Katalog startet – Mein Festtagsclub auch!

Auf die Gefahr hin, dass Ihr heute auf zig Wegseiten das Gleiche lest: Heute ist der neue Herbst-/Winterkatalog an den Start gegangen. Wer noch keinen hat, ich schicke Euch gern ein Exemplar zu.

Stampin‘ Up! hat eine tolle Aktion für Gastgeberinnen aufgelegt, aber dazu später.

Erst einmal stelle ich Euch meine ganz persönliche Weihnachtsaktion vor.

Der Festtagsclub ist zurück! Nachdem ich im vergangenen Jahr aussetzten musste, biete ich Euch in diesem Jahr wieder ein Festtagsclubpaket an. Für nur 39,75 € im Monat biete ich Euch für drei Monate – September bis Dezember 2017 – ein monatliches Clubpaket.

Mein Festtagsclub enthält diese Produkte bzw. Produktpakete.

Neu in diesem Jahr, Ihr zahlt nur den Katalogpreis dieser Produkte zzgl. Versand für drei Clubpakete. Die Materialpakete sowie Anleitungen zum Club erhaltet Ihr gratis als Geschenk von mir.

Alle Details zum diesjährigen Festtagsclub könnt Ihr in diesem Infobrief nachlesen. Bestellungen nehme ich ab sofort bis zum 17. September gern per Mail entgegen. Und als hätte Stampin‘ Up! geahnt, was ich in mein Festtagsclub-Paket packen würde…

Stimmt genau, ich war begeistert und teile meine Ideen zu diesen Produkten und weiteren im Festtagsclub gern.

Kommen wir nun zur Aktion von Stampin‘ Up!, die Ihr übrigens hervorragend mit meinem Club-Angebot kombinieren könnt. Bestellen z.B. drei Freunde bei mir je einen Festtagsclub, erreichen sie gemeinsam fast den Bestellwert, um sich für die Aktion „Freude im Advent“ zu qualifizieren.

Also, tut Euch schnell zusammen. Mein Angebot gibt nur bis 17. September!

Wer in den nächsten beiden Monaten für 350 € oder mehr bestellt, bekommt ein zauberhaftes Stempelset von Stampin‘ Up! geschenkt. Welches genau? Schaut Euch das Video dazu an:

Denkt dran, mein Festtagsclub kann auch verschenkt werden. So sind 350 € Bestellwert schnell(er) erreicht. Eigentlich kein Problem, bei all den schönen neuen Produkten. 😉

Heute morgen ging es schon rund mit den Bestellungen. Um 17:00 Uhr biete ich Euch noch einmal einen Sammelbestelltermin an. Da erhaltet Ihr Eure Bestellung versandkostenfrei.

So, nun muss ich aber wirklich in die Küche. Ich möchte nämlich noch etwas für meine Workshop-Gäste heute Abend backen…

Bis später!

Eure

Dörthe

Lächelndes Dankeschön

In Jena wird jährlich die Lächelnde Linse verliehen. Eigentlich nicht überraschend in einer Stadt der Optik. 2017 ging sie beispielsweise an den Jenaer Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler.

Meinen Helferinnen beim Kinderfest am Samstag habe ich allerdings keine Linse, sondern lächelnde Scholade verliehen. So sahen meine kleinen Danke-Goodies aus:

Sie sind bei den Bastelfeen gut angekommen und die kleine Überraschung ist mir total geglückt. Besonders wenn niemand mit einem extra Dankeschön rechnet, ist es herrlich die überraschten und fröhlichen Gesichter zu sehen.

Natürlich laden die Emoties an sich schon zum Schmunzeln ein. So stand doppelt guter Laune nichts mehr im Weg.

Wir hatten großes Glück, dass uns die Schokolade bei der Wärme am Samstag nicht weggeschmolzen ist (so wie wir zeitweise am Stand).

Mein Gesichtsausdruck heute ist allerdings eher von dieser Sorte 🙁

Statt Kaha-Training ist nämlich Elternabend angesagt, Nummer drei in diesem Schuljahr und eben wichtiger als Sport.

Ihr glaubt gar nicht, wie ich mich darauf freue, am Freitagabend mit meinen Workshopgästen kreativ werden zu können. Endlich mal ein Abendprogramm nach meinem Geschmack.

Mein Tagesprogramm bestand heute hauptsächlich aus Schwitzen. Unglaublich diese Temperaturschwankungen (Nicht die Wechseljahre. Nein, das Wetter.)!

Wenn es heute Abend ein wenig abkühlt, dann werde ich mich noch ein Weilchen mit dem Flauschsupport auf die Terrasse setzen und Löcher in die Luft gucken. Einfach abschalten und entspannen…

Bis bald!

Eure

Dörthe

Wer schreit hier ständig „Hier!“?

Es ist kaum zu glauben, aber erst hat sich unser Tanzlehrer den großen Zeh gebrochen und jetzt meine Freundin die Schulter. Allerdings ist die Arme nicht gegen den Türrahmen gelaufen, sondern ein Auto hat sie vom Fahrrad geholt.

Jetzt sind also Gute-Besserungskarten-Basteln und Krankenbesuche angesagt. Gleich morgen setze ich mich ran.

Bevor ich aber mit dem Flauschsupport zum Tanzen verschwinde – Ihr erinnert Euch, die Chefin selbst umsorgt jetzt unsere Gruppe – möchte ich Euch gern noch ein Kärtchen zeigen, das von meinem Basteltisch gehüpft ist (bevor ich gestern den Couscous-Salat für Junior vorbereitet habe, der super schmeckt aber irgendwie die Konsistenz unserer Strukturpaste hat; vor dem Trocknen versteht sich).

Mir ist bewußt, der Text passt nicht wirklich zur heutigen Nachricht vom Schulterbruch. Allerdings könnte man fast schon meinen, so schlecht wäre er gar nicht, denn Auto gegen Fahrrad, das hätte noch viel schlimmer ausgehen können.

Eine schöne Karte ist das doch so oder so, findet Ihr nicht!?

Sie ist mit dem Gastgeberinnenset „Tranquil Tulips“ in Puderrosa und Farngrün gestempelt. Hinter den Blüten hab ich ein wenig mit den Framelits aus „Stickmuster“ und „Lagenweise Kreise“ gespielt, die einfach perfekt zusammenpassen.

Vielleicht lasse ich mich von diesem Design ja für die Genesungskarte inspirieren.

Momentan ist unser Flauschhaus jeden Tag von Teenagern bevölkert. Der Älteste arbeitet mit seinen Klassekameraden an der Seminarfacharbeit. Jetzt in Klassenstufe 12 müssen die Jungs ganz schön ackern. Kaum zu glauben, dass der Große im Frühjahr nächsten Jahres schon Abi machen wird.

Der Mittlere hat fast täglich Freunde da, mit denen er an verschiedenen Sachen baut. Ihr müsstet mal sehen wie sein Zimmer aussieht. Die reinste Werkstatt: Pappe (ein Hoch auf die vielen Pakete von Stampin‘ Up!), Klebstoffe, Federdraht (ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt), Bauzeichnungen (natürlich selbst skizziert)

Na, Kreativität soll man ja unterstützen.

Wer weiß, vielleicht tritt er ja mal in meine Fußstapfen. Mit der Schuhgröße hat er mich allerdings schon vor zwei Jahren überholt …

Ich wünsche Euch einen guten – v.a. gesunden – Start in die neue Woche.

Eure

Dörthe