Silberschachteln umkrempeln

Silber ist zwar eine tolle Farbe, aber mal ehrlich, für manche Anlässe ist der Farbton ein wenig zu viel des Guten.

Diese edle Verpackung hatten wir bei OnStage gebastelt, ein Traum in Silber sozusagen. Die Produkte aus der Reihe „Geburtstagssoirée“ werden so hervorragend in Szene gesetzt.

Der beste Beweis, dass Stampin‘ Up! immer wieder wunderbar aufeinander abgestimmte Produkte entwickelt.

Wenn es aber mal weniger Bling sein soll und Euch die Tragetaschen gut gefallen, was dann?

Ganz einfach, Ihr krempelt die Schachtel um. 🙂

Dann sieht sie zum Beispiel so aus, wenn sie fertig dekoriert ist.

Mit einer weißen Schachtel habt Ihr mehr Gestaltungsmöglichkeiten, so könnt Ihr das Papier noch einfärben, bestempelt oder wie in meinem Fall mit einer Banderole Designerpapier umwickeln.

Diese Idee habe ich meinen Stammkunden vor wenigen Tagen in meinem März-Newsletter gezeigt und sie kam sehr gut an.

Fall Ihr wissen möchtet, wie das „Wendemanöver“ funktioniert, ich verrate es Euch gleich. Glaubt mir, es ist kinderleicht und einen Führerschein braucht Ihr zum Wenden der Trageschachtel auch nicht.

Ich würde sonst bekanntlich ziemlich alt aussehen. 🙂

Was Ihr braucht ist ein Embossingfön (ggf. könnte auch ein Haartrockner funktionieren – probiert es einfach mal aus).

Mit dem Fön erhitzt Ihr vorsichtig die Klebestelle. Ihr werdet merken, dass sich die Schachtel jetzt an dieser Stelle sehr einfach öffnen lässt.

Nun müsst Ihr das Ganze einfach „falsch herum“ zusammenkleben. Das war schon der gesamte Zauber.

Die Klebestelle liegt nun außen und ist entsprechend sichtbar. Es empfiehlt sich also, sie hinter einem Stück Designerpapier zu verstecken oder ihr mit dem Klebemittelradierer zu Leibe zu rücken.

Wahlweise lässt sie sich auch mit einem kleinen Dekoelement überdecken. Probiert einfach mal aus, was Euch am besten gefällt.

Ich hoffe, der heutige Tipp hat Euch inspiriert und Ihr versucht Euch mal mit dem Umkrempeln Eurer silbernen Schachteln.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.