Glückwunsch mit Ballons

Pfirsich pur ist eine neue Farbe, die es mir wirklich angetan hat. Deshalb habe ich mich bei meiner Glückwunschkarte auf eine Kombination aus Savanne und Pfirsich pur reduziert. Viel mehr als zwei Farben braucht es manchmal gar nicht, v.a. wenn es – wie bei Stampin‘ Up! – zu Papier und Tinte passende Bänder gibt.

2016_05_22_34031_Stampin_Up_Karte_Ballons

Mindestens genauso begeistert wie das neue Pfirsich pur hat mich die neue Stanze „Bannerduo“, die Ihr auch ab 1. Juni bestellen könnt.

Als Stanzenfan war ich ja schon ein wenig traurig, dass so viele schöne Handstanzen aus dem Katalog rausgefallen sind. Die Bannerstanze entschädigt uns ein Stück dafür. Damit lassen sich Schriften wirklich sehr schön in Szene setzen. Meine Workshopgäste werden das am kommenden Samstag bestimmt rasch bemerken.

Hier ist es das einzelne Wort „Glückwunsch“, das prima in die Stanze gepasst hat.

2016_05_22_34032_Stampin_Up_Karte_Ballons

Doch nicht nur einzelne Wörter könnt Ihr in den Bannern gut zur Geltung bringen, es passen so einige Sprüche hinein. Und Stampin‘ Up! wäre nicht Stampin‘ Up!, wenn es zur neuen Bannerduo-Stanze nicht gleich das passende Stempelset geben würde.

Bestimmt habt Ihr es auf Seite S. 73 im neuen Jahreskatalog schon entdeckt. Nein? Dann liegt das vielleicht daran, dass Ihr noch keinen neuen Katalog zum Blättern habt. Wer gern einen haben möchte, kann sich sein persönliches Exemplar gern über mein Formular bestellen.

Heute in einer Woche ist es soweit. Ich biete pünktlich zum Katalogstart einen Sammelbestelltermin an. Vorher gibt es aber am 29. Mai noch einmal die Gelegenheit für Euch, Eure Papiervorräte aufzustocken oder Auslaufprodukte zu bestellen.

Meldet Euch gern mit Fragen und Wünschen.

Eure

Dörthe

Herzige Käfer

Eins der neuen Gastgeberinnensets hat es mir besonders angetan: „Love You Lots“. In diesem Set sind auch diese beiden Käferchen, die sich so herzig umarmen. Aber wohin schauen die beiden?

2016_05_22_34033_Stampin_Up_Karte_Marienkäfer

Nun, mir war schnell klar, dass sie verzückt in den Himmel schauen. Aber da sich dort für Käfer häufig nicht nur Erfreuliches befindet – man denke an Amsel, Drossel und Co – sollte die romantische Szene nicht durch schräge Assoziationen gestört werden. Also besser kein Himmel, sondern lieber ein gepunktetes Herz.

Dafür habe ich mit der Handstanze ein Herz in einen Klebezettel gestanzt und mir so eine Schablone gemacht. Dort hinein konnte ich meine Pünktchen stempeln und nach dem Entfernen des Haftzettels blieb ein Herz zurück.

Fehlte nur noch ein Spruch. Dieser stammt aus einem anderen Gastgeberinnenset und passte einfach wunderbar, denn nicht nur Bienen summen, auch Käfer machen manchmal recht putzige Fluggeräusche.

2016_05_22_34034_Stampin_Up_Karte_Marienkäfer

Ist die Idylle nicht schön! Zusammenhalten, einander beistehen … Ich kann mir diese beiden süßen Brummer gut für verschiedene Themen vorstellen: Liebe, Kinder, Danke …

Wo wir schon beim Danke sind. Mich haben sehr schöne Fotos erreicht, die ich gern mit Euch teilen möchte. Vielleicht erinnert Ihr Euch an meine Jubiläumsaktion, bei der soziale Einrichtungen ein großes Paket mit meinen aussortierten Stempeln gewinnen konnten. Gebraucht aber sehr gut in Schuss und liebevoll ausgesucht.

Eins meiner Pakete ging an die Westkampschule in Bielefeld. Die liebe Kerstin hatte sich für Ihre Schule an meiner Aktion beteiligt und nach dem Gewinn war die Freude groß. Ich bekam eine nette Dankemail und seitdem in regelmäßigen Abständen das eine oder andere Foto.

