Musik hören und dabei Gutes tun

In einem meiner Swapvideos habe ich es schon erwähnt, in diesem Jahr gab es wieder einen Convention-Song.

Als ich vor mehr als 5 Jahren bei Stampin‘ Up! eingestiegen bin, war eins der Dinge, das mich total begeistert hat, die Tatsache, dass Stampin‘ Up! eigene Songs hat – allesamt sehr inspirierend. Mich haben unsere Lieder „I Am“ und „Be the difference“ lange begleitet und noch immer verbinde ich damit einzigartige Erinnerungen.

In diesem Jahr gab es also einen neuen Song und ich hoffe sehr, es wird nicht der letzte sein. Wenn Ihr Lust habt reinzuhören, hier ist der Stop-Motion-Film dazu.

Noch besser, Ihr könnt nicht nur diesen Song kaufen, sondern die gesamte Kollektion Stampin‘ Up! Songs und damit Gutes tun.

Der komplette Erlös geht an weltweit arbeitende Stiftungen z.B. Autism Europe in Brüssel, die Menschen mit Autismus und Ihre Familien unterstützen. Geht einfach auf diesen Link und ladet Euch den aktuellen Song oder die komplette Sammlung gegen eine Spende herunter (Ihr braucht dafür leider eine Kreditkarte).

Ich habe nach OnStage keinen Tag gezögert und mir die große Kollektion für 14 Euro geholt. Nun läuft bei mir Stampin‘ Up! Musik und den einen oder anderen Ohrwurm habe ich schon.

Was gerade nicht so gut funktioniert ist das Tanzen, klar. Ich fürchte, da werden wir zugunsten einer raschen Heilung (und Vermeidung von Schmerzen beim Flauschsupport und auch bei mir) eine Zwangspause einlegen müssen.

Ein Gutes hat es, ich kann mich intensiver auf die kommenden Workshops und Märkte vorbereiten.

Ich wünsche Euch eine gipsfreie, beschwingte Woche!

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.