Tierische Geburtstagsgrüße

… lassen sich mit dem Stempelset „Glücksschweinchen“ zaubern.

Wenn man dann noch „Alles Liebe, Geburtstagskind“ im Schrank stehen hat, dann bringt das Schwein Ballons mit zur Party.

Ich finde die Idee putzig, dass ein Schwein mit einem Strauß Luftballons in Sommerbeere vor meiner Tür steht um mir zu gratulieren.

Überhaupt, wäre es nicht toll, wenn man jeden Tag sagen könnte „Heute ist mein Tag“. Dafür muss man nicht mal Geburtstag haben.

So kommt es, dass sich meine heutige Karte auch gut für andere Glückwünsche gebrauchen lässt: Bestandene Prüfung, der letzte Arbeitstag vor dem Ruhestand, einen Meilenstein bei Stampin‘ Up! geschafft …

Wofür auch immer Glückwünsche benötigt werden, die Glücksschweinchen machen es möglich. Es ist ein wirklich niedliches Stempelset, das sich prima zum Colorieren mit dem Wassertankpinsel eignet.

Ich hoffe, Ihr habt ein tierisch gutes Wochenende.

Eure

Dörthe

Teampost im Juli

Ich glaube, ich hatte Euch meine Teampost von diesem Monat noch gar nicht gezeigt.

Diese Karten sind an meine kreativen Teammitglieder rausgegangen und machen ihnen hoffentlich Mut für alles, was sie noch mit Stampin‘ Up! und sonst im Leben vorhaben.

Monat für Monat macht es mir großen Spaß mir etwas für mein Team zu überlegen und per Post nach Sangerhausen, Uhlstädt, Gera, Naumburg, Blankenhain, Pößneck und Jena zu schicken. So weit ist mein Team inzwischen schon verstreut und ich denke, wir werden bald auch in einer weiteren Stadt in Thrüingen vertreten sein. „Stimmts, liebe Gaby…“

Wer in mein Team kommt, bekommt also monatlich Post von mir. In Zeiten, in denen fast alles digital läuft, nehme ich mir ganz bewußt Zeit dafür, eine handgefertige Karte, ein Materialpaket oder eine Anleitung per Post zu verschicken.

Es ist doch einfach ein schönes Gefühl, etwas aus dem Postkasten zu nehmen (v.a. wenn es keine Rechung ist), oder!?

Neue Teammitglieder bekommen neben der monatlichen Post auch einen persönlichen Begrüßungsbrief von mir. Dazu gibt es eine kleine Überraschung mit individuell ausgesuchten Stampin‘ Up! Produkten, denn meistens kenne ich meine neuen Teammitglieder schon vor ihrem Einstieg ganz gut.

Falls mich jemand überraschen möchte, nur zu. 🙂

Was ich verschicke, das bleibt allerdings mein Geheimnis und das meines Teams. Erstens ist jedes Begrüßungspäckchen anders und zweitens möchte ich, dass niemand bei mir wegen eines Begrüßungsgeschenkes einsteigt.

So ein Schritt will immer überlegt sein, auch wenn momentan ein sehr attraktives Angebot lockt.

Solltest Du Dir aber ganz sicher sein, dass Stampin‘ Up! genau das Richtige für Dich ist, ob als Hobby-Demo oder mit Verdienst-Ambitionen, dann melde Dich gern bei mir oder lies Dir die Vertragsbedingungen vor dem Einstieg durch.

Meine Teammitglieder und ich freuen uns immer über frischen Wind im Team.

Und glaubt mir, es ist wirklich viel mehr mit Stampin‘ Up! möglich, als man sich am Anfang vielleicht vorstellen kann. Ich bin selbst immer wieder überrascht davon, wie sich Stempelflausch entwickelt hat.

Ich teile meine Erfahrungen gern mit Euch.

„Glaube daran und alles ist möglich“

Eure

Dörthe

Schwein gehabt

Nach den Dinos kommen die Ferkel. Ihr seht, das Kinderfest wirft seine Schatten voraus.

Nach großen Tieren und dunklen Farbtönen, geht es nun also mit kleinen Tierchen und in zarten Farben weiter.

Meine heutige Karte ist in Puderrosa und Flüsterweiß gehalten und kommt ganz ohne Spruch aus. So kann ich sie später passend zu einem Anlass verschenken, den ich heute noch nicht kenne.

Sogar eins der neuen Filz-Schleifchen durfte mit auf die Karte. Ziemlich viel Rosa für Flausch-Verhältnisse, oder?!

Deshalb muss mein Schweinchen nun mit einer Pigmentstörung leben. Noch mehr Rosa, da wär einfach zu viel des Guten gewesen. Immerhin, es ist kein Albino, denn es hat keine roten Augen.

Das Schwein ist einfach nur vornehm blass. 🙂

Die Eleganz des Schweines wird durch das Designerpapier im Hintergrund natürlich zusätzlich unterstrichen und jetzt, wo ich das schreibe, kommt mir das schöne Lied von Rainhard Mey in den Sinn „Die Würde des Schweins ist unantastbar“

Wir essen ohnehin kaum Fleisch und wenn dann aus regionaler Bio-Haltung. Insofern muss ich beim Stempeln der Schweinischen Freunde kein schlechtes Gewissen haben. Und überhaupt, Stempel leiden beim Transport schließlich nicht.

Dabei sind sie ziemlich lange per Schiff unterwegs nach Europa, was gelegentlich zu Lieferengpässen führt, v.a. wenn das Umschlagen der Ware im Hafen länger in Anspruch nimmt.

Mit diesem süßen Schwein wünsche ich Euch ganz viel Schwein. Habt Glück und seid glücklich.

Eure

Dörthe