das Produkt, das vor einigen Jahren Blendabilities hieß, kommt jetzt in deutlich verbesserter Qualität als Stampin‘ Blends zurück. Klingt doch auch viel freundlicher und funktioniert noch viel besser.

Vviele meiner alten Stifte auf Alkoholbasis, die ich natürlich nicht weggeworfen habe, nur weil sie aus dem Sortiment genommen wurden, leisten noch gute Dienste und dann sind da die Neuen. Die sind echt schw _ _ _ _  gut.

Man kann mit diesen tollen Stiften weit mehr als „nur“ ausmalen. Schon mit einer einzigen Farbe, lassen sich tolle Nuancen und Schattierungen zaubern.

Ein schönes Beispiel dafür ist das Glücksschweinchen rechts, das ich mit dem neuen Stampin Blend im Farbton Elfenbein coloriert habe.

Nur für das Schnäuzchen habe ich zu Calypso gegriffen. Das restliche Schwein ist in Elfenbein gehauen, ähm gezeichnet.

Das mittlere Schwein ist mit Savanne in hell und dunkel coloriert und das quietschrosa Schwein ganz links ist mit meinen alten Markern in Zartrosa zu mehr Farbe gekommen.

Gestern hatte ich Euch schon dieses Pillowgift gezeigt, für das ich ein Motiv aus „Christmas in the Making“ ausgemalt und per Hand ausgeschnitten und an der Gutscheinkarte befestigt hatte. (Das Lavendelkränzchen hatte übrigens Helgas Floristin befestigt, bevor der Gutschein zu mir auf die Reise ging.)

Ob also Glücksschwein oder Weihnachtsmotive, die neuen Stifte begeistern zu jeder Jahreszeit und sind ab sofort erhältlich. In dieser Broschüre findet Ihr alle 26 Farben und den Farbaufheller, Preise und ein exklusives Produktpaket.

Am 5. November ist mein nächster Sammelbestelltermin. Nutzt ihn gern, um Eure Blends (Stückpreis 5,50 €) versandkostenfrei zu erhalten oder Euch andere Wünsche zu erfüllen.

Eure

Dörthe

Swaps und Projekte vom Teamtreffen

Eins der Projekte vom Teamtreffen am Freitag hatte ich Euch ja schon gezeigt. Es war dieses hier, das sogar Helga mitgebastelt hat.

Basteln bei einem Event? Als ob das nicht schon sensationell genug wäre, war es auch noch ein Halloween Projekt. Nicht gerade das Lieblingsthema von Helga. 🙂

Aber Ines mag Halloween und das aus gutem Grund, der nicht Luther heißt, sondern …

„Alles Gute, liebe Ines, zu Deinem Geburtstag!

Ich bin sehr froh, Dich in meinem Team zu haben und drücke Dir die Daumen, für die kommenden Workshops und dass bald Dein erstes Teammitglied zu Dir findet.“

Natürlich gab es in unserer Team Whatsapp-Gruppe schon reichlich herzliche Grüße und Wünsche für Ines. Herrlich, wie die Frauen immer aneinander denken.

Wenn Du Dich von Ines` schönen Ideen anstecken lassen möchtest, dann schau doch mal auf ihrem Blog vorbei.

Doch nun zurück zum Teamtreffen. Dafür hatte Ines dieses Projekt vorbereitet:

Außerdem gab es noch einen Hexenbesen samt -kessel von ihr dazu geschenkt.

Verpackt waren die Projektmaterialien übrigens jeweils in einer individualisierten Tüte.

Und auch bei den Swaps war der ein „gruseliger“ dabei.

Marmelade und eine geniale Schachtel (Gaby)

aufwändig gestaltete Dom-Schachtel (Tina)

witzige Zugverpackung – keine war wie die andere (Katrin)

aufwändig gestaltetes Mini (Regina)

herbstliche Schokoladenverpackung in meinen Lieblingsfarben (Ines)

Badesalz zum Entspannen (Ines)

zauberhafte Leuchtkarte (Carola)

pfiffige Verpackung für Hüftgold (Silke)

Pizzaschachtel mit Mini-Kerzen für die Adventszeit (Yvonne)

Ramona, die ja erst eine Woche vor dem Teamtreffen eingestiegen war und noch kaum was von Stampin‘ Up! im Schrank hatte,

hatte diese niedlichen Teekerzen-Gläschen für uns alle aufwändig dekoriert.

süße Schachtel mit passendem Ausstecher (Helga)

Diese Pillowbox war mein Swap.

Wer aufmerksam gelesen hat, der merkt, es fehlt noch ein Swap. Entweder habt Ihr den fehlenden Swap schon in Helgas Bericht entdeckt, oder Ihr habt mitgezählt.

Ja , da fehlt noch Ines Nummer III im Team. Die hat mit ihrem Swap echt den Vogel abgeschossen, besser den Apfel.

In dieser wunderschönen Schachtel schlummerte nämlich noch eine fruchtige Überraschung …

… sehr haltbar übrigens.

Wunderschön! Ines verwöhnt uns ja häufiger mit selbst Genähten Kunstwerken, aber dieser Apfel ist schon was ganz Besonderes. Ich werde ihn als Standdeko mit auf meine Märkte nehmen und dort natürlich gut auf ihn aufpassen. Der findet bestimmt schnell Freunde …

So, das war ein kleiner Überblick über meine ertauschten Swaps und das Projekt von Ines. Fehlen noch meine Projekte, die ich gleich gemeinsam auf einem Foto zeige, sonst wird der Beitrag einfach viel zu lang (ich habe jetzt schon Mitleid mit allen, die ihn am Smartphone bis hierher verfolgt haben).

Morgen startet der Verkauf der neuen Stampin‘ Blends, die ich übrigens für meine Pizzaschachtel genutzt habe, für Ines‘ Geburtstagskarte und für Helgas Pillowgift (ein Gutschein ihrer Lieblingsfloristin in Hamminkeln) im Hotel hier in Jena.

Alle Details zu diesen tollen Stiften auf Alkoholbasis findet Ihr ab morgen hier auf meiner Seite.

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche.

Eure

Dörthe