Liebesbriefe

… gehören in passende Umschläge. Jedenfalls war unser Junior ganz begeistert, dass er seiner Angebeteten passend zur Pizzabox (voller Süßkram – tss, tss, tss) einen Umschlag für den Brief machen konnte. Wer würde einen privaten Brief schon ohne Umschlag auf den Weg schicken.

20131011_35418_Stampin_Up_Pizzabox_UmschlagWenn alles so schön harmonisch aussieht, ist Sohnemann glücklich. Das muss er von mir haben.

Apropos „von mir haben“. Vorgestern entspann sich folgendes Gespräch an unserem Tisch:

Der Älteste machte irgendeinen Witz.

Mein Mann darauf: „Man merkt, dass Du mit Deiner Mutter verwandt bist. Ihr beide habt den gleichen Humor.“

Unser Sohn darauf: „Wieso? Bist Du etwa nicht mit uns verwandt?“

Ich habe fast unter dem Tisch gelegen.

Der Mittlere ist eher von der romantischen Art. Er freut sich, wenn er seinen lieben ____ (wird hier nicht verraten) eine Freude machen kann.

20131011_35421_Stampin_Up_UmschlagMit dem Zubehör aus Mamas Bastelschrank lässt sich flink was Nettes zaubern. Da hat er aber Glück, mein Sohn.

Und ich erst, mit diesen Kindern!

Eure

Dörthe

 

  1 comment for “Liebesbriefe

  1. Helga
    16. Oktober 2013 at 16:33

    Schöne Geschichte! Tja und „das“ neue ist unverzichtbar und wie man sieht kinderleicht zu bedienen.
    LG Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.