Restverwertung zum Zweiten

Ja, die Edgelits haben mich gepackt. Am Samstag hatte ich Euch diese Karte gezeigt …

… heute zeige ich Euch, was ich mit dem Rest angestellt habe, der nach dem Ausschneiden des Namenslabels übrig war. Der war viel zu schade zum Wegwerfen.

Giraffen haben zwar keine Streifen aber vielleicht mögen sie ja welche. Immerhin tummeln sich in der Savanne ja auch Zebras.

Zugegeben, die sind nicht gerade in den Farben Jeansblau, Meeresgrün, Smaragdgrün und Limette gestreift, aber immerhin gestreift. Jedes Tier trägt übrigens ein individuelles Muster, das sich von allen anderen Zebras unterscheidet.

Viel mehr dürfte Euch aber interessieren, mit welcher Farbe mein „Post für Dich“ gestempelt ist. Kommt sie Euch unbekannt vor?

Volltreffer, es ist eine der Neuen aus der Familie der Neutralfarben – Granit, passend zum meiner Kartenbasis.

Granit ist eine wirklich schöne Farbe, die uns im Spektrum noch gefehlt hatte. Sie ist warm, was die grellen Blau- und Grüntöne auf meiner Karte ein wenig einfängt.

Nur bei der Giraffe konnte ich mich nicht zurückhalten. Die habe ich extra im schrillen Ananas coloriert. Passt doch genial zu Limette.

„Schaut wer guckt durchs Fenster rein, kann nur `ne Griraffe sein.“ Okay, ich sollte aufhören zu dichten. Mir ist offenbar die Tanzstunde nicht bekommen oder die Ruhe im Haus.

Die beiden Jüngsten sind nämlich seit gestern auf Klassenfahrt und hier ist es entsprechend still geworden. Der Älteste hatte heute seine (vorerst) letzte Prüfung  und hat jetzt viel Zeit mir im Haushalt zu helfen, das Unkraut zu zupfen…

Ich merke schon, mir ist wirklich etwas nicht bekommen. Sonnenstich vielleicht oder zu viel Ananas zwischen Meeresgrün und Jeansblau (ach ja, Bügelwäsche hätte ich auch noch …).

Träumt auch schön weiter und kommt bald wieder hier vorbei.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.