Silberhochzeit an der See

Nein, es geht nicht meine eigene, obwohl ich gegen einen Abstecher an die Ost- oder Nordsee wirklich nichts einzuwenden hätte.

Heute geht es um eine Karte zur Silberhochzeit, die bei mir in Auftrag gegeben worden ist. Was für ein schöner Auftrag, der da neulich über das Flauschhäuschen bei mir einging.

Eigentlich wollte ich schon eine ganz klassische Karte basteln, aber dann konnte ich meinen Auftraggeber doch noch telefonisch erreichen. Top, wenn eine Telefonnummer beim Wunschzettel dabei steht.

So erfuhr ich, dass ein Reisegutschein für eine Fahrt an die Ostsee verschenkt werden sollte und konnte das Layout genau darauf ausrichten.

Zugegeben, sieht diese Karte nach Ostsee aus, aber wenig nach Silberhochzeit. Das erkennt man nur, wenn man auf kleine Details achtet.

Erkennst Du sie?

Der Anker auf dem Umschlag ist ein Hinweis, aber im Fach in der Karte gibt es noch einen zweiten, wenn auch sehr kleinen Bezug.

Auf dem Steuerrad sitzt eine silberne Perle.

Wenn Du wüsstest, wie viel Freude mir das Gestalten gemacht hat! Aber die Übergabe hat das noch um Längen getopt.

Der freundliche Radfahrer, der die Karte abholen kam, war so glücklich mit dem Ergebnis, dass er mir versichert hat, es würde nicht bei diesem einen Auftrag bleiben.

Wir haben noch ein wenig darüber geplaudert, wie das mit dem Verkauf handgefertigter Karten so läuft und ob das Häuschen auch respektvoll behandelt wird.

Es ist wirklich schön, wenn man mal am Gartenzaun über sein Geschäft plaudern kann.

So hoffe ich mal, dass noch mehr Radfahrer mit Bedarf an schönen Grußkarten mein Häuschen durch Zufall entdecken.

Eine Anekdote am Rande: Einen Tag nach der Abholung habe ich mit dem Flauschkind das Häuschen aufgefüllt. Wenig später waren sechs Karten verschwunden und sagenhafte fünfzig Cent eingeworfen. Manchmal glaube ich, jemand lauert hinterm Gartenzaun bis wir auffüllen, um sich dann …

Nun ja, besser ist es manchmal keine Worte dafür zu finden, für die sich keine finden lassen.

Fassen wir es so zusammen. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten freundlichen Radler.

Deine

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.