Wunder geschehen

Manchmal sogar gleich mehrere an einem Tag. So war das gestern.

  • Meine Bestellung vom Katalogstart wurde ausgeliefert.
  • Ich habe ein Einhorn-Stempelset ausgepackt. (Dann muss ich das wohl bestellt haben.)
  • Töchterchen hat sich über das Einhorn-Stempelset gefreut. (Sie wird doch nicht noch girly werden…)
  • Töchterchen hatte die Fenster im Wohnzimmer geputzt, einfach so! Als ich nach Hause kam, hatte ich plötzlich einen traumhaft ungetrübten Blick auf unsere neue Terrassenbeleuchtung. Was sagte das Kind dazu: „Mir ist langweilig gewesen und da hab ich eben die Fenster geputzt.“ (Bitte mehr dieser Langeweile!)
  • Ich habe mit dem Einhorn-Stempelset gestempelt und festgestellt, dass ich es doch besser metallisch embosst hätte. (Das mache ich bei der nächsten Karte, damit mein Motiv mehr nach Sternbild aussieht.)

Die wohl größte Überraschung des gestrigen Tages verbirgt sich aber hier.

Unnötig, alles, was dort auf der Seite zu meinen beiden Stamparatus DIY Kranzschablonen steht noch einmal zu wiederholen. Nur soviel, Ihr habt dieses Wunder selbst herbeigeführt. Ich gebe von Herzen gern, einfach so. 🙂

(Vielleicht hat sich diese Einstellung ja auch auf unsere fensterputzende Tochter ausgewirkt.)

Überhaupt bin ich der Ansicht, wer hat, der soll auch teilen. Mir jedenfalls hat es Spaß gemacht, die Sachen für das Hilfsprojekt einzukaufen, das Stampin‘ Up! während der Prämienreise unterstützt. Davon werde ich Euch im Juli berichten.

Jetzt stelle ich Euch erst einmal die ganzen Stempelsets vor, die ich gestern auf meiner Karte verschmolzen habe.

Glaube daran und alles ist möglich

Für Manuela, die sich auf meinem Youtube Kanal in einem Kommentar Übersetzungen gewünscht hatte, hier fluchs dies:

„Believe“ bedeutet „glauben“. Bei dem Spruch dürfte der Imperativ gemeint sein, also „Glaube!“

„Leave a little sparkle“ übersetzt sich am besten mit „Hinterlasse ein kleines Glitzern/ein wenig Funkeln…“

„Stargazing“ heißt schlicht „die Sterne beobachten“. („To gaze“ bedeutet anstarren, im astrologischen Sinne allerdings eher beobachten.

So, kleine Englischkunde beendet.

Passender Weise könnte ich Euch jetzt gleich noch eine Exkursion ins Reich der Quantenphilosophie anbieten, etwas darüber schreiben, dass Bewusstsein das Sein bestimmt, die Energie unserer Aufmerksamkeit folgt, alles mit allem verbunden ist und wir das zurückbekommen, was wir in die Welt senden, aber das würde wohl ein wenig zu weit führen.

Das Universum ist größer als wir es erfassen können und bietet uns und den nachfolgenden Generationen hoffentlich noch ausreichend Raum und Zeit zum Staunen, Glauben und Gestalten.

Diese Karte werde ich mir in meinem Bastelzimmer aufhängen. Sie soll mich erinnern, dass der Glaube Einhörner erschaffen kann und sich jeder Mensch einen kindlichen Blick auf die Welt erhalten sollte.

Da ist es und nur wer es sehen möchte, kann es sehen. Vielleicht ist es ja ganz gut, dass ich mein Einhorn im Nachthimmel verborgen und nicht zu Embossingpulver gegriffen habe.

Viel Spaß beim Entdecken neuer Welten wünscht Euch

Eure

Dörthe

  2 comments for “Wunder geschehen

  1. Petra T.
    12. Juni 2019 at 20:32

    Hallo Dörthe,
    falls deiner Kurzen immer noch langweilig ist, ich habe auch jede Menge Fenster
    Liebe Grüße an die Tochter für ihre tolle Idee.

    • Dörthe
      12. Juni 2019 at 22:06

      🙂 Ich glaube Petra, wir haben selbst auch noch Fenster genug. Die Grüße richte ich gern aus. Das Kind hat soweiso schon vor Stolz geglüht, dass es auf meinem Blog zu lesen war. *süß*
      LG
      Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.