Ombré Tee-Verpackung

Heute melde ich mich aus der Weihnachtspause zurück, die wir zu fünft genießen konnten. Es gab Lieblingsessen, Brettspiele, jede Menge freier Zeit für uns alle und viel himmlische Ruhe.

In den letzten Tagen hat uns meine Schwiegermutter dann ein wenig in Unruhe versetzt, die überraschend auf der Intensivstation landete und von dort zum Glück schon wieder verlegt werden konnte.

Die erste Frage, in Zeiten wie diesen, war natürlich die nach Corona. Nein, ist es nicht! Wir konnten aufatmen.

Ja, diese Zeiten fordern uns heraus. Unsere Freiheiten sind beschränkt aber wir dürfen uns bewegen – auch innerlich – und wir dürfen uns verändern. Vieles was vor einem Jahr noch selbstverständlich war, ist es heute nicht mehr. Darüber können wir klagen oder wir können nach Lösungen suchen.

Mir hat das Jahr 2020 viel Gutes gebracht und so kam es, dass ich mit einigen Menschen sogar näher zusammengerückt bin, als vor der Pandemie. Zum Glück leben wir heute in Zeiten technischer Möglichkeiten. Sie ersetzen zwar keine Umarmung, verbinden uns aber über kleine und oft sogar große Entfernungen.

Gestern also hatte ich zu meinem ersten virtuellen Basteltreff eingeladen. In einer kleinen Gruppe wurde gemeinsam gebastelt. Ach, das tat gut!

Das Designerpapier Ombré aus der kommenden Sale-a-Bration hatte ich einigen Minikatalogen beigelegt, verbunden mit der Einladung zu meinem virtuellen Basteltreff.

Fast alle Glücksplize, die diese besondere Katalogsendung von mir erhalten hatten, konnten gestern teilnehmen. Zwei hatten die Einladung vermutlich noch nicht entdeckt und die arme Bianca musste leider arbeiten. Dafür kann sie sich jetzt die Video-Zusammenfassung ansehen.

Mir hat diese Form des kreativen Zusammenseins große Freude gemacht. Zugegeben, es ist nicht mit einem „echten“ Workshop zu vergleichen, hat aber auch seinen Charme.

Der wohl größte Vorteil liegt darin, dass Entfernungen keine Rolle spielen. Egal, wo Du wohnst, Du kannst dabei sein! Das eröffnet im wahrsten Sinne des Wortes neue Horizonte.

Mir ist bewußt, dass Viele diesen Weg nicht gehen möchten. Für mich steht die Entscheidung fest, dass ich dieses Workshopformat in mein Portfolio aufnehmen werde.

Ich durfte in diesem Jahr mehrere so großartige Onlineveranstaltungen erleben, sogar solche, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht in digitaler Form hätte vorstellen können. Großartige Lehrerinnen, Coaches und inspirierende Persönlichkeiten haben ihr Wissen so geteilt, nicht selten sogar verschenkt.

„Wir schaffen das zusammen“, der Spruch aus dem Stempelset „Zusammen“ (Sale-a-Bration Prämie der Stufe 1), könnte es nicht besser ausdrücken.

Zusammenhalt und Kooperation waren noch nie so wichtig wie jetzt. Glück steckt nicht nur in den Teebeuteln von Alnatura, sondern es liegt in Jedem von uns. Das Glas halb voll, statt halb leer zu sehen, glücklich und dankbar zu sein, für das was wir haben, statt den Fokus auf das zu legen, was wir nicht haben, das ist die beste Medizin, die wir uns ganz rezeptfrei und ohne Kosten jeden Tag selbst schenken können.

Wenn junge Menschen das schaffen, die oft noch eine andere Perspektive auf Glück haben, dann sollten wir Erwachsenen es erst recht können. Ich finde, wir können gerade viel voneinander lernen.

Für Dich und alle, die gestern nicht beim virtuellen Basteltreff dabei sein konnten, wird das Video zu dieser Tee-Verpackung zusammen mit ein paar Projektideen für neue Produkte am 1. Januar erscheinen.

Bis dahin werden wir uns sicher noch einmal hier lesen oder sehen.

Bleib gesund und glücklich!

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Diana
Diana
8 Monate zuvor

Liebe Dörte, danke für die Anleitung, meine Kollegen haben sich sehr gefreut, als ich sie mit einem Glücktee und dieser schönen Umverpackung überrascht habe. Liebe Grüße Diana

Dörthe
Antwort an  Diana
8 Monate zuvor

Liebe Diana, gern doch. Schön, dass das Glück so gleich weitergetragen werden konnte. LG Dörthe