Boho Indigo

Als meine Ware gestern ankam, da wußte ich sofort was ich zuerst auspacken würde. Das wunderschöne Produktmedley „Boho-Indigo“.

Zugegeben, ich hatte etwas weniger Zeit als mir lieb war. Doch unsere süße Elma in ihrer neuen Meerschweinchen-Herde zu beobachten, war einfach zu verlockend.

Gestern noch so kalt, dass wir mit Strickjacke vor der Voliere saßen, mussten wir heute feuchte Laken aufhängen und einen Ventilator aufstellen – über 30° C im Schatten! Mit einem trächtigen Tier ist das wirklich kein Spaß. Was ist nur mit dem Wetter los…

Immerhin, zwischen Schweinegucken, Gießen und Kichererbsen-Curry kochen, habe ich Zeit fürs Basteln gefunden. Das Medley enthält so schöne Papiere, Blüten und Blätter, da weiß man überhaupt nicht, womit man anfangen soll.

Am besten mit dem Stempeln der Vasen und dann ab durch die Stanzmaschine.

Um hohe Vasen zu machen, schneidet Ihr Eure ausgestanzte Vase einfach horizontal durch, klebt sie mit Abstand aufs Papier und setzt ein Label darüber.

Auf meiner Karte für verspätete Glückwünsche könnt Ihr das recht gut erkennen. Ach, wie ich vielseitige Produkte doch liebe. 🙂

Das Designerpapier aus dem Boho-Indigo Medley ist – wie der Name schon vermuten lässt – in Blautönen gehalten. Besonders genial, Ihr habt neben Abend- und Marineblau sowohl Vanille als auch Flüsterweiß in den Mustern.

Meine Blätter sind aus Farbkarton Waldmoos und Olivgrün ausgestanzt und nicht nur das, die Formen prägen auch gleich zarte Adern in die Blätter. Ein Traum!

Ganz besonders traumhaft finde ich aber was Anderes:

Unserem Ältesten geht es wieder besser. Ich selbst kann mir kaum vorstellen, was für eine Erleichterung es für ihn gewesen sein muss, als er gestern zum ersten Mal auf beiden Ohren hören konnte und der Tinnitus, der ihn nach dem Hörsturz drei Wochen lang zusätzlich gequält hatte, verschwunden war.

Zur Feier des Tages, haben wir uns die Heißluft-Friteusse gegönnt, die wir schon so lange auf dem Wunschzettel hatten. Und dann gab es sofort himmlisch knusprige Kroketten für den Junior.

Offen gestanden haben wir jetzt ein Problem. Zwar können wir nun fettarm frittieren, aber wohin mit diesem riesigen Gerät??? Das kommt dabei heraus, wenn man den Flauschsupport zum Shoppen schickt und ihm versichert: „Was immer Du aussuchst, ich werde zufrieden sein.“

Also bin ich das mal. Es wird sich schon ein Plätzchen für das Gerät finden. Aber meine Stempel und Stanzen ziehen dafür nicht aus. Diese hier schon gar nicht!

Kurz zusammengefasst, das Lachen macht sich wieder breit bei uns im Flauschhaus und wenn dann erst mal die Meerschweinchenkinder geboren sind, dann wird sicher ein breites Grinsen daraus.

Ihr merkt, Namensvorschläge sind bei uns weiter willkommen. 🙂

Kommt gut durch das warme Wochenende. Bleibt gesund und fröhlich und nehmt Euch ein wenig Zeit fürs Bastel-Yoga.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.