Zum Dritten

Vorab, ich habe nichts ersteigert. Eine Portion gute Nerven hätte ich heute allerdings genommen. Dabei waren wir völlig tiefenentspannt in den Tag gestartet…

Als ich mich endlich entschieden hatte, was ich in meinem neusten Video zeigen wollte und wann ich es drehen würde, war es schon früher Nachmittag.

Hinter mir lag eine goldige Zauberaufführung, die unsere Tochter mit ihrer Freundin eingeübt hatte. Sogar Tickets hatten die Mädels gebastelt.

Der Mittlere war inzwischen zurück von den Großeltern und mit seinen Freunden in der Stadt zum Pizzaessen, der Älteste versunken in ein Fachbuch – nee, leider nicht, sondern versunken in ein neues Computerspiel.

Da dachte ich mir, ich dreh mal rasch drei Filmchen ab. Allerdings war mein Plan dabei nicht, ein und das selbe Projekt dreimal zu filmen (und natürlich auch zu basteln).

Es sollten verschiedene Videos mit verschiedenen Bastelprojekten werden, welche Stempelsets und Stanzen in den Mittelpunkt rücken, die aus der Ausverkaufsliste stehen.

Nun ja, da werde ich wohl das eine oder andere Mal mehr schneiden müssen. Deshalb zeige ich Euch heute erst einmal Karten-Variante Nummer 3 rund um das OnStage Make & Take.

Bei OnStage hatte ich mir den Kompass auf das Stück Aquarellpapier gestempelt und dabei an meinen Wassertankpinsel daheim gedacht …

… zur Erinnerung, so sollte das Ganze eigentlich aussehen.

Als ich dann mit dem Stempelabdruck zu Hause am Basteltisch saß, da fiel mir erst einmal gar nichts mehr dazu ein, abgesehen davon, ihn mit besagtem Wassertankpinsel zu verwischen.

Und nun?

Ihr seht, am Ende ist doch noch etwas Brauchbares rausgekommen. So, wie bei meinem Videodreh heute.

Was Brauchbares langweilig erscheinen lässt, wollt Ihr wissen? Ganz einfach, das „r“. Das hatte ich beim Tippen zunächst vergessen und dachte mir: „Das kannst Du so nicht stehen lassen …“.

Ich bin aus dem Alter raus, wo ich Nabel zeige. Ich zeige Karten. 🙂

(Und Videos, falls ich noch was Brauchbares aus dem Rohmaterial herausbekomme.)

Bis bald!

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.