Ein Kranz allein ist nicht genug

Ich habe es getan…

Die Idee vom Camp & Stamp, bei der wir Blätter aus Designerpapier zu Girlanden verarbeitet hatten, gab den Anstoß. Dann kam erst Stephie, die mir beim Abholen ihrer Bestellung Tipps zum Nähen gab, dann Alrun, die mir eine Nähmaschine geliehen hat. Jetzt oder nie!

Nun hängt neben meinem herbstlichen Kranz über unserer Sofaecke auch noch eine Girlande.

Beim obersten Blatt habe ich noch schief genäht. 🙂

Sogar an einen kleinen 3D Effekt habe ich mich rangetraut, das allerdings erst, nachdem ich die Girlande aus Kreisen genäht hatte, die Ihr im Hintergrund seht.

Nachdem ich damit so gut klargekommen war, habe ich mich an „Schwierigeres“ gewagt.

Ehrlich gesagt frage ich mich, warum ich das nicht schon vor Jahren gemacht habe. Es war wirklich ganz einfach. Man sieht mal wieder, die größte Angst ist immer die, die sich in unserem Kopf abspielt.

Einmal erfolgreich, war ich stolz wie ein Kind bei seinen ersten Schritten und so richtig im Flow. Insofern habe ich ein wenig untertrieben.

Hier hängen nun schon drei selbst genähte Girlanden: eine einfache Kreisgirlande, eine Kürbis-Blatt-Girlande mit 3D-Effekt und diese Girlande in Pfauengrün, Minzmakrone, Granit und Terrakotta:

Noch findet meine Familie diesen neuen Spleen ganz nett. Was wohl passiert, wenn ich die Fenster zuhänge? 🙂

Blätter und Äpfel jedenfalls vertragen sich momentan bestens mit Wölfen, mindestens mit solchen auf Vasen.

Diese Vase hatte unser Mittlerer bemalt, als wir vor zwei Jahren in Wien waren. Eigentlich schwebte ihm eine Art Radierung vor, aber wie soll man die gut auf Porzellan zeichnen.

Ich finde das Ergebnis „mega“, wie man Neudeutsch sagen würde. Deshalb steht dieses schöne Erinnerungsstück auch in unserem Wohnzimmer.

Bestimmt setze ich mich heute noch einmal in die Nähmaschine. Mir geistern da noch ein paar Ideen im Kopf herum…

Apropos im Kopf rumgeistern: Falls Du zu denjenigen gehörst, die sich für meinen diesjährigen Festtagsclub interessieren und Du Dich noch nicht entschieden hast, der Bestellzeitraum endet am 23.9.2019. Bis dahin müsste ich wissen, ob Du dabei sein möchtest.

Wenn jetzt noch alle den Festtagsclub bestellen, die sich in den vergangenen zwei Wochen bei mir danach erkundigt haben, dann werde ich unseren Ältesten wohl als studentische Hilfskraft anstellen müssen, um das logistisch auf die Reihe zu bekommen. Aber Spaß macht es!

Soviel für heute. Ich hab noch was vor…

Eure

Dörthe

PS: Noch läuft unsere Designerpapier-Aktion. Genau die richtige Aktion für Nähwütige.

  2 comments for “Ein Kranz allein ist nicht genug

  1. Stephie
    16. September 2019 at 20:59

    Sehr cool, was du da zauberst! Ich sag doch, nähen ist so toll! 🙂

    • Dörthe
      17. September 2019 at 17:17

      Dankeschön. Ich glaube, ich habe ein neues Hobby entdeckt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.