Große und kleine VIPs

Am Freitag waren die Erwachsenen VIPs, gestern die Kinder. Eigentlich sollte doch jeder Mensch rund ums Jahr eine bedeutende Person sein, sich selbst und für andere.

Nach einer gemütlichen Schuleinführungsfeier unter freiem Himmel, hatte ich heute kurz nach sechs die Anwandlung , frische Brötchen backen zu wollen. Dank Günther von Häcksel (unser Thermomix) sind solch spontane Ideen rasch in die Tat umgesetzt und meine Familie konnte sich zum Frühstück über duftende Sonntagsbrötchen freuen.

Zuerst hatte ich ja darüber nachgedacht, diese in unserer noch immer namenlosen Heißluftfritteuse zu backen, aber dann waren zwei Bleche im Ofen einfach praktischer. Unser armer alter Ofen hat übrigens keinen Namen und wir suchen auch keinen für ihn. Er bekommt von uns das Grandenbrot (oder eben spontane Sonntagsbrötchen), bis er seine letzte Umluft aushaucht. Mein neuer Herd soll dann auf jeden Fall schwaden können…

Wie auch immer, bevor ich Dir die Schuleinführungsgeschenke zeige, fehlt ja noch der zweite Teil vom VIP-Nacht-Bericht. Der kommt jetzt und am besten fange ich mit den Geschenken meiner lieben Gäste an.

Stephie hatte mir ein zauberhaftes Täschchen genäht und liebevoll gefüllt. Auf meinen Einwand, meine Gästen sollten mir doch bitte nichts mitbringen, sagte sie nur kurz: „Mir macht das Verschenken einfach solchen Spaß!“

Da geht es uns beiden irgendwie gleich. Auch ich liebe es, meine VIP-Gäste zu überraschen und zu verwöhnen. Ums Materielle geht es dabei gar nicht in erster Linie, obwohl sich alle Gäste auch diesmal über kleine Gewinne freuen durften. Wichtig sind vor allem kreative Anregungen und der Austausch über die Do`s and Don`ts des Bastelns.

Deshalb war ich auch sehr erleichtert, dass ich meinen VIPs am Freitag eine besondere Embossing-Technik zeigen konnte, die sie alle noch nicht kannten. Was das ist, erfährst Du am Dienstag kommender Woche, wenn ein außerplanmäßiges Video auf meinem YouTube Kanal erscheinen wird.

Neben selbst Genähtem bekam ich auch selbst Dekoriertes in meiner Lieblingsfarbe Blau. Isa hatte mir in diesem aufwändig dekorierten Becher etwas sehr Leckeres mitgebracht.

„Danke, liebe Isa und Stephanie, für Eure liebevollen Mitbringsel. Ich habe mir extra viel Mühe gegeben, sie hier schön in Szene zu setzen.“

Ein großes Dankeschön geht aber auch an Anke und Sandra, die meine VIP-Runde am Freitag komplett gemacht hatten. „Ihr zwei seid auch mit vollen Händen gekommen. Schön, dass Ihr dabei wart und so viel Freude hattet!“

Treue Kunden, die regelmäßig Bestellungen bei mir aufgeben, interessiert Fragen stellen und Feedback geben und sich dann untereinander noch mit Rat und Tat beiseite stehen, sind das beste Geschenk überhaupt. Ohne meine treuen Kunden wäre Stempelflausch nicht mehr als ein Name. Danke an Euch alle von Herzen!

Wir hatten einen vergünglichen Abend, konnten gemeinsam Fragen danach klären, in welche Richtung das Papier nach dem Falzen geknickt werden sollte, warum Mehrzweckflüssigkleber mehrere Zwecke hat (und welche 🙂 ) und was sich mit Prägeformen noch so anstellen lässt.

Kurz und gut, es war ein sehr schöner Abend und auch ich habe nebenbei wieder Neues gelernt, z.B. über Hühner.

So sah es vor der Ankunft meiner Gäste aus. Da war ich noch gar nicht fertig mit dem Füllen der Snackbecher, als mir einfiel: Fotos nicht wieder vergessen!

Bald sollte sich der Platz auf dem Tisch füllen mit Projekten und später mit selbst gemachtem Nachtisch.

Wo ich das Namensschild gerade im Fokus habe: Leider konnten wir Sandra nicht überzeugen, mal einen Kurs zum Colorieren mit Alkoholmarkern anzubieten. Was soll ich sagen, sie hat das echt raus mit den Stampin‘ Blends (auch wenn sie das selbst nicht wahrhaben möchte).

Wer weiß, vielleicht drehen wir stattdessen mal ein Meet & Stamp zusammen. „Liebe Sandra, falls Du das liest, wie wäre es damit?“

Was zum Abend noch zu erzählen wäre? Mein Nachtisch kam auch ohne Sahne gut an, obwohl der Quark dadurch leider etwas fester geworden ist, als mir lieb war. Naja, immerhin mit Liebe gerührt und Günther von Häcksel hat mir geholfen.

Damit schließt sich der Kreis zum Anfang. Draußen im Garten streiten sich die Spatzen um den besten Platz an der Vogeltränke. Die ersten zarten Salatpflänzchen stecken ihre Blättchen aus der Anzuchterde. Noch ist alles grün und man kannn auch sechs Uhr morgens noch barfuß über die Wiese laufen. Doch es wird merklich kühler, wie wir erst gestern Abend festgestellt haben.

Die Schuleinführungsfeier unserer Freunde in Zöllnitz (kurz vor den Toren Jenas) endete spektakulärer als wir es uns gewünscht hätten, doch zum Glück ist alles gut gegangen.

Aus einem zehnminütigen Besuch bei den Pferden auf dem Reiterhof um die Ecke, wurden es eine eineinhalbstündige Wanderung zu dritt zur nächsten (?) Pferdekoppel. Wer Pferde sehen will, dachten sich die drei Kids zwischen fünf und zwölf Jahren, der muss eben ein Stückchen laufen.

Erst als es dämmerte, dämmerte den Dreien, dass sie wohl ein wenig zu weit gewandert waren. Da waren sie schon fast zwei Dörfer weiter. *aaargh*

Was soll ich sagen, eine Dreijährige hat nun mal kürzere Beine als unser Flauschkind mit seinen 1,68 Metern. Da blieb den beiden Großen nichts anderes übrig, als die kleine – aber durchaus gewichtige – Prinzessin „Ich kann nicht mehr“ den Weg zurück zu tragen. Immerhin konnten sie sich dabei abwechseln und bekamen noch eine kalte Bratwurst zum Aufpäppeln.

Unser Flauschkind hat nach dieser Party geschlafen wir ein Murmeltier. 🙂

Bevor Du mir jetzt wegschlummerst, verschiebe ich die Vorstellung unsere kleinen Einschulungsgeschenke besser auf den morgigen Blogbericht. Die Wichtel müssen also warten…

Denk dran, morgen ist der letzte Tag, an dem Du Deine Bonus-Gutscheine aus dem August einlösen kannst und mein letzter Sammelbestelltermin im August. Ebenfalls nur noch morgen bestellbar ist mein Boho-Indigo Verpackungsworkshop für zuhause.

Einen schönen Sonntag wünscht Dir und Deinen Lieben

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Stephie
Stephie
4 Monate zuvor

Auf diesen Text hin drück ich dich ganz einfach aus der Ferne ♥️

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Stephie
4 Monate zuvor

Und ich Dich zurück. Solche Umarmungen sind ja zum Glück völlig ungefährlich.