Tag 3 der Prämienreise – Jetzt wirds heiß

Was mit von Tag drei unserer Reise am nachdrücklichsten in Erinnerung geblieben ist, sind die Hitze und die nachdrücklichen Hinweise unserer Tourenführerin, dass auf der Vulkaninsel und in den heißen Quellen schon Touristen gestorben sind. *autsch* Doch der Reihe nach: Am frühen Morgen nach dem Seetag verwöhnt uns unser gewohnter Blick von unserer Balkonkabine über…

Halbzeit bei den Bonustagen, Zoll und mehr

In den vergangenen Jahren hat Stampin‘ Up! die Bonustage immer ein wenig später im Jahr gehabt. Bevor jemand die Aktion verpasst, an dieser Stelle noch einmal eine kurze Erinnerung. Der Zoll hat viele Waren auf die wir alle warten inzwischen freigegeben. Dimensionals sind wieder verfügbar. Auch am Lager sind wieder alle Prägeformen, die aus dem…

Prämienreise Bericht Teil 2

Gleich zu Beginn ein heißer Tipp für alle Menschen mit Landkrankheit: Ingwer hilft ganz ausgezeichnet, Jin Shin Jyutsu ebenfalls. Mein Schwanken ist schon fast vollkommen verschwunden. Hurra! Weiter geht es also mit einem Bericht von unserem Bordtag am 8. Juli. Morgens auf der Straße von Messina zwischen dem italienischen Festland und Sizilien aufzuwachen, ist ein…

Prämienreise Bericht Teil 1

Seit gestern Abend sind wir zurück iin Jena. Mit zwei Koffern voller Geschenke und vielen Erinnerungen. Heute habe ich seit Mittag die Waschmaschine gefüttert und dazu noch unseren verwaisten Studenten, der froh war uns wieder daheim zu haben,. Dann habe ich stundenlang Fotos bearbeitet und zwei Videos abgedreht. Inzwischen ist es nach 21 Uhr und…

Zurück in Civitavecchia

Kaum zu glauben wie schnell diese Reise vorüber war. Meine erste Prämienreise mit Stampin‘ Up! wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Gestern haben wir uns noch etwas Besonderes gegönnt, eine All Access Tour. Wir durften in die Bereiche unterhalb des Meeresspiegels abtauchen und Wäscherei, Küche, Recyclingcenter und einige Decks darüber sogar die Brücke besichtigen.…

Seetag oder Land in Sicht

Gestern waren wir in Olympia, bevor es auf dem Schiff theatral weiter ging. Katakolon ist eine 500 Seelen Gemeinde am Hafen. Mehr Touristen als Einheimische tummeln sich dort. Beeindruckend wie freundlich die Menschen (trotzdem) sind. Wir dürfen dankbar sein, dass sie ihren wunderschönen Ort mit uns teilen. Mit dem Bus ging es vom Hafen nach…