Das war der Porzellanmarkt

Heute Abend 21 Uhr Sammelbestellung – Versandkosten sparen!

Man könnte den Tag in einem Wort zusammenfassen: Nass!

Auf dem Tisch war alles bestens, aber darunter … Fragt mich bitte nicht!

Nun, fürs Wetter kann der Veranstalter bekanntlich nichts, für die Plazierung der einzelnen Händler dagegen schon.

Als wären die vielen Pfützen um und unter dem Stand nicht genug gewesen, hatten mich die Auszubildenen im Kinderparadies einsortiert.

Leider habe ich das erst erfahren, als mich die ersten Besucher fragten, warum es hier Papierkram statt wie sonst Modellbau gibt. Außerdem waren drei der Anbieter gar nicht erst erschienen, in der Ecke sah es also ziemlich trübe aus. Das Foto von dem ganzen Ausmaß … nun ja, erspare ich Euch.

Nun, es gab viele nette Menschen, die sich um Abmilderung bemüht haben. Den Mann z.B., der für den Strom verantwortlich war, und der mir einen Besen, große Pappen und Europaletten gab, damit ich überhaupt aufbauen konnte.

Oder den Moderator, der mit seinem Mikro an meinen Stand kam um ein wenig Werbung zu machen.

Seit gestern bin ich nicht nur ein großer Fan von Europlatten. Man steht besser darauf, als man denkt.

Ich bin jetzt auch begeisterte Anhängerin eines in Halle beheimateten Backmischungsherstellers, denn hätte es an dessen Stand in meiner Nähe keine heißen Waffeln und eine Backmischungstombola gegeben, dann hätten wir wohl kaum einen Gast gesehen.

Hut ab auch vor den beiden jungen Frauen von Kahla Porzellan, die gegenüber einen Stand mit Porzellanmalen für Kinder betreut haben. Den ganzen Tag bei der Kälte all die vielen kleinen Künstler (und ihre Eltern) zu koordinieren, das ist eine Leistung. Ich hoffe, die beiden bekommen eine Prämie.

Durch den Porzellanmal-Stand kam zum Glück auch mal die eine oder andere Mutter oder Oma zu mir rüber.

Überhaupt, wer sich einmal zu mir verirrt hatte, war meist auch sehr angetan und hat ein paar Kleinigkeiten aus meinem Sortiment mitgenommen. Ein Erfolg war dieser Markt trotzdem nicht für mich.

Immerhin hat mir der liebe Flauschsupport um 12:30 Uhr trockene Socken und trockene Winterstiefel gebracht. Eine Wohltat, wenn man viereinhalb Stunden mit nassen Füßen bei 8° C Außentemperatur herumstehen musste…

Der Markt gestern hat nun dazu geführt, dass es erstmals einen Adventsmarkt bei Stempelflausch wird. Der wird noch im November stattfinden, so dass Ihr noch rechtzeitig Adventskalender und viele andere schöne Dinge für Advent und Weihnachten bei mir kaufen könnt.

Details dazu folgen in Kürze. Ich muss mich erst einmal mit einer heißen Tasse Tee und einem leckeren Stück selbst gebackenem Kuchen (ganz ohne Backmischung übrigens), von gestern erholen.

Wer Porzellan kaufen wollte, für den war der Markt gestern bestimmt ein großer Erfolg. Viele fleißige Beschäftigte haben bei dem Wetter Großes geleistet.

Ich unterstützt jetzt mal meine Abwehrkräfte. Wäre ja zu blöd, wenn ich kommende Woche OnStage verpassen würde…

Eure

Dörthe

  4 comments for “Das war der Porzellanmarkt

  1. Meike Döscher
    10. November 2019 at 16:16

    Liebe Dörthe,
    da hast Du ja was erlebt: Nässe, schlechter Standort und einen Haufen Frust. Wie schön, dass es Menschen gab, die Dir geholfen oder Dich aufgemuntert haben, und noch ein paar, die Dir doch noch etwas abgekauft haben. Schön ist Dein Entschluss, einen eigenen Adventsmarkt zu veranstalten. Das bedeutet zwar auch ein bisschen Stress mit Raussuchen und Verpacken, aber Du stehst im Trockenen in Eurem hoffentlich wieder warmen Haus und brauchst keinen Stand aufbauen. Und an dem Markt kann ich mich – wie hoffentlich viele Deiner anderen Kunden oder Blogger – dann auch beteiligen. Mir gefallen vor allem Deine schönen dekorativen Sterne, die in blau und grün auf dem Foto mit dem Adventskalender zu sehen sind. Die sind zauberhaft. Ich werde da gerne zuschlagen. Jetzt erhol Dich erst mal. Bis demnächst.
    Liebe Grüße
    Meike

    • Dörthe
      10. November 2019 at 18:36

      Hallo Meike,
      danke für Deine lieben Worte. Nun ja, manchmal kommt es eben anders als man denkt.

      Die Sternchen, die Du auf dem Fotos siehst, habe ich allesamt schon verschenkt. Sie hingen den ganzen Tag draußen an der frischen Luft. Verkaufen mochte ich sie deshalb nicht mehr. Immerhin haben sie für ein wenig Freude gesorgt.

      Vielen Dank für Dein Angebot. Es ist okay wie es ist. Hauptsache, ich bin nur mit einem Schnupfen davon gekommen und hab mir nix Schimmeres eingefangen.

      VLG
      Dörthe

  2. Petra T.
    10. November 2019 at 20:31

    Ach Mensch, Du machst aber auch was mit, dass tut mir leid und drücke dir die Daumen für die Imaginata. Bleib gesund, liebe Grüße Petra

    • Dörthe
      10. November 2019 at 20:52

      Danke Petra. Wer weiß, wofür es gut war…
      VLG
      Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.