Das war die erste VIP Nacht bei Stempelflausch

Wenn ich den Abend in einem Wort zusammenfassen müsste, wäre es dieses: „Grandios!“

Mir war es sehr wichtig, nach dem Lock Down mit einer kleinen Gruppe und entspannt ins Kreativ-Vergnügen zu starten. Keine Kursgebühr, kein Dienstleistungscharakter – es sollte eine eher private Begegung mit einigen Kundinnen der ersten Stunde werden. Jetzt ist einfach mal Zeit zu Geben.

So fand gestern die erste Stempelflausch VIP Nacht in einem kleinen, exklusiven Rahmen statt. Klar hab ich mich schön gemacht, nur für Selfies bin ich zu dusselig. 🙂

Da hat sich unsere Tochter am Handy meiner Gäste schon besser geschlagen, denn natürlich wollten wir gern ein Bild mit uns allen drauf.

Ich schätze mal, uns mit einem Gast Sekt herumstehen zu sehen, ist nicht ganz so prickelnd für Dich, deshalb geht es gleich weiter mit ein paar Impressionen des Abends.

Nach dem Sekt durften meine VIP-Gäste am Glücksrad drehen. Eins kann ich verraten, alle vier haben den selben Preis bekommen. So ein Zufall und vielleicht ein gutes Zeichen dafür, dass dieser Abend ein sehr harmonischer werden würde.

Nach diesem Auftakt ging es an den Basteltisch, den wir entgegen meiner Planungen drinnen hergerichtet hatten. Gestern hat es ziemlich gewindet in Jena und ich wollte nicht riskieren, dass uns eine Böe davonpustet.

So sah der Tisch aus, erst mal noch recht übersichtlich, aber das würde sich sehr schnell ändern.

Kaum waren alle mit Kalt- und Heißgetränken versorgt, durften die Damen die dekorierten Becher öffnen und damit einen ersten Blick auf ein zauberhaftes Produkt aus dem Herbst-/Winterkatalog werfen. Kaffeebecher braucht man schließlich das ganze Jahr lang.

Damit nicht genug, steckte in dieser Überraschung gleich die nächste. 🙂

Was in diesen Tüten versteckt war, dass wissen nur meine VIP-Gäste.

Soviel aber sei verraten: In meinem Bastelzimmer sammeln sich schon mal die einen oder anderen Accessoires an, die unangetastet bleiben. Sind sie dann aus dem Sortiment verschwunden, sind sie viel zu schade zum Herumliegen und ich verschenke sie an meine Großbesteller, für volle Bonushefte meiner Workshopgäste oder eben zu Anlässen wie der VIP-Nacht. Ich habe noch nie erlebt, dass sich jemand nicht darüber gefreut hätte. Bänder und Bling, das geht doch immer!

Was auch immer geht, sind kleine Dankekärtchen für die Postfrau, eine nette Nachbarin, Kollegen oder wen auch immer. Deshalb – und weil Ramona eingeladen war, die gern Karten im Miniformat gestaltet – war das der erste Kreativteil.

Dafür waren natürlich auch die Materialtüten VIP standesgemäß zurecht gemacht. 🙂 Wie hat es Ulrike so schön auf den Punkt gebracht: „Ein paar Star-Allüren können wir uns auch auch leisten.“

Ich wette, gerade die vier können das. Sie sind nämlich eher die Sorte Mensch, die ständig für Andere da sind und so ganz und gar ohne Allüren auskommen. Gestern waren sie einfach mal VIP und haben es so richtig genießen können.

In dieses Minikartenprojekt hatte ich ein Stempelset aus dem Herbst und Winter Minikatalog gemogelt, aber das bleibt noch geheim. Es sind ja noch ein paar Wochen, bis der an den Start geht.

Meine Stammkunden dürfen werden ihr persönliches Katalogexemplar in der 30. KW im Briefkasten haben. Wer da schon im Urlaub ist und sein Exemplar etwas früher haben möchte, der kann sich gern bei mir melden.

Diese Vier haben ihren Katalog gestern schon mit nach Hause nehmen können (viel früher als üblich, VIP eben 🙂 ).

Damit sind wir zurück beim gestrigen Abend. So ordentlich wie hier kurz vor 22:30 Uhr sah es natürlich nicht die ganze Zeit aus, wie Du Dir sicher schon gedacht hast.

Wie sagte Silke so schön: „Nachdem wir das Eine ausgehutzelt haben, kommt das Nächste.“

Naja, so oder so ähnlich. Ich bin mir da nicht mehr so sicher, denn laut Mundartwörterbuch, hat das was damit zu tun, dass Kartoffelblätter – oder noch schlimmer, Gesichter – dürr und faltig werden. Da muss ich wohl was verwechselt haben. 🙂

Ich war einfach nur glücklich, dass ein Abend wie der gestrige wieder möglich ist. Meine Gäste waren allesamt ein wenig fassunglos, dass wir uns nun schon sieben lange Jahre kennen und schätzen. Nix also, mit dem verflixten siebten Jahr. Wäre ja auch gelacht, wenn wir das trotz Corona nicht alle miteinander achtsam überstehen würden.

Ganz in diesem Sinne wurden Kreativtipps jenseits Stampin‘ Up! getauscht, z.B. rund ums Töpfern. Wer weiß, vielleicht planen wir mal ein größeres Kreativ-Event zusammen, bei dem es neben Papier und Tinte auch um Ton und Nähen geht. Kreativen gehen ja zum Glück die Ideen und der Optimismus nie aus.

Dir wünsche ich jetzt ein schönes Wochenende. Es gäbe noch so viel zu berichten. Das muss aber bis morgen warten. Jetzt ist mal die Familie dran.

Bis bald!

Deine

Dörthe

PS: Morgen ist mein nächster Sammelbestelltermin. Sei dabei und werde auch meine Kundin. So sicherst Du Dir gleich Dein Exemplar vom Winterkatalog versandkostenfrei und hast eine Chance bei einer meiner nächsten VIP-Nächte dabei zu sein.

PPS: Wenn Du weiter weg wohnst bekommst Du vielleicht VIP-Post von mir.

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Silke
Silke
1 Jahr zuvor

Liebe Dörthe,

es war ein ganz hervorragender Abend! Ein rundum Verwöhnprogramm in total toller Gesellschaft.

Ausgehutzelt wären ub die Stempelkissen, wenn wir die nicht wieder verschlossen hätten.

Vielen Dank nochmal für alles!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Silke

Dörthe
Dörthe
Antwort an  Silke
1 Jahr zuvor

Genau, vertrocknet. Jetzt hab ich es auch wieder!
Schön, dass es Dir so gut gefallen hat.
2027 wiederholen wir das (oder besser schon früher). 🙂
Dörthe