Sonntagsüberraschung

Während ich gestern Abend noch ein wenig vor mich hingebastelt habe, den Kopf leer gemacht, an die schöne Sternennacht – die Dankeveranstaltung für meine Stammkunden – am Freitagabend gedacht, das neue Stempelset Love Cats ausprobiert, da geschah es.

Still und leise trudelte eine Bestellung in meinem Onlineshop ein, gerade so hoch, dass sie für eine Sale-a-Bration Prämie qualifizierte, und es war geschehen.

Da sieht man man wieder, alle Wege brauchen große und kleine Schritte. Jeder Kunde zählt. Mal rennt man gemeinsam, mal geht man gemütlich.

Im Wechsel der Geschwindigkeiten liegt für mich ein Geheimnis des Erfolgs. Immer nur schneller, höher und weiter macht auch schnell selbstzufrieden, gestresst und müde.

Zwischendurch mal Luft schnappen, rechts und links des Weges schauen, überlegen, ob dieser Pfad noch der richtige ist, das war mir in meinen 10 Jahren als Demo immer wichtig. Oft hab ich den Turbo eingeschaltet, damit Bestellungen und Kurspakete schnell zu meinen Kunden kamen, Blogbeiträge erschienen oder Videos online.

Im vergangenen Jahr habe ich mir ein wenig mehr Zeit für mich selbst genommen, Kraft getankt. Hat es meinem Geschäft geschadet? Andere würden diese Frage vielleicht mit Ja beantworten. „Du könntest doch viel mehr verdient haben.“ „In dem Geschäft darf man nie nachlassen.“ „Nicht jeden Tag zu bloggen, ist der Tod für Dein Business.“

Nichts davon ist eingetreten und ich hatte immer das Vertrauen in meinen Weg. Einen großen Anteil an meinem Erfolg hat über all die Jahre meine treue Kundschaft. Ihr alle seid das Fundament, das nie wackelt. Jung und älter, Vielbesteller und Gelegenheitsbastlerinnen, Kurskunden und Onlinekäufer, nah und fern. Menschen, die den Menschen hinter Stempelflausch mögen – mich also – und nicht die Marke. Deshalb darf ich authentisch sein, so sein, wie ich es gern bin. Mensch.

„Momentan ist richtig – Momentan ist gut – Nichts ist wirklich wichtig – Nach der Ebbe kommt die Flut“

Herbert Grönemeyer, Mensch

Früher habe ich Schallplatten von Herbert Grönemeyer gesammelt. Meine Großeltern haben so einige, wer weiß wie, über die Grenze in mein Teenagerzimmer geschmuggelt. Wie besonders die Dinge doch werden, wenn wir sie nicht einfach bekommen können, sondern auf sie warten müssen. Der Wert liegt immer darin, was wir aus den Dingen machen, die uns gegeben werden oder die wir uns selbst schaffen.

Ich liebe meinen Job als Demonstratorin. So viel durfte ich lernen, so viel erleben. Ihr tragt mich und ich gebe gern zurück, so gut ich kann.

„Und der Mensch heißt Mensch, … weil wärmt wenn er erzählt.“

Erzählt mir also weiter aus Eurem Leben, wenn ihr möchtet. So senden wir einander ein paar wärmende Sonnenstrahlen. So gehen nicht nur Produkte zu Kunden, sondern Werte zu Menschen.

DANKE!

Gerührt, dankbar und glücklich.

Eure

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Petra
Petra
1 Monat zuvor

Liebe Dörthe,

ich gratuliere. Und nun helfen wir Dir, die 400000 Marke zu erreichen.
Auch wenn man kleine Schritte nimmt, kommt man zum Ziel. Wer langsam läuft, sieht auch mehr von seiner Umwelt.

LG Petra

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Petra
1 Monat zuvor

Liebe Petra,
danke für Deine lieben Wünsche. Umwelt sehen klingt wunderbar. Am besten barfuß laufen dabei, dann spürt man unsere kostbare Mutter Erde.
LG Dörthe

Helga Hopen
1 Monat zuvor

Liebe Dörthe,
auch von mir ganz herzliche Glückwünsche zum erreichten Meilenstein!
Du kannst sehr stolz darauf sein was du bisher erreicht hast.
Spätestens im Mai, wenn wir gemeinsam durch Norwegen schippern, stoßen wir darauf an

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Helga Hopen
1 Monat zuvor

Danke liebe Helga, wer hätte das vor Jahren gedacht. Ich jedenfalls nicht. Schön, dass es Dich gibt. Du warst immer eine Inspiration in all den Jahren. Dörthe

Silke Pöller
Silke Pöller
1 Monat zuvor

Liebe Dörthe,
ich freue mich wirklich sehr für dich. Ich bin dankbar, dass wir uns schon vor vielen Jahren kennengelernt haben. So viele Bastelkurse, Kartenbuffetts und Tag der offenen Tür hab ich bei dir schon mitgemacht. Und immer war es eine wundervolle, wertvolle Zeit in toller Gesellschaft und viel Freude. Du steckst immer viel Liebe in deine Arbeit. Danke für diese vielen tollen Erfahrungen mit und bei dir! Und danke auch an deine Familie, die dich ebenfalls seit Jahren unterstützt.

Deine Einstellung finde ich auch Klasse, dass es nicht nur um Gewinn geht, sondern viel mehr. Das merkt man tatsächlich bei dir und das freut mich.

Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit dir. Herzlichen Glückwunsch zu deiner tollen Leistung!

Liebe Grüße und bis hoffentlich bald mal wieder!

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Silke Pöller
1 Monat zuvor

Liebe Silke, ach Gott. Ich will doch nicht weinen, wenn ich hier Kommentare lese. Das ist sehr lieb von Dir. Danke von Herzen. Ich freue mich schon, wenn wir uns mal wieder sehen. Ein Tag der offenen Tür ist in Planung. Wenn es die Gesundheit vom Schwiegerpapa zulässt, öffnet das Flauschhaus am 11.2. seine Pforten.
Bis ganz bald! Deine Dörthe

Ute Klemm
Ute Klemm
30 Tage zuvor

Ja toll, Dörthe ! Herzlichen Glückwunsch ! Man soll halt wirklich nicht auf andere hören . Einfach seinen eigenen Weg finden und diesen gehen. Also, alles richtig gemacht .
LG Ute.

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Ute Klemm
30 Tage zuvor

Vielen Dank, liebe Ute. Stimmt, der eigene ist der beste Weg, solange man achtsam schaut, was die Menschen brauchen, denen wir eng verbunden sind.
Liebe Grüße
Dörthe