Ich liebe Herausforderungen

… auch kleine. Deshalb nutze ich sehr gern Online Exklusive Produkte aus dem Stampin‘ Up! Sortiment, vorausgesetzt natürlich sie gefallen mir.

Warum diese Produkte eine kleine Herausforderung sein können? Ganz einfach, sie sind in keinem Katalog abgebildet.

Versteh mich nicht falsch, im Onlineshop finden sich durchaus Projektideen. Für das Produktpaket „Zauberhafte Zinnien“ sind es diese hier:

Für mich wird das allerdings immer etwas Anderes sein, als in einem echten Katalog blättern zu können. Auf diesem Fotos, das die Produktreihe in Szene setzt, ist viel los. Hier wird viel mit dem Designerpapier gearbietet, weniger coloriert und nur ein Motiv ausschließlich aus Stanzformen zusammengesetzt.

Ein bunter Mix, der gute Laune verbreitet, allerdings möchte ich gern wissen, wie sich meine Motive ausmalen lassen und wie sie am ehesten einer Zinnie entsprechen.

Diese Blumen haben mehrfarbige Blüten. Mit Stampin‘ Blends ausgemalt, sehen sie allerdings nicht besonders natürlich aus, v.a. nicht, wenn man die äußeren und inneren Blüten in unterschiedlichen Farben ausmalt. Zinnien sind keine so bekannten Blüten wie z.B. Rosen oder Lilien, die man auf einen Blick erkennt. So kommt es, dass der Betrachter sich zu wundern scheint. „Was hat sie da nur gemalt?“

Um den Eindruck eines verunglückten Colorierversuches zu vermeiden, kannst Du Deine Blüten „unnatürlich“ machen, um ein natürliches Aussehen zu erhalten.

Keine typischen Zinnien – wer hat das schon auf dem Schirm – dafür mehrfarbig und sehr natürlich aussehend, wenn Du mich fragst. Und welche Technik habe ich genutzt?

Genau, Blendingpinsel!

Petunienpink und Kürbisgelb mischen sich hier zu einem schönen Potpourri. Damit die dunklen Töne nicht zu dominant werden, ist mein Spruch in Kürbis statt Schwarz gestempelt.

Ein Blick in die Online Exklusive Produkte lohnt sich meiner Meinung nach immer. Viele der Motive dort sind besonders künstlerisch auf der einen Seite oder „basic“ auf der anderen Seite gehalten. Eine wunderbare Mischung von kleinen Herausforderungen und entspannten Basis-Materialien.

Kein Wunder eigentlich, dass ich den Vorverkauf demnächst erscheinender Online Exklusive Produkte genutzt habe. Sie sind schon angekommen, allerdings bestand meine kreative Beschäftigung heute aus Heckeschneiden. Ganz und gar unkreativ, dafür aber schön gerade wie der Flauschsupport befand. Offenbar habe ich mich dafür qualifiziert diesen Job jetzt immer zu machen, zumal mein Mann und Leitern sich nicht besonders mögen.

Ob ich ihn währenddessen stempeln lasse? Das wäre dann vermutlich eine Herausforderung für Deine Sehgewohnheiten.

Was denkst Du, sollen wir mal tauschen oder vertraust Du eher meinen kreativen Fähigkeiten?

Deine

Dörthe

PS: Zum Glück muss ich die Hecke je nach Wetterlage erst wieder in sechs bis acht Wochen schneiden.

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Petra
Petra
16 Tage zuvor

Liebe Dörthe,
na das ist doch mal eine Idee, der Flauschsupport bastelt für uns…warum nicht? Ich bin gespannt, ob er das macht. Du kannst ihm ja helfen.
LG Petra

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Petra
15 Tage zuvor

Liebe Petra,
es gibt ein uraltes Video wo ich mit dem Flauschupport das Spiegeln eines Stempelmotivs zeige. Das war, glaube ich, ein Auto.
Insofern ist er schon ein wenig bastelerfahren.
Dörthe