Zwischen Llambi, Paketen und Tag der offenen Tür

Wer hat das geplant? 🙂

Am Sonntag haben wir zwei Tanzkurse, genau diese beiden Zusatzworkshops:

Am Vormittag treffen wir uns bei Freunden zum Brunch und eigentlich müsste ich weiter meinen Tag der offenen Tür am 19. Januar vorbereiten.

Manchmal hat man es eben nicht in der Hand.

Das bringt mich drauf, ich war gerade mitten dabei niedliche kleine Goodies für mein kommendes Event zu gestalten …

(und nein, ich habe zwischendurch nicht genascht), als unsere liebe Paketzustellerin klingelte und mir die jüngsten Lieferungen auf einer Sackkarre durch den Schnee bis zur Haustür brachte.

Nette Postboten sind wirklich Gold wert. Ich weiß es sehr zu schätzen, wenn sie mir die schweren Sachen bis an die Tür bringen.

Doch eins war klar: Das frische Design unseres neuen Paketklebebandes konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass jetzt erst einmal Bastelpause und Pakete und Tüten packen angesagt war.

Inzwischen habe ich die Ware aus- und umgepackt, was dank einiger Erfahrungen inzwischen recht flink geht. Einige Tüten stehen abholbereit im Flur, andere Lieferungen sind noch nicht ganz komplett.

Ich warte leider noch auf verschiedene Stempelsets, die sich im Status der Nachlieferung befinden.  Ja, ja, mal wieder sind einige Produkte so beliebt, dass sich das Lager wohl schneller geleert hat, als kalkuiert worden war. Da kann man nix machen außer Geduld haben.

Alle Goodie-Varianten zeige ich Euch noch nicht. Schließlich wollt Ihr – zumindest wenn Ihr mich am 19. Januar besuchen werdet – noch was Neues entdecken.

In diesem Sinne, ich mache mich mal besser wieder an die Arbeit. Es gibt noch ein paar Projekte, die ich auf meiner To Do Liste habe.

Teampost zum Verpacken heute Abend …

… und Begrüßungsgoodies für den 19. zum Beispiel.

Lasst Euch überraschen!

Bis bald!

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.