Tunnel-Box ohne Kleben

… oder wie würdest Du diese Verpackungen nennen, die ich Dir heute im Donnerstagsvideo genauer vorstelle?

Seit sich das Flauschkind näher mit Origami beschäftigt, haben wir gemeinsam die eine oder andere Verpackungsidee gefunden und es macht mir besonders viel Freude, diese Entdeckungen mit meiner Bastel-Community zu teilen.

Die große 24-Stunden Stempelaktion ist letzte Nacht zu Ende gegangen. Für alle Stampin‘ Up! Fans, die diese Aktion verpasst haben, schaut im Oktober mal genauer, was ich zu berichten habe. Wer weiß, wer weiß …

Apropos, wer weiß. Wer weiß, was aus unseren Meerschweinchen wird. Ich habe so das unbestimmte Gefühl, dass die vier Kleinen doch nicht ausziehen werden. Irgendwie bringe es im nach dem schmerzlichen Verlust ihres Brüderchens nicht übers Herz, sie in eine unbekannte Zukunft zu schicken.

Es wird Zeit und Rat kommen. Erst einmal bleiben sie alle bei uns. Der Hühnerwunsch muss Pause machen, vor dem Winter würden wir ohnehin keine Tiere holen. Vielleicht schaffen wir es im Oktober, das Gehege zu planen und mit den ersten Bauarbeiten zu starten.

Aber zurück von den Säugern und Vögeln zu den Spinnentieren, zugegeben, nicht jedermanns Sache. Für Halloween jedenfalls, sind sie perfekt. 🙂

Ach, dieses Band! Das ist mal wieder eins, von dem würde ich mir am liebsten einen ganzen Karton voll auf Halde legen.

Nicht nur für Halloween macht es was her, ich kann es mir auch prima für Weihnachtsprojekte und darüber hinaus vorstellen. Ich schätze mal, im Video kommt meine Begeisterung rüber.

Diese kleinen Zelt-Boxen, Tunnel oder wie immer man sie nennen möchte, sind sehr vielseitig.

Gerade knobele ich an einer anderen Bastel-Idee nach diesem Prinzip. Mal sehen, wie das Ganze fertig aussehen wird. Spinnen werden da keine Rolle spielen.

Ach, Du Schreck. Das erinnert mich daran, dass ich die kleine schwarze Spinne aus der Badewanne holen wollte, bevor das Flauschkind sich die Zähne putzen geht. Spinnen sind nämlich so ganz und gar nicht ihre Sache. Leider haben wir ziemlich viele dieser Krabbeltiere und die sind nicht aus Papier.

Angeblich mögen sie ja gutes Raumklima. Wenn es also danach geht, dann müssen wir nicht lüften.

Wenn ich so auf das Foto schaue, dann zieht es mich weniger zu den Spinnen als zu der dreieckigen Schachtel mit den Bergen drauf. Verflixt, jetzt tropft mir der Zahn. Wo habe ich die Sachen nach dem Drehen nur hingelegt?

Das war wohl das Ende dieses Beitrags aber nicht das Ende meiner Idee. Die nächsten kommen ganz sicher, darunter auch ein besonderes Angebot für alle, die darüber nachgrübeln, ob so ein Demoleben das Richtige für sie wäre.

Aber dazu später mehr. Ich bin jetzt auf dem Weg zur Schokolade!

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.
Sabine
Sabine
1 Jahr zuvor

Hallo Dörthe,
ach, wenn die Schweinchen bei euch bleiben dürfen, wäre es doch schön. So ein schönes und liebevolles Zuhause bekommen sie ja doch nicht so schnell woanders.
Liebe Grüße
Bine

Isa
Isa
1 Jahr zuvor

Liebe Dörthe, ich finde die Box toll. Schnell, einfach und ohne viel Deko ein toller Hingucker. Hab sie schon nachgebastelt. Was ist denn das auf dem Bild unten links für ein Hintergrund? Das runde mit der Spinne. Das schimmert irgendwie grün. LG Isa