Was lange währt…

Ziemlich lange musste ich diesmal auf meine Vorbestellungen warten, aber dann war es am vergangenen Dienstag soweit. Auspacken, Etiketten kleben, Umschläge bestücken … Wir haben trotzdem nicht alles dem Katalogversand untergeordnet. Wie heißt es so schön, das Leben geht weiter.

Mittwochs konnte ich also beim Kaha was für Körper, Seele und Geist tun. Danach war Familienkonferenz angesagt – Auslandsjahr für den Mittleren, ja oder nein. Donnerstag hatte ich noch immer keinen einzigen neuen Artikel ausprobiert. Erst einmal sollten sechs Kisten voller Kataloge so schnell wie möglich wieder aus dem Haus!

Der weltbeste Flauschsupport hat die Kataloge inzwischen zur Post geschleppt, damit meine Stammkunden sie rasch im Briefkasten haben. Hat geklappt. Gestern kamen schon die ersten Nachrichten: „Er ist da!“

Nachdem der Katalogversand bewältigt (und der Muskelkater vom Sport am Dienstag vergangen) war, konnte ich mich mit den ersten neuen Produkten intensiver beschäftigen. Endlich!

Dabei sind gestern ein paar zauberhafte Karten entstanden, die vom Töcherchen bis zum Flauschsupport alle Familienmitglieder begeistert haben.

Magic Picture Changer Karte mit Stempelset „New Wonder“

Unserem Ältesten hat besonders gut gefallen, dass die Technik so einfach wie wirkungsvoll ist. Na, wer sagt es: Auch Männer lassen sich fürs Basteln begeistern.

Wie diese Karten gemacht werden, zeige ich Euch in meinem Technikvideo (mit Hindernissen) .

Zum Glück habe ich sehr wohlwollende Zuschauer_innen, die es nicht so tragisch finden, wenn es mal holpert. Hab ich doch tatsächlich den Zugmechanismus angeklebt. 🙂 Aber seht selbst:

Nach dem Dreh bin ich erst einmal zur Entspannungsstunde in Fitnessstudio um die Ecke verschwunden. Progressive Muskelrelaxation.

Zwischen Kussmund spitzen und Stirn runzlen, Gesäß anspannen und alles am Ende natürlich wieder schön locker lassen, ist auch mein Gehirn langsam zur Ruhe gekommen. So kam es, dass ich tiefenentspannt war, als die liebe Ulrike am Nachmittag ihren neuen Jahreskatalog und Ware bei mir abholen kam.

Wir sind natürlich – was sonst – sofort in kreative Spinnereien und ins Fachsimpeln verfallen. Plötzlich war es Zeit fürs Abendessen. *ups*

Das geplante Video, in dem ich Euch die neuen InColors 2019-21 genauer vorstelle und sie mit all unseren aktuellen Farbtönen zusammenbringe, konnte ich deshalb gestern nicht mehr drehen. Dafür ist gutes Licht essentiell.

Heute früh bin ich dann voller Tatendrang aus dem Bett gehüpft und habe mich gleich ans Werk gemacht. Dieses „Werk“ ist opulente 33 Minten lang und hat den Speicherplatz meines Computers fast vollständig aufgefressen. Gerade rechtzeitig für diesen Blogbeitrag wurde es vollständig hochgeladen.

Viel Freude beim Entdecken der neuen Farben, dem Wiederentdecken alter Farben und beim Kreativsein, wünscht Euch

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.