Blog Hop ohne Blog

So hat Tina aus meinem Team das genannt, was uns alle gerade mehr oder weniger beschäftigt. Offenbar hat es sie dazu gebracht, jetzt an einem eigenen Bastelblog zu arbeiten. Ich bin schon sehr gespannt…

Ihr erinnert Euch an meine gewendeten Silberschachteln und die Aufgabe für mein Team? Falls nicht, es handelt sich um keine große Sache:

Zusammen mit meiner handgefertigten Karte, bekamen alle meine Teammitglieder im März eine der silbernen Schachteln zum Gestalten. Die Herausforderung bestand darin, die weiße Seite nach außen zu „krempeln“ und der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Was soll ich sagen, die Frauen übertreffen sich gerade gegenseitig. Bevor ich Euch morgen die gesammelten Kunstwerke meines Teams zeige, bekommt Ihr heute von mir eine Anregung.

Damit greife ich schon ein klein wenig vor, denn die radikale Idee, die Schachteln durch ein paar gewagte Schnitte mit der Schere zu verwandeln, hat Ines geliefert.

Das musste ich einfach mal ausprobieren. Besser noch, eigentlich wollte ich Euch zusehen lassen…

… doch die Technik wollte nicht so, wie der Flauschsupport und ich wollten.

Zum Glück gelingen die Fotos ohne Probleme.

Die seitlich offenen Schachteln sind eine schöne Idee, vielleicht auch für Ostern. Es passt `ne Menge hinein. Kein Wunder, denn irgendwie erinnern sie mich ein wenig an einen Werkzeugkoffer. Die haben ja bekanntlich auch unendliche Tiefen.

Zugegeben, ich hätte die Seitenteile nie weggeschnitten, wenn Ines diese Idee nicht in unserer Teamgruppe geteilt hätte. Ihr war die Schachtel nach eigenem Bekunden nämlich „zu viel Schachtel“. 🙂

Wir hopen – hüpfen – also ohne Blogs, dafür aber per Whatsapp. Ich hätte nie gedacht, dass das so nützlich sein würde.

Zurück zum heutigen Projekt:

Für meine Dekoration habe ich kurzerhand zu den Designerpapierresten gegriffen, die gerade noch von meinen Swaps für OnStage übrig sind.

Ja, ich habe meine Swaps für Wiesbaden tatsächlich schon fertig. *Streber, ich weiß*

Doch rechtzeitige Planung muss einfach sein, schließlich bin ich am kommenden Wochenende beim Kreativmarkt in Weimar, dann folgt ein Workshop-Wochenende, dann Ostern und dann ist OnStage schon da.

Apropos Weimar, besucht mich doch mal beim Kreativmarkt. Ich würde mich riesig freuen.

Dort erwarten Euch rund 100 Aussteller. Ich bin schon so gespannt, wie es in der Weimarhalle werden wird. Es ist das erste Mal, dass ich bei diesem Markt mitmache. Sehr aufregend, kann ich Euch sagen.

Überall wird schon  für diesen Markt plakatiert. Ines aus meinem Team – diesmal eine andere von den insgesamt drei – steckt auch schon voller Vorfreude und hat mir dieses Bild geschickt, das sie in ihrem Heimatort Blankenhain gemacht hat.

Falls Ihr mich in Weimar an meinem Stand besucht, werdet Ihr Ines kennenlernen. Sie hat ebenso wie die anderen Frauen aus meinem Team, die mir am Samstag und Sonntag unter die Arme greifen werden, Markterfahrung und wird Euch an unserem Basteltisch mit Tipps und Tricks versorgen.

Wenn ich mir diese Schachtel-Variante so ansehe, die wäre auch was für den Mitmachbereich beim Kreativmarkt in Weimar …

Ideen über Ideen. Habe ich nicht einen wundervollen Job?!

Wenn Dir auch der Sinn danach steht, dann lass Dich am kommenden Wochenende doch von mir beraten. Mein Team ist immer auf der Suche nach kreativen Köpfen. Nicht nur, wenn wir silberne Schachteln umkrempeln.

Auf bald!

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.