Traum in Rosa

Hatte ich gestern was von Umstellung meiner Software im Jahr 2020 geschrieben?

Der Flauschsupport klärte mich heute morgen amüsiert darüber auf, diese Umstellung sei tatsächlich erst Ende 2021 zwingend fällig. Und das, nachdem ich mich durch all die neuen Sachen gequält hatte! Nicht zu fassen, dieser Flauschsupport.

Naja, irgendwie auch süß, dass er sich so früh darum kümmert. Ohne ihn hätte sich Stempelflausch sicher nicht so gut entwickelt. Er ist eine wichtige Stütze, das muss ich sagen.

Apropos, süß:

Cupcakes sind einfach süß – nicht nur optisch – besonders mit Konfettistreuseln auf dem Topping. 🙂

Ich würde mir ein Gebäckteil mit 3 Cremeschichten sicher nicht freiwillig aussuchen, aber beim Stempeln konnte ich einfach nicht genug bekommen.

Wassermelone, Heideblüte und Flamingorot. Herrlich! Nur gut, dass ich mich wenigstens bei dem Cupecake-Förmchen zurückhalten konnte und zu Wildleder gegriffen habe.

Meine Grundkarte ist in Feige ganz auf das farbenfrohe Törtchen abgestimmt. Zugegeben, nicht ganz mein gewohntes Farbschema. Aber manchmal geht es mit mir durch …

Über diese Karte wird sich jemand freuen können, der auf einen Schwung knalliger Farben steht. Gestempelt habe ich sie mit dem Sale-A-Bration Seit „Süsse Grüsse für Dich“ und enem Spruch aus „Geburtstagsmix“.

Ich freue mich jetzt erst einmal auf einen entspannten Freitag und ein noch entspannteres Wochenende. Heute wurden die ersten Sachen für mein Teamtreffen im März geliefert. Da kann ich mich voll austoben und mit den Vorbereitungen rechtzeitig beginnen.

Apropos rechtzeitig: Am 26. Februar endet die Anmeldefrist für OnStage, das große Treffen der Demonstratorinnen und Demonstratoren. Noch gibt es verblüffender Weise einige freie Plätze. Wer also bei OnStage dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig vor dem 26.2. zum Einstieg entscheiden.

Demos findet Ihr in Eurer Nähe oder Ihr habt schon jemanden, bei dem Ihr Euch wohl fühlt. Wir sehen uns dann (in Düsseldorf , wohin ich gemeinsam mit einem großen Teil meines Teams reisen werde).

Warum Düsseldorf und nicht München? Ganz einfach, erstens wollten die meisten meiner Teammitglieder dorthin und zweitens nehme ich diesmal den Flauschsupport mit.

Wir werden OnStage nämlich mit dem Tanzfestival Intako Open kombinieren. Tanzen, stempeln, tanzen, stempeln und wieder tanzen. Himmlisch!

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenausklang.

Liebe Grüße

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.