Garten Eden oder wenn das Paradies nicht auf dieser Erde liegt

Eigentlich hatte ich mir die ersten Stempelabdrücke mit einem Set aus dem Vorverkauf für uns Demos anders vorgestellt. „Garten Eden“ heißt die neue Produktlinie, die ab 2. November für Kunden bestellbar sein wird. Ich hatte sattes Lodengrün im Sinn, zartes Farngrün, Seladon, Minzmakrone, denn ich plane damit einen neuen Onlinekurs…

Nun wurden es Anthrazitgrau und Schwarz.

Wenn die Mutter eines Menschen stirbt, der Dir ans Herz gewachsen ist, dann spürst auch Du plötzlichen einen Verlust. Eine liebe Freundin hat ihre Mutti an den Krebs verloren und es war ein dramatischer Abschied für den es hier keine Worte gibt.

Komm, o Tod, du Schlafes Bruder
Komm und führe mich nur fort
Löse meines Schiffleins Ruder
Bringe mich an sichern Port
.“

Johann Sebastian Bach, Choral aus der Kantante Bachwerkeverzeichnis 56

Die Ruder des Schiffleins sind gelöst, in rauer See zerborsten. Dann endlich Stille auf dem Wasser. Der sichere Hafen ist erreicht.

Die Mutter meiner Freundin hat das Wasser geliebt, nicht nur deshalb passen Bachs Worte zum Anschied.

Der Spruch auf meiner Karte ist aus einem älteren Stempelset und klingt mir eigentlich zu mechanisch. „Fühl Dich umarmt“ aus dem Garten Eden hätte sich besser angefühlt für mich, doch da wir uns schon lange in den Armen gehalten hatten, still und ohne Worte, war längst geschehen, was nicht mehr gestempelt werden musste.

Zwei goldene Pünktchen erinnern in aller Trauer daran, dass die Essenz eines Menschen unzerstörbar ist, egal was von seinem einstmals gesunden Körper am Ende geblieben ist. Das, was wir sind, sind wir jenseits unserer Hülle.

Ich wünsche jedem Sterbenden einen Menschen an seiner Seite, der wie meine Freundin ist. Die wirklich Großen dieser Welt kommen in aller Regel sehr bescheiden daher.

Das Wetter bei uns in Jena ist wunderschön. Sonnenstrahlen vertreiben die Morgennebel und noch ist das Laub an vielen Bäumen grün.

Das kleine rote Eichhörnchen, das hinter dem Haus im Haselnussbaum wohnt, weiß es besser. Der Herbst kommt mit großen Schritten. Drum husch, auf dem Bretterzaun entlang zum Dach des Schuppens und von dort aus zum Nüssesammeln hinaus in die Welt. Besser, man hat die Vorratskammer voll.

Einen schönen Sonntag mit ein paar wärmenden Sonnenstrahlen wünscht Dir

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Regina Weing
7 Tage zuvor

Eine wunderschöne und einfühlsame Karte! Ein wunderschöner einfühlsamer Text!

Dörthe
Antwort an  Regina Weing
7 Tage zuvor

Liebe Regina,
vielen Dank für Deinen Besuch auf Stempelflausch und Deine freundlichen Worte.
Dörthe