Morgen gehe ich zum Ball (wenn ich kann)

Die Zeit vergeht. Schon morgen ist bei unserem Tanzkurs Mittelball. Ich habe mir sogar extra ein Kleid und Schuhe gekauft. Noch zur Convention in Manchester hatte ich meinen Demokolleginnen versucht zu erklären, dass Kleider wirklich nicht mein Ding sind (außer vielleicht im Hochsommer). Alle kamen im kleinen Schwarzen oder rauschendem Tüll zum Prämienabend, ich im Hosenanzug.

„Wenn Ihr jetzt mein Kleid sehen könntet Mädels! Ich mach ein Foto für Euch.“

Und wer begleitet mich morgen zum Ball? Der beste Mann der Welt!

„Du bist etwas ganz Besonderes“ steht passend auf der Geschenkverpackung für seine neue Krawatte. Zu meinem romantischen Ballkleid musste unbedingt die passende Krawatte her.

20140126_1102_Stampin_Up_geschenktasche

Für diese schmale Geschenktüte braucht Ihr nur einen Bogen Designerpapier. Am oberen Ende wird ein schmaler Streifen nach außen gefaltet, wodurch ein sauberer und vor allem schöner Rand entsteht.

20140126_1101_Stampin_Up_geschenktasche
Ich habe als Henkel noch ein passendes Band in Mango angebracht.

Kommen wir nun noch kurz zur Klammer der Blogüberschrift. Ich begann meinen Tag heute mehr oder weniger zerknittert, um dann beim Schmieren der Pausenbrote festzustellen, dass es noch an Wasser für die Trinkflaschen der Kinder mangelt. Also nix wie in den Keller, verpennt und in Eile.

Nur soviel, es ist kein schönes Gefühl, wenn 1,5 Liter Wasser mit dezentem Apfelgeschmack aus 1,5 Meter Höhe auf einen Fuß herabstürzen und dort krachend aufschlagen. Immerhin wurde der Aufprall durch einen Hausschuh gedämpft, aber da meine Hauschuhe nicht mit Stahlkappen ausgestattet sind, milderte der Schuh den Zusammenprall eher theoretisch als tatsächlich.

Die Engel sangen nur für mich und ließen sich auch durch die hässliche Blaufärbung meines Fußes nicht beirren. „Wie soll ich morgen tanzen?“, schoss es mir zwischen den Chorälen durch den Kopf. Da hilft nur eins: Kühlakku, Traumeel-Salbe, den Schmerz ignorieren und dann den ganzen Tag tun, als sei nix geschehen.

Um die Mittagszeit wandelte sich der klopfende Schmerz zu einem Brennen. Am Nachmittag war das Brennen einem Brummen gewichen, das nur noch beim Laufen auftrat. Na, das ist doch ein Anfang. Und morgen Cha, Cha, Cha!!!

Ich halt Euch auf dem Laufenden (Wer hat eigentlich diesen Spruch erfunden?).

Liebe Grüße

Dörthe

 

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Nicole
Nicole
6 Jahre zuvor

Hallo Dancing Queen
Da wird sich dein Mann ja freuen………….
Über die Kravatte und dich im Ballkleid:-)
Viiiiieeeeellllll Spaß Morgen,
wie sich ja wieder bestätigt hat, passieren die meisten Unfälle im Haushalt,
also immer langsam 🙂
Beschwingte Grüße
Nicole 🙂

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Nicole
6 Jahre zuvor

Hi Nicole,
ehrlich gesagt hätte ich mir das Kleid nicht gekauft, wenn mein Mann nicht einen so verklärten Blick bekommen hätte. 🙂 Hoffentlich vergisst er seine Schritte nicht.

Danke für die lieben Wünsche und bis bald!
Dörthe