Unser kleines Sorgenkind

Es hat zugenommen, das ist die gute Nachricht. Sieben Gramm in zwei Tagen. Das ist echt großartig, wenngleich die Geschwister in der gleichen Zeit bis zu sechzehn Gramm Gewichtszunahme geschafft haben.

Für ein dreizehn Tage altes Meerschweinchen sind 72 Gramm nicht viel. Das wiegen andere schon bei der Geburt. Aber bei fünf Kindern und einer jungen Mutter, können die Winzlinge schon mal Leichtgewichte sein.

Deshalb haben wir beim kleinsten Schweinchen in den letzten drei Tagen zugefüttert. Darüber ist das Kreative leider ein wenig auf der Strecke geblieben. Es gibt eben einfach gerade Wichtigeres. Das werdet Ihr bestimmt verstehen.

Immerhin, zu später Stunde habe ich heute noch ein paar goldige Impressionen für Euch.

Kurzzeitig gab es neben der Milch von Mutter Elma, Heu und Grünzeug für das Kleinste Meerschweinkind 2x täglich Aufzuchtmilch (Marengo Ziegenmilchpulver für Hundewelpen), später Aufzuchtfutter (Critical Care) extra. Seitdem nimmt das Schweinchen endlich gut zu.

Damit muss heute leider schon genug von mit/uns. Bald gibt es wieder Kreativideen. Fertig gebastelt habe ich schon, jetzt muss ich nur noch Fotos machen.

Bleibt gesund, munter und fröhlich.

Eure

Dörthe

  2 comments for “Unser kleines Sorgenkind

  1. Petra T.
    16. Juli 2020 at 06:14

    Moin Dörthe,
    sich der Verantwortung stellen, die man übernimmt, wenn man Haustiere hat, hat im Priorität. Ich kann das sehr gut nachvollziehen und wünsche euch und euren Schweinchen eine ganz tolle gemeinsame Zeit. LG Petra

    • Dörthe
      16. Juli 2020 at 18:55

      Liebe Petra,
      genau. Eine wunderbare Zeit haben wir auf jeden Fall. Das werden Erinnerungen sein, die unsere Familie noch lange begleiten werden.
      LG
      Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.