Gestern ging es rund

Eine lustige Gruppe hatte sich zum Basteln angemeldet: Vier Freundinnen, die mich bei der Kreativarena entdeckt hatten und ein Ehepaar (fast verheiratet jedenfalls 🙂 ).

Ein Mann im Workshop! *kreisch*

Ohne Zweifel war der Stamparatus genau das Richtige für diese Konstellation. Also gab es im Kurs eine Symbiose aus Geburtstagskarten und Stamparatus Techniken.

Schönheit des Orients und Schmetterlingsglück

Bevor es aber richtig ans Stempeln gehen konnte, gab es ein kleines Geschenk auf jedem Platz und eine kurze Einführung ins Kurbeln, Stanzen und natürlich ins Buffet (warum habe ich nur vergessen, meinen leckeren Nachtisch zu knipsen…).

Materialpaket und Goodie

Die Freude über mein figurfreundliches Tee-Zelt-Goodie war groß und ich konnte meinen Gästen sogar mein Anleitungsvideo auf meinem You Tube Kanal dazu empfehlen. 🙂

Gestern allerdings haben wir es schön analog gehalten. Die Leute kommen schließlich in meine Kurse, weil sie entweder eine kreative Auszeit nehmen möchten, gemeinsam mit Freunden (oder Unbekannten) was erleben wollen oder Fragen zu bestimmten Techniken/Produkten haben.

Sie wollen nicht allein vor einem Anleitungsvideo sitzen. So hat eben alles im Leben seinen Platz.

Wie man im Kreis herum stempelt, das konnte ich gestern erklären. Meine selbst erstellten Schablonen kamen zum Einsatz und wer wollte, bekam sie natürlich mit nach Hause.

Die Schönheit des Orients (leider auf der Ausverkaufsliste) und der Stamparatus, das sind wirklich beste Freunde, wenn Ihr mich fragt.

Im Demonstrator Planning Place, einer Facebook Gruppe für uns Demos, hatte ich das Foto geteilt. Viele haben mich nach der Schablone gefragt. Blöd nur, dass ich mein pdf dort nicht hochladen konnte. Jedenfalls weiß ich nicht, wie das geht.

Meine Workshopgäste von gestern haben nun eine analoge und – so gewünscht war – auch eine digitale Variante, zum selbst Ausdrucken bei Bedarf.

Ist es nicht zauberhaft, was man aus dem Stempelset „Schönheit des Orients“ mit Stamparatus machen kann! Ich bin total entzückt.

Wir konnte aus dem Vollen schöpfen und die passenden Thinlits „Orient Medaillons“ mit verwenden. So sind Karten mit echtem Wow-Effekt entstanden.

Ihr seht, ich habe auf eine Kombination aus Schmetterlingsglück und Orient gesetzt. Endlich ist das Produktpaket wieder bestellbar.

Zwar bleiben uns die Schmetterlingsstanze und das Stempelset auch im neuen Jahreskatalog erhalten, aber dann wird es beide Produkte nur noch einzeln geben.

Wenn Ihr Euch diese Produkte gern zulegen möchtet, dann solltet Ihr sie ggf. jetzt noch bestellen. Im Paket sind sie 10% günstiger als im Einzelkauf.

Wenn Ihr der Schönheit des Orient verfallen seid, heißt es ebenfalls schnell sein. Diese Produkte stehen auf der Ausverkaufsliste und die Bestände schmelzen schon dahin.

Für meine Gäste mit „Erstkontakt“ zu Stempeln und Papier hatte ich eine einfachere Variante ohne Stamparatus und Kranz-Schablone vorbereitet. Die Karte war als Einstieg perfekt und Prägen begeistert immer wieder …

Passt der Spruch aus „Schönheit des Orients“ nicht perfekt in den Blätterkranz. Voila!

Am Ende des kurzweiligen Workshops hatten alle Gäste ihre Materalien verbastelt und sogar mit dem Stamparatus gearbeitet.

Die vier Freundinnen haben sogar ihre Abendessen-Verabredung eine halbe Stunde nach hinten geschoben, um mehr Zeit zu haben. Dafür haben sie die eine oder andere Kartenidee schon abgewandelt und waren im wahrsten Sinne kreativ.

Besonders traf das gestern auf unseren Bastelhahn im Korb zu. (Lieber Andre, entschuldige den Vergleich. Ein Gockel bist Du ja wahrlich nicht, sondern ein sehr angenehmer, interessierter und kreativer Gast.)

Der Mann in unserer Mitte hat sich mit den verschiedenen Motiven aus dem Stempelset Schönheit des Orients und dem Stamparatus so richtig kreativ ausgetobt. Leider habe ich davon kein Foto gemacht…

Eine sehr angenehme Bastelrunde war das gestern mit Euch allen. Danke fürs Kommen!

Wenn auch Ihr Lust habt, an einem meiner Kreativkurse teilzunehmen, dann meldet Ecuh doch am besten rasch an. Die Zahl der Plätze ist beschränkt, damit ich mir ausreichend Zeit für Euch nehmen kann.

Im Ganztagskurs am 25. Mai sind nur noch zwei Plätze frei.

Ich wünsche Euch einen kreativen Sonntag.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.