Weihnachtsmarkt Tag 2

Kaum hatte ich meinen Stand beim Weihnachtsmarkt in der Imaginata eröffnet, fielen draußen dicke weiße Flocken vom Himmel. Herein kamen den ganzen Tag über dick eingemummelte, froh gelaunte Gäste. Das perfekte Weihnachtsmarkt-Wetter!

Heute Abend sah es draußen zauberhaft aus und die Luft war himmlisch klar und kühl.

Nach knapp einer Stunde hatte ich alles mit dem Flauschsupport abgebaut und im Auto verstaut. Wir sind eben schon ein eingespieltes Team.

Genauso eingespielt wie Carola, Petra und ich. Nachdem wir gestern gemeinsam so viel Spaß hatten, lief es heute noch einmal so gut. Weihnachtswetter macht eben Appetit aufs Basteln.

„Vielen Dank Euch beiden noch einmal für den engagierten Einsatz, Eure Freude und Geduld.“

Ich denke mal, dass Carola heute nach fast zwei kompletten Markttagen ziemlich platt ins Bett fallen wird. Es ist ein großer Schatz Menschen an der Seite zu haben, auf die man sich verlassen kann und mit denen man harmoniert. Ich habe dieses Glück und bin sehr dankbar dafür.

Bleibt noch Euch meinen nächsten Sammelbestelltermin anzukündigen und die Bastelprojekte vom Weihnachtsmarkt zu zeigen.

Für alle Gäste des Imaginata-Weihnachtsmarktes gibt es am Dienstagabend einen extra Sammelbestelltermin. Da bekommt Ihr die gewünschten Produkte versandkostenfrei (natürlich auch, wenn Ihr nicht beim Weihnachtsmarkt gewesen seid).

Nun fehlen noch die Mitmachprojekte und ein Fußbad (das ich Euch allerdings nicht digital bieten kann, Ihr müsst Euch schon ein eigenes machen).

Fangen wir mal an mit der beliebtesten Karte. Alle Zuschnitte für die chillifarbene Karte mit den Sternen waren heute schon um die Mittagszeit restlos verbastelt…

… und das, obwohl wir wirklich viele dieser Materialtüten dabei hatten.

Ein weiterer Topseller war die Quilt-Karte, die wir v.a. für jüngere Bastelgäste im Gepäck hatten.

Die Sterne gab es in vielen verschiedenen Stampin‘ Up! Farben, von leuchtendem Gelb, über Puderrosa bis zu Marineblau. Obwohl ich gestern Abend noch einen Schwung dieser Karten vorbereitet hatte, war auch dieser Kartentyp schon eine halbe Stunde vor Marktschließung restlos ausverkauft.

Besonders beliebt bei den Jungs waren die Karten mit den gestanzten Kreisen und Schneeflocken.

Außerdem hatten wir Schachteln im Gepäck.

Bei der Zusammenkunft aller Aussteller im September hatte ich erfahren, dass Kirsten wieder eine Pralinenwerkstatt anbieten würde. Ich kann Euch sagen, diese Pralinen waren unglaublich lecker. Zwar hatte ich keine Zeit selbst welche zu machen, aber Kirsten hat mir am Nachmittag eine geschenkt, einfach so. „Vielen Dank, liebe Kirsten!“

Wenn die Weihnachtsmarktbesucher Pralinen selbst machen können, dann wäre es doch perfekt wenn die Gäste während der Trockenzeit bei mir die passende Schachtel machen würden. Und siehe da, viele Gäste haben dieses Angebot tatsächlich genutzt.

In die flache Schachtel passten genau vier handgefertigte Pralinen …

… in die hohe Schachtel passte gleich ein ganzes Tütchen mit schokoladigen Köstlichkeiten.

So kam es, dass wir auch am zweiten Tag des Marktes wieder viele glückliche Bastelfreunde am Stand hatten, die bis auf zwei Schachteln alles weggebastelt haben was ich so vorbereitet hatte. Unglaublich!

Ohne Hilfe am Stand hätte ich das nie geschafft. Ohne geduldige und gut gelaunte große und kleine Gäste aber auch nicht. Deshalb geht ein großes Dankeschön an Alle, die uns in den vergangenen beiden Tagen in der Imaginata besucht haben.

Zum Schluß noch einmal Danke an Gundela und Ramona, dafür dass ich dabei sein durfte. Im nächsten Jahr komme ich sehr gern wieder.

Kommt gut in die neue Woche. Vielleicht bleibt uns der Schnee ja noch ein paar Tage erhalten.

Eure

Dörthe

PS: Sammelbestelltermin ist am 5.12. 20:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*