Tierisch süße Babykarten

Im Video gestern hatte ich sie Euch schon gezeigt, die beiden Karten, um die es heute gehen soll. Die Babykarten mit Fuchs sind schon vor ein paar Tagen auf meinem Blog zu sehen gewesen.

Heute zeige ich Euch nun noch die Elefanten- und Kaninchenkarte, für den Fall, dass ich Euch im Video zu rasch durchgeblättert habe.

Sehr viel ist dazu eigentlich nicht zu erklären.

Stampin‘ Blends eignen sich besonders gut zum Colorieren der Tiere. Das lässt sie natürlicher wirken, als mit Markern ausgemalte Motive.

Für einen lebhaften Hintergrund habe ich mal wieder zu Schämmchen und Tinte gegriffen.

Mit ein wenig Erfahrung ist auch so eine Karte schnell gestaltet, v.a. wenn Ihr Euch Eure Maske, die vor dem Wischen des Hintergrundes auf das Motiv geklebt werden muss, in der Stempelverpackung fürs nächste Mal aufhebt. Im Video hatte ich das kurz gezeigt.

Kinder malen oft lieber mit Stampin‘ Write Markern aus. Sie riechen nicht nach Alkohol und sind eher das, was Kinder von ihren Filzstiften her kennen. Schöne Farbübergänge und Schattierungen lassen sich damit aber nicht erzielen.

Oft mögen Kinder die Farben auch eher knallig. Doch auch dafür hätten wir Blends im Angebot. Mit ein wenig Übung kann jeder mit unseren Blends zu schönen Ergebnissen kommen.

Durch eine Kombination aus hellem und dunklem Stift, ist das Colorieren weit einfacher als bei vergleichbaren Stiften anderer Anbieter.

Ja, die Möglichkeiten sind auch ein wenig eingeschränkter. Dafür sind die Stifte eher selbsterklärend, weil ich mir nicht erst aus zig Farbtönen die richtigen Kombiationen herauspicken muss.

Und hey, handgemacht ist handgemacht. Da geht es nicht um perfekte Ergebnisse. Beim Colorieren gibt es mehr Spielraum als meine Kunden zuerst glauben. Mit den Blends sind sie manchmal selbst überrascht von ihren Fertigekeiten.

Perfekt, was will man mehr.

Babykarten zum Verschenken vielleicht, oder Feierabend…

Ich mach jetzt mal Schluss mit Tippen und entspanne ein wenig. Dafür ist der Sonntag schließlich da.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.