Coming Home

Zuhause ist es am schönsten (oder zumindest meistens). Wir haben noch so viel im Garten zu tun, dass wir auch in diesem Urlaub daheim geblieben sind. Das dritte Hochbeet entsteht, die Meerschweinchen-Voliere muss winterfest gemacht werden.

Die Quitten werden weniger und inzwischen stapeln sich die Gläser in der Küche. Quitte mit Zimt, Quitte mit Apfel, Quitte mit Himbeer. Nur aus Quitte Holunder ist nichts geworden, weil die wenigen Beeren von den Vögelchen verspeist worden waren. Es sei ihnen gegönnt.

Mit dem Wocheneinkauf hat der Flauschupport schon mal die ersten zwei Kostproben zu seinen Eltern gebracht, und sicher werde ich das eine oder andere Glas in Päckchen packen und verschicken.

Apropos, so richtig mag ich inzwischen nicht mehr glauben, dass ein Workshop Ende kommender Woche noch möglich sein wird. Dabei ist alles fertig vorbereitet, von den Gäste-Goodies bis zu den Projekten.

Sollte es dumm kommen, dann muss ich zu Plan B oder C greifen. Eine Option könnte es sein, meinen Gästen Materialtüten zu schicken. Danach hatten mich ohnehin einige Enttäuschte gefragt, die keinen Platz mehr im Kurs am 30.10. bekommen hatten.

Wenn Ihr wüsstet, wie herrlich meine Glückwunschkarten schimmern. Der matte Metallic-Farbkarton ist einfach meins…

Auch meins ist dieses Designerpapier aus dem Paket „Adventsstädtchen“. Es ist nicht nur für weihnachtliche Projekte schön, sondern auch für Glückwünsche zum Umzug.

Diese Karte ist vor Kurzem auf den Weg gegangen und ich hoffe, sie gefällt der Empfängerin.

Das Auto findest Du im Stempelset „Coming Home“ und es lässt sich mit den passenden Stanzformen „Unser Zuhause“ leicht ausschneiden. So bewahre ich einige meiner Stanzformen übrigens auf:

Jedenfalls gilt das für die Formen, die zu einem Stempelset gehören und eine gewisse Größe nicht überschreiten. Die anderen Stanzformen sammle ich in Ringalben mit Magnetplatten, die in Hüllen gesteckt und beschriftet für Ordung sorgen. Ab und an kannst Du diese Hüllen in meinen Videos sehen.

Eigentlich war für diese Woche ein Dreh im Bastelzimmer geplant. Was sage ich, einer? Drei! Bisher hatte ich aber erst einmal andere wichtige Dinge abzuarbeiten. Der Dreh musste also warten.

So wichtig mir mein Geschäft ist, so wichtig ist es mir auch, mit den natürlichen Ressourcen achtsam umzugehen. Ich kann das Obst im Garten nicht vergammeln lassen, weil ich ein Video geplant habe. Da muss ich vorübergehend andere Prioritäten setzen, so schwer es mir auch fällt.

Sobald das gesamte Obst und Gemüse verarbeitet ist, habe ich wieder mehr Zeit zum Drehen. Mit etwas Durchhaltevermögen und Disziplin schon in der kommenden Woche.

Da werde ich außerdem für eine liebe Stammkundin ein persönliches Materialpaket zusammenstellen. Besser gesagt, sollen es mehr als zehn Materialtüten werden, die später in der Vorweihnachtszeit zusammen mit der Familie verbastelt werden.

Gestern haben wir gemeinsam durch ihre Stempelbestände, Tinten und Bänder geschaut – digital versteht sich – und nun kann ich ich ans Herstellen der Muster und Zuschneiden der Materialien machen. Herrlich, solche Aufträge!

Ich unterstütze meine Kundinnen gern dabei, in diesen außergewöhnlichen Zeiten weiter mit ihren Freunden und der Familie kreativ sein zu können. Wenn ich also nicht mit Ideen und einer helfenden Hand ins Haus kommen kann, dann komme ich eben per Post und digital.

Da jede Krise auch was Gutes hat, verbinde ich mich auf diese Weise sogar mehr als zuvor mit meinen Kunden, die etwas weiter weg leben. Ich finde es schön, wenn ich ihnen mit diesem Format helfen kann, ihre bestellten Produkte zum Leben zu erwecken.

Falls also auch Du zu meinen Kundinnen oder Kunden gehörst, frag mich gern an, falls Du einen Kreativabend bei Dir planst. Ich plane anhand Deiner bestellten Produkte gern eine individuelle Workshopbox für Dich. Das gilt auch, wenn Du noch keine/n Demo hast. Werde Kunde bei mir und profitiere von diesem Service.

Nun aber erst einmal Service für die Familie. Zucchini und Kürbis aus dem eigenen Garten sollen zusammen mit Paprika, Tomaten und Knoblauch zu Ofengemüse verarbeitet werden.

Bis später!

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Isa
Isa
1 Jahr zuvor

Liebe Dörthe, was ist denn das für eine Magnetplatte? Ist das die neue Lösung, auf die du umsteigen wolltest? Ich bin ja auch noch auf der Suche nach einer Idee und das sieht echt gut aus. 🙂
LG Isa

Dörthe
Antwort an  Isa
1 Jahr zuvor

Hallo Isa,
das wird mein neues System für all die Stanzformen, die von der Größe her mit in die Hüllen der Stempelsets passen und zu denen es Stempel gibt. Meine anderen werden in den Ringalben bleiben.
Die Magnetplatte gehört in die Hülle. Das Ganze ist ein Produkt aus den USA und nur dort bestellbar.
VLG
Dörthe