Blumen zum zweiten

Nachdem meine Karte im Blogbeitrag vom 12. April so gut bei meinen Bloggästen angekommen ist, dachte ich, ich zeige Dir heute gleich eine weitere Karte mit dem wunderschönen Stempelset „Blumen voller Freude“.

Anders als bei der blauen Variante, habe ich diesmal nicht zu den Markern gegriffen, sondern mit Stampin Blends und einem Pastellkreidestift in Weiß für ein wenig Abwechslung im Motiv gesorgt. Gern nutze ich unsere Stempelmotive als Grundlage, die ich dann mit kleinen Änderungen abwandle.

Im Stamparatus Onlinekurs habe ich meinen Gästen beispielsweise gezeigt, wie man komplexe Motive stark reduzieren und einzelne Bildausschnitte herauslösen kann.

Apropos herauslösen, unser Ältester konnte sich leider – Geburtstag hin oder her – nicht aus seinen Vorlesungen herauslösen und fand, dies sei sein „ungeburtstagslichster Geburtstag“ aller Zeiten gewesen. Wer will es ihm verübeln, seine Feier zum zwanzigsten Geburtstag im letzten Frühjahr ist schon ausgefallen…

Er hatte bis spät in den Nachmittag zu tun und so war es nicht so schlimm, dass ich zum Impfen beim Arzt war. Meine Tetanus war überfällig, eine der Impfungen auf die ich lieber nicht verzichten möchte.

Die Geburtstagskarte für unseren Junior sieht übrigens ganz anders aus. Die habe ich mit einem neuen Designerpapier gemacht. Vielleicht rückt er die Karte nochmal raus, dann kann ich sie Dir zeigen. Nie im Leben wäre ich drauf gekommen, dass ihm genau dieses Designerpapier gefallen würde. Woher ich das wußte?

Ganz einfach, neulich hat er mir die Artikelnummern für den kommenden Jahrekatalog angesagt, damit ich sie in mein Rechnungssystem einpflegen kann. Bei dieser Gelegenheit erfuhr ich ganz nebenbei, welche unserer Produkte ihm gefallen und welche nicht. Ach, das war ein schöner Mutter – Sohn – Moment. Leider hielt er nur die ersten 50 Seiten des Katalogs. 🙂 Die restlichen Artikel habe ich alle allein eingegeben.

„Alles Gute zum Geburtstag Du wunderbares, einzigartiges, mehr oder weniger erwachsenes Kind. Wir lieben Dich!“

Wir haben es uns mit selbst gebackener Zitronen-Bisquitrolle gut gehen lassen. Davon waren wir so satt, dass wir das inzwischen traditionalle Geburtstags-Sushi-Essen aufs Wochenende verschoben haben. Vor genau einem Jahr hatte das Flauschkind glänzende Garnelen für den großen Bruder aus Origamipapier gefaltet. Dazu haben wir dmals sogar ein Anleitungsvideo veröffentlicht.

Obwohl mir der Oberarm ein wenig brummt, ich habe noch was vor. Eine Kartenidee möchte ich unbedingt heute noch ausprobieren. Ach, wenn das was wird… dazu wäre ein Anleitungsvideo auch eine schöne Idee. Nun, lass Dich überraschen!

Morgen wird erst einmal der nächste Teil meiner InColor Reihe erscheinen.

Bis ganz bald also.

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Petra Lähner
Petra Lähner
25 Tage zuvor

Liebe Dörthe,

mir gefallen beide Karten sehr gut. Vielleicht zeigst Du uns einmal wie Du die Aquarellkreide einsetzt? Mich würde außerdem auch interessieren, wie man ein komplexes Stempelmotiv reduzieren kann. Wenn Du uns dazu mal durch ein Schlüsselloch gucken lässt? Das wäre toll. Nun bin ich gespannt auf Dein Video zu Seladon.
Liebe Grüße Petra

Dörthe
Antwort an  Petra Lähner
24 Tage zuvor

Liebe Petra,
die aquarellkreise steht ganz oben auf meiner Wunschliste und wird in meinem nächsten Kurs mit Sicherheit auch eine Rolle spielen. Schlüsselloch? Klingt gut, das hat mich als Kind am Weihnachtstag schon magisch angezogen. VLG
Dörthe

Dörthe
Antwort an  Dörthe
24 Tage zuvor

Aquarellkreide natürlich

Tina Z.
Tina Z.
25 Tage zuvor

Liebe Dörthe,

die Karte sieht auch wieder toll aus. 🙂 Ich bin einfach begeistert, wie du colorierst und ich bin gespannt, wie du einen eventuellen Kurs zum Thema aufsetzt, den ich auf jeden Fall buchen werde. 🙂
Des Weiteren liebe ich deinen Schreibstil in den Blogbeiträgen und genieße das als kurze Auszeit, um von meinem stressigen Alltag zu vergessen und habe dann immer ein Schmunzeln im Gesicht.

VG Tina

Dörthe
Antwort an  Tina Z.
24 Tage zuvor

Liebe Tina, das ist echt nett von Dir. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen und auch ein Wiederlesen. Das verbindet, auch wenn wir uns nicht direkt begegnen.
VLG
Dörthe