Noch ein bisschen Tierliebe

Diese Karte hat meinen Gästen beim Tag der offenen Tür gestern besonders gut gefallen.

Zum Glück können meine Kunden gut damit leben, dass meine Karten gerade ein wenig verspielt ausfallen. (Den Spruch findet Ihr übrigens im Stempelset „Prima Pärchen“.)

Wenn man viele niedliche Meerschweinchen im Garten hat, dann steckt das offenbar an. 🙂

Wobei, manchmal sind Meerschweinchen überhaupt nicht niedlich, sondern ziemlich krass drauf. Seht selbst, was gestern passiert ist (und da haben wir es zufällig mit der Kamera erwischt … min 2:44, für alle Ungeduldigen).

In der Gruppe aufzuwachsen, bringt natürlich Herausforderungen mit sich, doch für uns ist es die natürlichste Art der Jungenaufzucht. Für Elma und ihre Kinder würde es weitaus mehr Stress bedeuten, sie vorübergehend im Innengehege unterzubringen. Das ziehen wir nur für den Fall in Erwägung, dass die Kleinen nicht gut zunehmen und schwächeln. Im Moment sind sie jedenfalls putzmunter und lernen von Beginn an das Sozialleben in einer Meerschweinherde.

Zurück zu den Samtpfoten. Die Tierchen aus dem Designerpapier „Tierliebe“ haben es mir wirklich angetan, besonders die schwarze Katze mit so viel Spaß am Jagen und Spielen.

Eine ähnliche Karte mit Hunden hatte ich Euch schon mal gezeigt. Wie damals, habe ich einen Spruch aus dem Stempelset „Spiel & Spaß“ verwendet. Ganz klar, dass hier leider nicht alle Vierbeiner mitspielen wollen. Zu rund und zu eitel zum Spielen. *lach*

Was Nachbars Katzen betrifft, bin ich ziemlich froh, dass die satt aus den Türen herausspazieren. Die Schweinchen sind sicher untergebracht, aber die vielen Singvögel hier, die könnten mit jagdeifrigeren Katzen leicht in Gefahr geraten.

Was wir nicht alles Gefiedertes im Garten haben: Gartenrotschanz, Haussperling, Kohlmeise, Blaumeise, Schwanzmeise, Fitis, Amsel, Turmfalken, selten kommt auch mal eine Grasmücke geflogen.

Oft schlafen wir mit Gezwitzscher ein und wachen mit Gezwitscher wieder auf. Mitten in der Stadt und doch wie auf dem Dorf. Ich kann mir kein schöneres Eckchen vorstellen als unsere Ringwiese, auch wenn hier kaum junge Menschen leben.

In diesem Jahr werden wir den Urlaub zuhause verbringen. Das hat allerdings nicht nur mit Corona zu tun, sondern mit dem Flauschkind. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und kommt gut in die neue Woche.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.