Es geht auch mit noch weniger

Stempeln, Stanzen und Framelits? Nein, wahrscheinlich nicht. Davon kann man nie genug haben. Seufz.

Nein, gestern hatte ich Euch auf Sam Donald, eine UK-Demo und ihre tollen Videos hingewiesen. Siehe da, heute hat sie ihr 100. online gestellt. Na, ich war beim Anschauen vielleicht baff. Sam zeigt ihr Bastelzimmer, wobei Zimmer es nicht ganz trifft, denn sie hat allenfalls eine Ecke in einem kleinen Raum fürs Werkeln. Man stellt sich das eben oft anders vor.

Viele meiner Workshopgäste glauben auch, dass ich Platz ohne Ende habe. Wenn Ihr von Sams Bastelreich noch mal 1/3 abzieht, dann habt Ihr die Fläche, die ich zur Verfügung habe. Allerdings lagert bei mir kein Papier unter dem Schreibtisch sondert dort sind beim Basteln meine Füße. 🙂

Auch mit wenig Platz und etwas Organisationstalent lassen sich schöne Sachen gestalten.

20131003_35324_Stampin_Up_Karte_Danke_2 (1 von 1)Die Kundin, die sich von mir Danke-Karten gewünscht hatte, hat sich jetzt übrigens für diesen Vorschlag entschieden. Das Brautpaar hat im Ausland geheiratet und fand deshalb meinen Entwurf mit der Weltkarte besonders passend. Der Glitzerstein soll für den Stein im Ehering stehen. Sonst ist die Karte bewusst schlicht und nicht in typischen Hochzeitsfarben – ganz wie gewünscht.

20131003_35329_Stampin_Up_Karte_Danke_3 (1 von 1)Damit wäre klar, womit ich den Abend verbringen werde. Ich möchte meine Kundin nicht lange auf ihre Karten warten lassen.

Liebe Grüße aus dem verregneten Jena

Dörthe

Inspiration aus der Ferne

Heute zeige ich Euch eine Box, die ich fast so nachgewerkelt habe, wie Sam Donald aus Großbritanien sie in einem ihrer Videos vorgestellt hat. Bei Sam hole ich mir immer mal wieder die eine oder andere Inspiration, v.a. für verschiedenste Formen und Größen von Boxen.

20131004_35340_Stampin_Up_Box (1 von 1)Sams Blog ist eine Fundgrube! Das hat offensichtlich auch Stampin‘ Up! bemerkt, denn Sam ist mit neun anderen Demos weltweit in einem speziellen Team, das internationale Challenges „Around the Wolrd“ entwirft.

Deutschland wird von Jenni Pauli repräsentiert. Jede der Demos hat einen ganz eigenen Stil. Ein Blick über den Tellerrand oder Ländergrenzen lohnt da immer. Schließlich ist das Stempeln ein wunderbares Hobby zum Teilen, was bei Briefmarken schon schwieriger ist. Wer rückt schon freiwillig eine Blaue Mauritius raus? Unsere Kunstobjekte müssen zum Glück in keinen Safe. Sie dürfen sogar verschenkt werden, so wie diese kleinen Boxen.

20131004_35336_Stampin_Up_Box (1 von 1)

Mal mache ich mehr Karten, dann mal wieder mehr Boxen. Weihnachten rückt näher, vorher noch einige Geburtstage – da brauche ich viele kleine und große Geschenkverpackungen. Deshalb zeige ich Euch heute schon wieder eine Box.

Für alle Kartenfans: Ich bin dran und habe auch bald wieder was für Euch.

20131004_35338_Stampin_Up_Box (1 von 1)20131004_35337_Stampin_Up_Box (1 von 1)20131004_35335_Stampin_Up_Box (1 von 1)Damit es auf meinem Blog auch in den nächsten Tagen was Neues zu sehen gibt, muss ich jetzt aber Schluss machen und mich nach dem Abendessen an den Basteltisch setzen.

Bis bald!

Dörthe

 

 

 

Wenn der Postmann klingelt

… und für die Pakete eine Sackkarre braucht, dann war vor kurzem Sammelbestell- termin. Wir beide, der Postbote und ich, sind ja schon was gewöhnt, aber heute kam ein Monsterpaket hier an. Das habe ich echt noch nicht erlebt. Zum Größenvergleich habe ich mal eine A6 Karte auf die Kiste gestellt.

20131007_35391_Stampin_Up-Workshopbestellung (1 von 1)Da haben meine Gäste im letzten Workshop aber ganz schön zugeschlagen. Natürlich habe ich sofort ein Paket für jede Bestellerin gepackt. Die Stempel, Tinten und Papiere werden ja erwartet. Wie immer bei Sammelbestellungen lege ich auch eine Kleinigkeit von mir als Dankeschön dazu. Diesmal habe ich mich für diese Schoko-Verpackungen entschieden.

20131007_35394_Stampin_Up_Schokobox-Danke (1 von 1)

Schokolade habe ich aber nicht hineingesteckt (obwohl es die passenden quadratischen Mini-Schokoladen in leckeren Sorten gibt), sondern ein paar Stampin‘ Up! Embelishments. Ich denke, darüber freuen sich meine Workshopgäste mehr.

Diese Verpackungen eignen sich prima zum Verschenken von Kleinigkeiten. Sie sind mit wenig Materialeinsatz gebastelt. Wer kein Designerpapier hat oder nehmen möchte, kann den äußeren Papierstreifen natürlich auch nach Lust und Laune bestempeln.

20131007_35397_Stampin_Up_Schokobox_Danke (1 von 1)Ich habe meine Boxen mit Designerpapier dekoriert und den Spruch aus dem Stempelset „Tausend Dank“ mit der Seckseckstanze ausgestanzt. Der Innenteil lässt sich übrigens einfach herausziehen. Ihr könnt also ein paar Verpackungen auf Vorrat machen und sie erst später füllen.

Meine Kinder lieben diese Verpackungen. Wir haben sie schon bei Geburtstagsfeiern gehabt, zum Verschenken und für Basare gewerkelt. Steht eine schwere Klassenarbeit an, schmuggel ich so ein Teilchen auch mal mit Schokolade gefüllt in den Ranzen. Für meine Rasselbande und ihre Freunde zu basteln macht mir immer besonders großen Spaß.

Langsam rückt der nächste Workshop näher. Dafür muss ich noch ein wenig planen.

Genießt den Herbst!

Dörthe