Make & Take Variante 2

Für uns Demos kam gestern die gute Nachricht. Der Prämierenvorverkauf kann doch noch stattfinden. Stampin‘ Up! hat intensiv daran gearbeitet, die Waren aus dem Zoll zu „befreien“.

Meine Kunden dürfen sich auch darauf freuen, dass die letzten Nachlieferungen ebenfalls zügig abgewickelt werden.

Das sind doch gute Nachrichten.

Trotzdem bereue ich es nicht, dass ich meine Make & Takes aus Düsseldorf abgewandelt habe. Wie gesagt, so etwas weckt die Kreativität noch mal ganz neu, wie ich finde.

Original Make & Take

Mir hat es großen Spaß gemacht, aus den Materalien und einem flink in der Messehalle gemachten Stempelabdruck etwas Eigenes zu erdenken. Zugegeben, ein wenig Farbkarton musste ich im heimischen Bastelzimmer ergänzen.

Stempelflausch Variante 2

Im Großen und Ganzen kommt die Kartendeko allerdings mit dem Material aus Düsseldorf aus.

Beim Spruch musste ich ein wenig improvisieren, denn im Trubel von OnStage hatte ich den Abdruck ein wenig verschmiert. Sowas kommt mir natürlich nicht auf die Karte.

Also habe ich kurzerhand zur Schere gegriffen.

Ist doch schön geworden, oder?

Seit OnStage flattern mir viele neue Gedanken durch den Kopf, kreative und tanztechnische. 🙂

Heute möchte ich endlich mal mit dem Flauschsupport die neusten Tanzfiguren ausprobieren, wenn auch nur in der Küche zwischen Spüle und Bokahsi-Eimer.

Diese Rumba-Kombi, diese neue Diskofox-Figur … Alles passt alles herrlich zum romantischen Vogelgarten von heute und der Karte, die ich Euch morgen zeigen werde.

Es geht weiter mit meinen Make & Take Varianten.

Für November habe ich übrigens schon ein Hotelzimmer in Dortmund gebucht. Vom 14.-16. wird dort die große OnStage Life Veranstaltung stattfinden. Schätze, dass wird eine große Stampin‘ Up! Veranstaltung mit vielen Demos aus ganz Europa werden.

Was ist besser als 2 Tage OnStage? Klar, 3 Tage OnStage Life. Ich bin dabei!

Drei Tage Osterkurzurlaub zuhause sind aber auch nicht übel. Wir sind froh, dass wir unsere Idee einer Kurzreise nach Prag verworfen haben.

Wenn ich mir die Staulängen so anschaue, dann bin ich sehr zufrieden, dass wir den 19. Geburtstag vom Ältesten gestern mit Sushi, Waffeln, Eis und einem ausgiebigen Spaziergang durchs Jenaer Paradies gefeiert haben.

Ein schönes Osterwochende wünscht Euch

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.