Vogelrahmen für Geburtstagskinder

Eins unserer Projekte vom Ganztagskurs am vergangenen Samstag war ein dekorativer kleiner Stickrahmen mit Vögelchen.

Kaum ein Projekt wurde am Samstag so häufig und mit sichtlicher Freude von meinen Gästen abgewandelt.

Mal ein, mal zwei gefiederte Tierchen. Mal ein großer Vogel im Vorder- und ein Zweig mit vier kleinen im Hintergrund. Auch Blütenfarbe und Zweiggestaltung waren höchst unterschiedlich. Eigentlich hätten wir alle Rahmen mal nebeneinander legen und fotografieren müssen.

Die Ergebnisse waren so verschieden wie schön. Blaues Gefieder, gelbes Gefieder und alle vergnügt gemeinsam auf einem Ast.

Mein Vogel wartet noch auf Gesellschaft. 🙂

Lediglich beim Spruch haben sich meine Gäste stark an meine Vorlage gehalten. Passt ja auch wie der Vogel auf den Ast!

Heute früh war es so warm, dass ich ohne Jacke aus dem Haus konnte. Jetzt, nach zwei Stunden Regen, ist es so ungemütlich, dass ich mich am liebsten mit einer Decke auf die Couch kuscheln würde.

Allerdings wollen noch ein paar hungrige Schnäbel gefüttert werden, genauer fünf – wenn ich meinen mit einbeziehe.

Ähnlich wie bei den Vögeln, haben auch wir Nachungsspezialisten am Tisch: Raubvögel, Körnerfresser, Vegetarier. Beim Streetfood Festival bin ich selbst jüngst zum Insektenfresser mutiert. Nur Aasfresser haben wir zum Glück nicht daheim.

Also, her mit dem Meisenknödeln *ähm* Knödeln natürlich! Die gehen immer, Sommer wie Winter.

Piep sagt Euch

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.