Ein Bilderrahmen zur rechten Zeit

Heute hat mich die Nachricht erreicht, dass mein Stampin‘ Up! Rahmen bei seiner neuen Besitzerin angekommen ist. Falls Ihr mein Video „Restverwertung Deluxe“ dazu noch nicht gesehen habt, hier geht es entlang.

Nur, damit Ihr nicht enttäuscht seid, es ist keine Schritt für Schritt Anleitung. Ich zeige kurz das Colorieren mit Stampin‘ Blends und stelle Euch die kleinen Teile einzeln vor.

Das ist der Rahmen, den ich im Video „mit Euch“ gewerkelt habe …

… der andere (im Bild unten) kam heute auf dem Postweg bei Katharina aus meinem Team an. Sie ist jobmäßig leider so eingespannt, dass sie es bislang noch nicht zu unseren Treffen geschafft hat.

Nun hat sie uns im Blick, wenn sie daheim am Basteltisch sitzt – ein wenig zumindest.

Wenn Katherina mein Video sehen würde, würde sie vermutlich die Krise bekommen. In ihrer kostbaren Freizeit macht sie nämlich ganz zauberhafte Naturfilme, in denen sie mit dem Licht spielt als wäre es ihr bester Freund. Überflüssig zu erwähnen, dass sie auch gern mit Papier und Tinten arbeitet.

„Liebe Katharina, am Licht arbeite ich noch. Aber hätte ich nicht einfach angefangen, dann würde ich das mit dem Video immer noch vor mir herschieben.

Ich freue mich sehr, dass der Rahmen Dir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast, jetzt, da Du es gerade gut gebrauchen konntest.“

Wenn ich eins im Leben gelernt habe, dann das: Manchmal muss man den eigenen Wunsch nach Perfektionismus beiseite schieben und einfach machen. Wir leben schließlich im Hier und Jetzt.

Wenn man wartet, bis man den perfekten Plan hat, das perfekte Aussehen, die perfekte Familie oder das perfekte Video-Setting, dann wartet man meist lange bis vergeblich. Wir sind gut wie wir sind und unser Lebensaufgabe ist es auch aus Fehlern zu lernen und besser zu werden.

Ein Widerspruch? Für mich nicht, denn mit „besser “ meine ich zufriedener und glücklicher. Das bedeutet für jeden von uns etwas Anderes.

Für mich bedeutet es, dass ich versuche mir treu zu bleiben und das auf meine Agenda setze, was mir Freude bereitet – weil es mir Spaß macht, nicht weil es jemand von mir erwartet (oder erwarten könnte).

Ich freue mich, wenn ich Zuschauer habe, denen meine Filmchen Freude bereiten. Mal ehrlich, darüber kann ich mich wirklich nicht beklagen. Meine Zuschauer sind sehr freundlich und offenbar auch bereit mir zu vertrauen, indem sie mir schon das eine oder andere Abo geschenkt haben.

„Danke, liebe Stampin‘ Up! You Tube Freunde, dass Ihr Euch zwischen all den vielen Videos auch noch Zeit für meine Filme nehmt. Ich weiß das sehr zu schätzen!“

Genauso sehr freue ich mich wenn meine Überraschungspost sich als gelungene Überraschung herausstellt. Katharina schrieb mir, dass sie sich schon länger mal einen Rahmen als Dekoration für daheim basteln wollte.

Gefreut hat sich auch die liebe Stephie, die mein Zufallsgenerator unter den Kommentatorinnen des Monster High Blogbeitrags ausgewürfelt hatte. Ihr faltbarer Stampin‘ Up! Mülleimer kam heute zusammen mit ein paar Kleinigkeiten mehr bei ihr an.

Dass ich ihr damit einen lang gehegten Wunsch nach einem Tischmülleimerchen erfüllt habe, war ein glücklicher Zufall.

Zweimal Glück per Post an einem Tag. Was will man mehr?!

Vielleicht, dass der Flauschsupport und der Älteste rasch ihre Erkältung überstehen. Unser Student muss morgen an die Hochschule um die Unterlagen für den Start ins Studierendenleben abzuholen. Der Flauschsupport kann im Bett bleiben. Wird er auch müssen, wenn er die ganze Nacht hustet.

Erwähnte ich schon, dass ich um 2:00 Uhr wach war, um 3:00 Uhr, 4:30 Uhr, 5:50 Uhr …

Nur gut, dass wir Frauen sowas gut wegstecken.

Apropos weg. Ich gehe jetzt in unsere Küche – Kräuter ernten und Tee zubereiten.

Salbei, Pfirsisch-Salbei …

Bleibt gesund und glücklich!

Eure

Dörthe

  4 comments for “Ein Bilderrahmen zur rechten Zeit

  1. Stephie
    9. Oktober 2018 at 19:06

    Salbei hilft wahre Wunder!
    Und nochmal: jaaaaaaaaa, ich freue mich! Auch wenn es andere vielleicht komisch finden, dass man sich über Mülleimer freuen kann 🙂

    • Petra T.
      10. Oktober 2018 at 08:37

      Hallo Stephie,

      ich glaube die Stampin‘ Up – Gemeinde kann Dich gut verstehen, endlich Ordnung im Schnipselchaos.
      Herzlichen Glückwunsch unbekannterweise,

      LG Petra

      • Dörthe
        10. Oktober 2018 at 23:08

        🙂
        Herrlich, wie gut Ihr einander versteht. Gut zu wissen, dass Du auch auf Mülleimer stehst.
        LG
        Dörthe

      • Stephie
        11. Oktober 2018 at 21:36

        Liebe Petra,
        Danke 🙂 ja, ich bin wahrscheinlich gut aufgehoben unter euch Bastelverrückten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.