Ohne Käse kein Hase

Um meinen Gästen zu zeigen, wie man besonders schöne Häschen und Küken colorieren kann, habe ich ein paar Grundlage am Käse erklärt. Am Stempelmotiv versteht sich…

Wie schafft man es nur, den Käse möglichst natürlich aussehen zu lassen?

Schwer ist es nicht, wenn man verstanden hat wie es geht. Das hilft dann nicht nur beim Colorieren mit Blends, sondern auch fürs Ausmalen mit Buntstiften und anderen Medien.

Bevor wir im Osterkurs Hasen und Küken ausgemalt haben, habe ich also zunächst die drollige Maus aus dem Gastgeberinnenset „Mischievous Mice“ in einen möglichst realistisch wirkenden Käse gezeignet. So konnte ich meinen Gästen die Technik der Untermalung zu zeigen, mit der sich Tiefe und Plastizität in Gemälden erzeugen lässt. Das klappt auch bei Stempelmotiven prima.

Mit der gleichen Technik hatte ich auch schon die Osterglocken aus dem Set „Daffodil Daydreams“ in Farbe getaucht, die vielen meiner Bloggäste so gut gefallen haben. Über die Mails mit anerkennenden Worten und Fragen nach dem Wie, habe ich mich übrigens sehr gefreut.

Morgen packe ich die Ware aus dem Ausverkauf um, die mich heute schon erreicht hat. Morgen Abend ist auch der nächste Sammelbestelltermin. Noch gibt es viele deutlich reduzierte Produkte, wenngleich die ersten schon ausverkauft sind. Melde Dich gern, wenn Du noch ein paar Sachen auf der Wunschliste hast.

Das Video vom Kurs ist bereits online, bald auch der Mitschnitt der letzten kreativen Stunde. Herrje, bald ist schon die nächste und ich habe mir noch gar nicht viel ausdenken können. Vielleicht hast Du ja durch einen Einkauf in meinem Onlineshop schon ein Ticket gelöst und einen Wunsch für April. Dann immer heraus damit. Ich lasse mich gern von Fragen und Wünschen inspirieren.

Einen schönen Sonntag wünscht Dir

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Sibylle Kreh
Sibylle Kreh
8 Monate zuvor
Es war schön von Dir, dass Du Deine Erkenntnisse so an uns Kursteilnehmer weitergegeben hast. Danke dafür!
Dörthe
Dörthe
Antwort an  Sibylle Kreh
8 Monate zuvor

Gern geschehen!
VLG Dörthe

Sibylle
Sibylle
8 Monate zuvor

Meine Ergebnisse des Osterkurses möchte ich Dir nicht vorenthalten. Allerdings ist der Hase noch verbesserungswürdig. Da heißt es üben, üben, üben!

Osterkurs Foto.jpg
Dörthe
Dörthe
Antwort an  Sibylle
8 Monate zuvor

Oh, wie schön Sibylle. Danke fürs Teilen. Also ich finde, Du hast schon sehr viel Dimensionalität herausgearbeitet. Der Hase ist wirklich im komplexesten von allen drei Motiven. Deine Ente ist super geworden und ich finde auch den mehrfarbigen Hasen süß. Zuchtkaninchen sind doch oft gefleckt. Großartig. Man sieht richtig das kleine runde Bäuchlein. Viel Freude beim Üben. Dörthe

Sibylle
Sibylle
Antwort an  Dörthe
8 Monate zuvor

Meinem Mann gefällt der Hase auch sehr gut. Mir war er etwas zu gefleckt. Aber vielleicht gibt es ja so eine Rasse 🙂