Warten auf Samstag

Eigentlich warte ich gar nicht auf den Samstag, ich freue mich viel eher drauf und zwischendurch freue ich mich jeden Tag über all die vielen schönen Momente. Nein, am Samstag startet keine neue Stampin‘ Up! Aktion. Fast hätte ich „glücklichweise“ geschrieben. Es gab ja gerade erst viel Neues.

Am Samstag wird das digitale Prämienreisen-Event beginnen, das Stampin‘ Up! als Ersatz für die abgesagte Reise organisiert hat. Das wird bestimmt ein schöner Abend aber ich freue mich noch auf viel mehr als das.

Samstag kann ich endlich Fotos unserer Geschenke mit Dir teilen. Fürs Erste zeige ich nur das…

… Schredderpapier in wunderschönem Blau aus unserem Paket. Ich habe es gleich in eine saubere Tüte abgefüllt. Kann ich prima gebrauchen. Was außer Schredder noch im Karton war, das erfährst Du am Wochenende.

Worauf ich mich noch freue? Samstag bekommen wir Besuch. Meine Schwägerin, ihr Mann und ein kleiner weißer Hund kommen aus Berlin zum Plaudern. Den Vierbeiner kennen wir bisher nur von Fotos. Ich bin gespannt, wie er so drauf sein wird und freue mich schon aufs Spielen mit dem Winzling. Mit den Berlinern ist es immer recht vergnüglich.

Sonst noch Termine? Ja, heute Abend erscheint mein neues Video. In dem zeige ich Dir, wie Du diese kleinen Goodies machen kannst. „Kugel im Nest“ hab ich das genannt.

Ab 18 Uhr findest Du die Anleitung dafür auf meinen YouTube-Kanal, so wie jeden Donnerstag. Da ist mein Videotag. Ja, diese kleinen (und bisweilen auch längeren) Filmchen machen mir große Freude. Ich drehe sie gern und noch lieber schneide ich sie.

Zu dieser Bastelei hat mich Ramonas Swap vom Teamtreffen inspiriert. Meine Maße habe ich ein wenig angepasst auf die neuen Stanzformen „Basics mit Pep“.

Dann freue ich mich drauf, dass ich mich bald schon zu einer Veranstaltung anmelden kann, auf die ich schon seit Jahren warte. Wenn ich einen Platz ergattern konnte, werde ich Genaueres berichten.

Plätze sicher haben der Flauschsupport und ich beim großen Greator Festival im Juli in Köln. Die Tickets hatte ich vor mehr als zwei Jahren zum Angebotspreis gekauft. Mehrfach musste das Festival verschoben werden und inzwischen kostet eine Karte genauso viel wie damals zwei. Weil wir so lange warten mussten, gab es für uns sogar noch ein paar Extras geschenkt.

Ich bin gespannt. Irgendwie kann ich mir noch gar nicht wieder vorstellen, mit so vielen Menschen in einer Messehalle zu sein aber verfallen lassen möchte ich die Karten auch nicht. Irgendwas werde ich sicher dabei lernen und mal zwei Tage zu zweit, das klingt auch prima.

Hier tummeln sich übrigens Sommerbeere und Orchideenlila zu zweit auf dem Foto.

Ach, hoffentlich klappt es mit der Anmeldung für meine Traumveranstaltung. Hast Du schon eine Idee, was das sein könnte? Stell Dir vor, ich werde dafür sogar eine Woche von unserem Familienurlaub abzwacken, so wichtig ist mir das.

Überhaupt, abzwacken. Erst gab es zwei Jahre lang kaum eine Möglichkeit vor die Tür zu gehen (okay, das war gefühlt so, ist aber wohl etwas übertrieben) und nun das. Eine Veranstaltung folgt auf die nächste. Da ist der Aroha Big Day in Potsdam, der mich auch reizen würde. Aber man kann ja nicht ständig woanders sein und soviel Zeit möchte ich weder bei der Familie noch bei meinem Geschäft abzwacken.

Auch bei Stempelflausch tut sich was. Kartenbuffet – ich habe noch immer freie Plätze – sonderbar (wahrscheinlich müssen sich andere Kreative auch erst wieder ans Zusammensein gewöhnen), Katalogspaziergang, Bastelparty…

Im Garten wächst der Salat so prächtig, dass wir für die kommenden Wochen bis Monate versorgt sind. Ach ja, da ist ja noch das Klassentreffen. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr Termine kommen mir ins Gedächtnis. Liebe Güte, die Zeit beschleunigt sich gerade.

Wie gut, dass Stempeln, Stanzen und Falten so wunderbar entschleunigt und erdet. Jetzt weißt Du, warum ich Demo geworden bin. Es entschleunigt und entspannt. Okay, okay. Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Es ist auch reichlich Arbeit zu tun, dafür aber welche, die ich so gern mache, dass es sich fast immer wie Freizeit anfühlt.

Egal ob Du entschleunigen möchtest oder wieder mehr Gas geben, gib auf Dich acht, bleib Dir treu und mache das, was Dich glücklich macht. … Hat nicht gerade die Waschmaschine geschleudert? …

Korrigiere: Tu das, was Dich glücklich macht und schau, dass Du bei allem anderen, das getan werden muss, glücklich bist. Bin dann mal weg und das glücklich.

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.