Ein Hauch von Spitze

Keine Sorge, Ihr seid nicht auf der falschen Webseite gelandet. 🙂

Hier geht es nicht um Unterwäsche (oder darum, sich ihrer mehr oder weniger kunstvoll zu entledigen), sondern immer noch ums Basteln mit Papier und Tinte.

Für die heutige Karte habe ich mich an Pergament herangewagt. Ein so schönes Material, aber manchmal ein wenig sperrig zu verarbeiten.

Diesmal ließ sich das Pergament wunderbar zähmen. Was war ich froh, dass ich meinen Kleber unsichtbar machen konnte. Schaut mal, nix davon zu sehen:

Das Motiv findet Ihr im Sale-A-Bration Stempelset „Lovely Lattice“, einem der Gratisartikel der Stufe 1.

Meiner Meinung nach entfaltet es coloriert erst seine ganze Schönheit. Dafür habe ich die neuen Stampin‘ Blend Farben aus dem Frühjahrskatalog in Babyblau und Waldmoos verwendet und ein wenig Olivgrün dazu gemischt.

Übrigens ist das weiße Papier im Inneren der Karte coloriert. Das Pergament habe ich nur weiß embosst und passgenau darüber gelegt.

Besser gesagt war es natürlich umgekehrt: Erst Pergament embossen, dann das weiße Innenteil einkleben.

Wenn man die Außenkarte nach oben öffnet, wird das farbige Motiv sichtbar – ein toller Effekt. Da auch das Innenteil aufgeklappt werden kann, ist ausreichend Platz für ein paar persönliche Zeilen in der Karte.

Auf einen Spruch habe ich bewußt verzichtet. Das Motiv kommt meiner Meinung nach ohne Spruch besonders gut zur Geltung.

Apropos zur Geltung kommen, ich hoffe die Ergotherapeutin ist mit dem Flauschsupport zufrieden und seine Hand baut langsam wieder Kraft auf. Beim Tanzen schadet ein wenig Führung nämlich nicht, mehr noch, sie ist auch von außen sichtbar.

Nach unserer – gefühlt ewig langen – Tanzpause, schwingen wir uns heute Abend wieder aufs Parkett. Ich freue mich schon rieisg darauf, denn der kleine Donauwalzer um Mitternacht zum Jahreswechsel (in Schneestiefeln im Gelände) konnte die Sehnsucht nach dem Tanzen nicht wirklich vertreiben.

Nun geht es wieder los und ich bin gespannt, ob die Hand vom lieben Flauschsupport halten wird. Schlecht wäre es nicht, zumal unsere Spezialkurse mit Herrn Llambi mit jedem Tag näher rücken. In 5 Tagen ist es schon soweit.

Bis dahin könnt Ihr Euch hier über das eine oder andere Projekt mit aktuellen Produkten freuen. Ich hoffe, es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Näher anschauen könnt Ihr die hier gezeigten Papierkunstwerke an meinem Tag der offenen Tür. Bis dahin oder bis morgen hier auf meinem Blog!

Eure

Dörthe

PS: Anschauen könnt Ihr außerdem mein neustes Video. Da erzähle ich ein wenig von meinem Demodasein. Viel Spaß beim Zusehen und -hören.

  2 comments for “Ein Hauch von Spitze

  1. Christa Simon
    11. Januar 2019 at 16:30

    Oh, wie zauberhaft das geworden ist!!!!
    Ich bin total schockverliebt Liebe Dörthe.

    Ganz liebe Grüße
    Christina aus dem Nordschwarzwald

    • Dörthe
      11. Januar 2019 at 16:42

      Liebe Christa,
      schockverliebt. 🙂 Und das in meine Karte.
      Ach, Du hast mir den Tag mit Deinem Kommentar versüßt.
      VLG
      Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.