Seit zwei Wochen online

Unglaublich wie die Zeit vergeht. Heute vor zwei Wochen ist meine Seite online gegangen. Vielen Dank für Eure Kommentare, Ermutigungen und Tipps.  Zugegeben, es ist eine Herausforderung den Blog täglich mit interessanten Beiträgen zu füttern, aber es macht mir riesengroßen Spaß!

Meine Stammkunden werden weiterhin meinen monatlichen Newsletter digital zugeschickt bekommen. Dort stelle ich exklusive Projekte vor, die ich hier nicht zeige. Außerdem gibt es in meinem  Newsletter Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Danke an meine treuen Kundinnen! Ihr könnt Euch Themen und Beiträge für den Newsletter wünschen. Schreibt mir einfach eine Mail.

Zurück zum Thema online. Es wird sich schon in der Stampin‘ Up! Fangemeinde herumgesprochen haben, dass es seit zwei Tagen die ersten „Online-Shops“ auf einzelnen Demoseiten auch in Deutschland gibt (oder besser gab, denn viele Demos haben ihre Shops wieder deaktiviert). Ja, Stampin‘ Up! ermöglicht  jetzt auch in Deutschland Onlinebestellungen!

Wenn Ihr Euch auf meiner Seite umschaut, werdet Ihr einen Shop bislang noch vermissen. Für die nächsten Wochen wird das auch so bleiben. Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Gern möchte ich Euch heute sagen, warum ich diese Bestelloption zunächst nicht anbieten werde.

Die Vorstellungen durch einen virtuellen Shop voller toller Stempelprodukte wandern zu können ist sicher verlockend. Mehr noch, wenn in wenigen Tagen die Liste der letzten Gelegenheiten mit den Auslaufprodukten erscheinen wird. Schnell alles in den Warenkorb gepackt, ab zur Kasse und die Lieblingsprodukte gesichert! Aber so einfach ist es leider nicht. Noch nicht!

Momentan müssen sich Kunden, die im Online-Shop von Stampin‘ Up! bestellen möchten, noch durch einen Bestellprozess in englischer Sprache hangeln. Ihr dürft also wählen zwischen „Retiring Products“; „Clearance Rack“; „Ribbon and Trim“, „Punches“… Das frisst kostbare Zeit und aus meiner Sicht sind Irrtümer nicht unwahrscheinlich (auch wenn ich meine Kunden für pfiffig halte).

Außerdem gibt es noch einige Fragen, die für mich als Demo nicht ausreichend beantwortet sind. Deshalb warte ich noch mit dem Online-Shop.

Ich möchte weiterhin gern für alle Interessenten da sein. Die Individuelle Beratung meiner Kunden hat für mich einen hohen Stellenwert. Sie ist für mich das Herzstück des Demodaseins. So soll es erst einmal bleiben.

Keine Sorge, auch Stempelflausch wird sich weiter entwickeln. Es wird der richtige Moment kommen! Bitte habt bis dahin noch Geduld.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.