DIY Hintergrund – so geht`s

Gestern hatte ich Euch schon zwei Karten mit einem ungewöhnlichen Hintergrund gezeigt. Die liebe Maren hat das Geheimnis sogleich erraten:

“ Hey Dörthe, tolle Idee. Die Karte sieht richtig gut aus.
Da war doch bestimmt der Stamparatus mit im Spiel, oder ?“
LG
Maren

Danke Maren für Deinen Kommentar, ich hoffe, Dir gefallen auch diese Kartenvarianten gut.

Hintergrundstempel DIY – Stamparatus sei Dank

Eurer Fantasie sind bei dieser Technik keine Grenzen gesetzt, nur die Magnete im Stamparatus können ein wenig begrenzend wirken. 🙂

Was also tun?

Klar, man kann das Papier ein ganzes Stück größer schneiden, als man es später benötigt. Doch wer vergeudet schon gern Papier?!

Viel einfacher geht es ganz ohne Magnete. Wie, das zeige ich Euch in meinem neusten Technikvideo.

Viel Spaß beim Anschauen!

Eure

Dörthe

  3 comments for “DIY Hintergrund – so geht`s

  1. MAren
    11. Februar 2019 at 07:52

    Hallo Dörthe,
    in Granit sieht der Hintergrund auch richtig gut aus. Ich werde das bestimmt auch mal ausprobieren.
    Die Creative corners sind mir auch neu. Leider habe ich die nicht gefunden. Das wäre eine gute Ergänzung zum Stamparatus.
    Vielen lieben Dank für das Video und die Idee.
    Schöne Woche!
    LG MAren

  2. Nicole
    11. Februar 2019 at 17:44

    Hallo! Super gute Idee!! Danke dafür! Diese Ecken habe ich übrigens leider auch nicht finden können….

    • Dörthe
      11. Februar 2019 at 19:12

      Herrje, da habe ich ja was ausgelöst. 🙂

      Schau doch mal bei Stempelwunderwelt (Österreich). *pssst*
      [Für alle, die sich wundern: Nein, ich bekomme keine Provision. Ich habe dort aber gute Erfahrungen gemacht.]

      LG
      Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.