Adventskalender zum Mitwachsen

… oder zum Wenden. Ganz, wie Ihr es wollt.

In meinem kurzen Video habe ich Euch diese Idee gestern schon vorgestellt. Danke für die positiven Rückmeldungen.

Heute zeige ich Euch noch ein paar Fotos der verschiedenen Kalender-Varianten und gebe ein paar Tipps.

Kalenderseite mit DSP „Hurra, es schneit“

Was ich an Stampin‘ Up! besonders liebe? Das Farbkonzept, ganz klar.

So kommt es, dass Ihr Euch zu dem Designerpapier Eurer Wahl ganz einfach die passende Dekoration anfertigen könnt.

Meine Ziffern habe ich am PC in den entsprechenden Farben erstellt, auf flüsterweißen Farbkarton gedruckt und mit unserer 1″ Kreisstanze ausgestanzt.

Dank wunderschöner Papiere und Dekoteile im Adventskalender-Projektset, ist auch die zweite Seite wie aus einem Guss.

„Halb und halb“

Wenn Ihr also für Abwechslung zu haben seid, dann ist dieses Projekt genau richtig für Euch.

– komplett gewendet –

Beachten solltet Ihr, dass Ihr die Lagen nicht zu dick auftragt. 🙂 Bei meinen Adventskalendern zum Mitwachsen sind auf jeder Seite Dimensionals. Trotzde, passt alles noch prima in die Fächer. Höher als ein Dimensional je Seite würde ich aber keinesfalls gehen.

Mit hat das Gestalten wirklich viel Freude gemacht, besonders die Zahlen so einzufärben, dass sich die selbst gestaltete Kalenderseite nicht vor der „Profi-Variante“ aus dem Set verstecken muss.

Deshalb sind auch nicht alle Zahlen identisch.

Zugegeben, etwas Arbeit hat das schon gemacht. Der Einsatz lohnt sich aber, denn so habt Ihr einfach länger was von Eurem Adventskalender.

Viel Freude beim Nachmachen wünscht Euch

Dörthe

Online Preisspektakel

Countdown © 2019 Powered by LogWork.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.