Nur noch 8 Tage …

… sind es. Nicht bis Weihnachten versteht sich, sondern bis zum Teamtreffen. Einen Tag später, am 28. Oktober, ist dann noch unsere Kreative Auszeit (10:00-17:00 Uhr).

Irgendwie ist das manchmal verrückt . Erst musste ich das Formular für den Ganztagsworkshop aufgrund des Ansturms bastelwütiger Damen nach nur einem Tag von der Seite nehmen, nun haben wir schon seit drei Tagen einen frei gewordenen Platz für den 28. neu zu vergeben.

Was ist los mit Euch? Habt Ihr alle schon was vor?

Falls nicht, hier geht es zur Anmeldung.

Bestimmt erlebst Du mit uns eine wunderbare Auszeit. Sieben Stunden nur für Dich und Deine Leidenschaft.

Du hast noch nie gestempelt? Dann entdeckst Du vielleicht ein neues Hobby für Dich. Dich erwarten wirklich viele Projekte rund ums Thema Weihnachten: Adventskalender- und Kartenideen, ein zauberhaftes Deko-Objekt für Deine vier Wände – Material satt und Anleitung durch drei erfahrene Bastelprofis.

Das Foto zeigt also nicht Dein Materialpaket für den 28. Oktober, denn da wird es ja weihnachtlich. Was wir am 28. gemeinsam gestalten ist natürlich bis zur letzten Minute geheim.

Du siehst hier wie mein Begrüßungsgeschenk für ein neues Teammitglied ausgesehen hat, das ich noch gar nicht auf meinem Blog gezeigt habe – das Geschenk meine ich, nicht mein Teammitglied.

Wobei, auf ein Gruppenfoto musst Du sicher nicht lange warten. Das machen wir in Kürze neu und ich werde es hier mit Euch teilen.

Erst einmal teile ich allerdings den Kummer mit Junior, der leider die komplette Praktikumswoche im Bett verbringen musste. Er hatte sich so auf die Arbeit im Restaurant gefreut. Jeden Tag Thüringer Klöße. 🙂

Tja, nix zu machen. Kreislaufschwäche ist Kreislaufschwäche, aber so langsam könnte er mal wieder auf die Beine kommen.

Ich dagegen könnte so langsam ins Bett kommen. Es ist schon wieder spät geworden. Kein Wunder, wenn die Krankenpflege im Vordergrund steht.

Morgen geht es mit Töchterchen zum Friseur. Die junge Dame hätte gern eine andere Frisur und ich meine gewohnte wieder. Bei dem Nebel am Morgen sehe ich nämlich aus wie der Pudel aus dem Stempelset „Geburtstagskreation“ – jedenfalls um die Mähne herum…

Machts gut!

Eure

Dörthe

Der Sommer kommt zurück

… und mit ihm schon bald viele Farben. Lasst Euch überraschen.

Heute reicht mir im Wesentlichen eine Farbe, die gut zum vielen Sonnenschein passt, der über Jena die Luft erwärmt hat – sattes Gelb!

Curry-Gelb (deshalb auch satt, Ihr versteht 🙂 ).

„Wie schön, dass es Dich gibt“, dieser Spruch passt absolut, wenn ich mir anschaue, wie mein Team unserem Treffen in gut einer Woche entgegen fiebert. Die Frauen sind in einem wahren Kreativrausch, unterstützen sich gegenseitig und die Whatsapp-Team-Gruppe läuft über.

Vermutlich werden einige Damen vor unserem Treffen noch diverse Online-Shops und Einrichtungshäuser leerkaufen, um ihre Stampin‘ Up! Ideen besonders gut in Szene zu setzen. Die Mädels sind einfach herrlich!

Herrlich war gestern unser Tanzabend und die Aussicht auf eine neue Figur im Langsamen Walzer. Weniger herrlich war, dass der Mittlere einen kleinen Kreislaufzusammenbruch hatte und das ausgerechnet am ersten Tag des Praktikums.

Stehend im Dunst Gemüse schnippeln, wenn man innerhalb von 4 Wochen zwei Zentimeter gewachsen ist, dass führte im wahrsten Sinne des Wortes uns Blackout. Dabei hatte er sich so auf diesen Praktikumseinsatz in der Restaurant-Küche gefreut.

Tja, wenn das Kind seine Mutter und seinen großen Bruder unbedingt überragen muss… Da macht der Kreislauf schon mal schlapp.

Ich war mega stolz auf ihn, dass er sich getraut hat, dass nach dem dritten Festkrallen an der Arbeitsfläche anzusprechen. So blöd Man(n) sich vorkommt, v.a. am ersten Tag des Einsatzes, so richtig war es doch, nicht den Helden zu spielen. Wenn alle aufs Gemüse schauen oder in den Kochtopf, bekommt ja keiner mit, dass der Junior kurz vorm Fallen ist.

Heute hatte ihm der Arzt noch Arbeitsverbot erteilt, ab morgen kann er wieder ran und versuchen, ob der Kreislauf hält.

Ich sage Euch, mit Teenagern erlebt man doch immer etwas Neues und Aufregendes.

Haltet Euch aufrecht und genießt den schönen Herbst.

Eure

Dörthe

Kreative Auszeit – 1 Platz frei geworden

Ich melde mich nicht mit dem Wort zum Sonntag, sondern mit der Nachricht, dass für den Ganztagsworkshop mit Helga, Yvonne und mir am 28. Oktober 1 Platz frei geworden ist.

Eine Teilnehmerin muss leider arbeiten. Dadurch können wir noch eine Anmeldung annehmen. Wenn Du Interesse hast, dann melde Dich ganz schnell über das Kontaktformular bei mir. Wer zuerst kommt, stempelt zuerst. 🙂

In meinem Bastelzimmer liegen stapelweise Zuschnitte, die noch in hübsche Verpackungen wandern werden. So wie diese hier …

Unsere Gäste erwartet sowas wie ein Matrjoschka-Effekt. Eine Verpackung, in der Verpackung, in der Verpackung …

Schließlich sollen alle gut den Überblick darüber behalten, welche Materialien zu welchem Projekt gehören. Wir haben eine Menge vorbereitet und möchten, dass der Tag entspannt verläuft. Gute Vorbereitung ist da wichtig.

Also muss die Flauschfamilie noch ein wenig den Kopf schütteln über all die Tüten und Kästen, Bänder und Farbkartonzuschnitte … in meinem Bastelzimmer.

Irgendwie haben die Kinder das kreative Chaos wohl ein wenig geerbt. Nun gut, wenn was Schönes dabei herauskommt.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen und besonders der/dem Einen, die/der den Platz in unseren kreativen Auszeit heute noch ergattern kann

Eure

Dörthe