20160421_105559

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich darüber gefreut habe. Egal mit welchen Stiften oder Papieren diese schönen Bastelwerke entstehen, die Stempel bekommen ein zweites Leben, werden gern genutzt und verbreiten Freude.

20160421_105518

Das war genau das, was ich mir von meiner Gewinnaktion versprochen habe.

Stempel, die bei mir traurig in einer Kiste auf den Verkauf gewartet und irgendwann mal Geld in meine Kasse gespült hätten, werden benutzt. Und wie …

20160512_105002

Bei diesen Fotos aus dem Schulalltag geht mir wirklich das Herz auf. Dass Kerstin ihre Stempelkissen nicht bei mir bestellt, sondern bei ihrer Demo des Vertrauens, wird Euch vielleicht wundern.

Mich freut das offen gestanden sogar, denn so hat meine Aktion genau die Richtigen getroffen. Menschen, die Stampin‘ Up! lieben und Kinder, die Spaß am Gestalten haben. Ich kann mit bestem Gewissen feststellen, dass ich keinerlei persönlichen Vorteil aus dieser Aktion gezogen habe, denn ein Geschenk sollte nicht an Bedingungen geknüpft sein.

20160512_113236

Deshalb freue ich mich besonders über die überraschenden E-Mails aus Bielefeld. So kann ich ein wenig teilhaben an der Freude in der Westkampschule.

Und weil ich immer optimistisch in die Zukunft schaue, rechne ich fest damit, dass auch Tanja irgendwann ein paar Zeilen schreiben wird, die für ihre Kita Anfang April ein Paket gewonnen hatte. Wenn dann noch ein klitzekleines Foto im Anhang wäre, dann würde ich mich ganz besonders freuen.

Viele liebe Grüße

Eure

Dörthe

Kleine Vorschau auf Samstag

Was ich am Samstag in den beiden Workshops mit meinen Gästen basteln werde, das verrate ich natürlich noch nicht.

Aber Ihr dürfte einen Blick auf einige meiner Flohmarktkisten werfen.

2016_05_22_34048_Stampin_Up_Flohmarkt

Ich habe nicht nur großzügig bei meinen Stampin‘ Up! Beständen aussortiert, sondern auch meine Scrapbooking-Schätze.

Hier seht Ihr zum Beispiel eine Kiste mit Embelishments, die noch originalverpackt sind.

2016_05_22_34047_Stampin_Up_Flohmarkt

Zu vielen dieser Embelishments habe ich sogar passende Papiere im 12×12″ Format, die ich zu echten Schnäppchenpreisen abgeben werde.

2016_05_22_34040_Stampin_Up_Flohmarkt

Hinzu kommen noch jede Menge Restbestände Embelishments, bei denen manchmal nur ein oder zwei Teile pro Verpackung fehlen: Prima Flowers, selbstklebende Filzteile, Bottle Caps, Brads, Sticker, Grungeboard von Tim Holtz, Bänder u.v.m.

2016_05_22_34046_Stampin_Up_Flohmarkt

Ich gebe zu, dass ich bei jedem zweiten Teil in Seufzen verfallen bin. Es hängen einfach so viele Erinnerungen daran. Die frühen Jahre unserer Kinder habe ich in aufwändig dekorierten Scrapbook-Alben festgehalten und manchmal hatte ich bei einem Dekoteil noch genau vor Augen, für welches Layout ich die fehlenden Sticker, Knöpfe & Co verwendet hatte. Da wurden Bilder lebendig …

Eigentlich genau das, was man mit Scrappen erreichen möchte. Doch seit ich Stampin‘ Up! Demo bin fehlt mir – so schräg es klingen mag – die Zeit für aufwändige Layouts. Außerdem arbeite ich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, fast nur noch mit Stampin‘ Up! Produkten. Die bekomme ich ja mit Rabatt und das macht sich beim Bastelbudget schon sehr bemerkbar.

Also, ein Besuch meines Flohmarktes am kommenden Samstag lohnt sich auf jeden Fall.

Morgen zeig ich Euch, was jüngst von meinem Basteltisch gehüpft ist.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend.

Eure

Dörthe